Fragen zur ORC

    • Moriaty
      Moriaty
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.056
      Ich habe ein paar Fragen zur Anwendbarkeit der OpenRaisingChart in folgenden Situationen:

      1. Wie spiele ich mit der ORC, wenn in den Blinds 1 oder 2 CallingStations sitzen, die sehr viele Raises preflop callen? Sollt ich eher noch mehr openraisen als die ORC empfiehlt, weil ich mit mehr Händen einen Equityvorteil gegenüber den Hände der zu loosen CallingStations habe? Oder eher weniger, weil die Wahrscheinlichkeit daß die Blinds folden geringer ist? Oder sollte ich die Tabelle ganz normal anwenden?

      2. Wie spiele ich mit der ORC, wenn die loosen Spieler nicht in den Blinds sitzen, sondern vor mir gelimpt haben? Trotzdem raisen, auch wenn einer der loosen Spieler vorher gelimpt hat, weil ich im 1:1 gegen ihn meistens einen EquityVorteil habe, oder eher nicht raisen, weil die Wahrscheinlichkeit, daß ich den Pot durch den Raise bereits preflop gewinne gesunken ist?
  • 8 Antworten
    • Player06
      Player06
      Black
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 5.921
      1.) wende die tabelle ganz normal an. du hast damit garantiert einen equity vorteil und kannst dich jedesmal darüber freuen wenn sie callen.


      2.) spielst du nach shc ohne reads ist das nichts, du brauchst schon ein bisschen erfahrung um ohne tracker abschätzen zu können mit welchen händen du eine edge hast.
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      frage 2 laesst vermuten, dass du den artikel nicht gelesen hast. wenn du einen vorteil gegenüber dem limper hast (bzw generell alles was vor dir ist - ranges in pokerstove eingeben und deine EQ sehen) UND du deine hand laut orc raist, dann tust du das auch.

      du willst ja den pot preflop in dem fall nicht schon gewinnen, sondern einfach mehr geld reinhaben, da deine chance den pot zu gewinnen höher ist.


      frage 1 kann ich nicht wirklich sicher beantworten, da die genauen hintergründe des ORC hier leider nicht verraten und diskutiert werden.
      daher bleibt dir nur ihm blind zu vertrauen, dh sollte deine hand laut orc spielbar sein, dann heisst das auch, dass du gegen die leute hinter dir wohl einen equityvorteil hast. das heisst du raist um den pot dicker zu machen. du musst deine range also nicht nach unten anpassen, weil die leute hinter dir öfter callen. denn dann würdest du hände raisen, wo du einen nachteil hast. das ist offensichtlich schlecht. verwende die tabelle also "ganz normal".


      sollten die blinds wirklich fast immer callen empfiehlt sklansky noch manche hände nur zu callen und nicht zu raisen (offsuit aces/kings mit miesem kicker, kleine suited connectors und kleine pps), aber was man mit dem rat anfängt ist jedem selbst überlassen.


      ich hoffe ich konnte etwas helfen, hazz
    • Moriaty
      Moriaty
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.056
      Ja, danke, hast mir schon geholfen. Trotzdem noch ne Frage, ob ichdich richtig verstanden hab. Habe den Artikel zwar gelesen, aber der ist ja nicht sher kurz und ist auch schon n Weilchen her und wenn man dann auch noch anderes zu tun hat vergißt man schonmal manches ;)

      Soll ich also preflop alles Raisen, was nach ORC geraist wird, selbst wenn vor mir Spieler gelimpt haben, solange ich nur (nach Pokerstove) mit der Equity meiner Hand über dem Limp% der Limper liege?
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      vielleicht hilft ein beispiel ( aber davon gibts etliche im artikel, lies den am besten mal wieder.. ;) ):

      ein limper vor dir. das gibts du in pokerstove ein. also seine callrange abzüglich der raiserange bei player1. dann deine hand bei player2. dann auf evaluate (monte carlo). wenn bei dir mehr als 50% EQ errechnet werden und deine hand im orc gelistet ist, dann raist du.

      ich weiss leider nicht was du mit "mit der Equity meiner Hand über dem Limp% der Limper liege" ausdrücken wolltest - da kann vieles misverstanden werden.


      ich kann dir nochmal sagen, was auch im artikel steht: für die leute VOR dir benutzt du pokerstove, für die NACH dir den orc. wenn BEIDES grünes licht gibt, dann raist du.
    • Moriaty
      Moriaty
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.056
      Also wenn der Limper z.B. 35 % callt und 10 % raist soll ich bei Pokerstive für diesen Player 25 % eingeben? Wieso wird denn da die Raiserange abgezogen?
    • onkelmeik
      onkelmeik
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2006 Beiträge: 651
      35% ist sein VPIP, d.h. die Hände, in denen er freiwillig Geld in den Pot geschoben hat. Da sind seine Calls und seine Raises drin.

      Darum in Pokerstove den Schieberegler zuerst auf 35% stellen und dann manuell die besten 10% (seine PFR mit den raises) wieder rausnehemne. dann hast du die Hände, mit denen er idR. callt.
      Gruß
    • Moriaty
      Moriaty
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.056
      ah, das macht sinn, danke ;)
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      auch wenn ich mich wiederhole: lies dir einfach nochmal alle artikel dazu durch, da wird das alles erklaert :)