Lernen mit Beispielhänden

    • rapidler333
      rapidler333
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 224
      Ich beobachte bei mir folgendes "Problem": Nach jeder Pokersession (1,5-2,5 Stunden) hab ich meistens 3-9 Hände, bei denen ich mir nicht sicher war, ob ich sie richtig gespielt habe.

      Ich poste die Hände dann in den Beispielhandbewertungsforen und schreibe selbst dazu, ob ich die Hand meiner Meinung nach richtig oder falsch gespielt habe. Jetzt spiele seit ca. einem Monat und die Anzahl der Hände wird einfach nicht weniger. Ich habe derzeit auch nicht das Gefühl, aus den Beispielhänden zu lernen. Ich poste sie, les mir dann die Bewertung durch. Ich mach das mehrmals, also fast jede Beispielhand hab ich mir bereits 4x bewertet durchgelesen. Trotzdem werd ich im Spiel einfach nicht sicherer.

      Jetzt meine Frage: Wie lernt ihr aus Beispielhänden? Ist es sinnvoll bzw. stört es, wenn ich Hände im Forum als Selbstübung bewerte? Denn wenn ich als Fish auf eine Beispielhand antworte, wird dies möglicherweise zu noch mehr Verwirrung führen.
  • 5 Antworten
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      die sicherheit wächst von mal zu mal, mach dir da keine sorgen. das ist ein langfristiger prozess.

      besser noch ist aber, wenn du selbst bewertest!!!
      das ist keinesfalls unerwünscht, im gegenteil.

      durch das eigenständige bewerten lernt man enorm.
      schreib doch einfach immer dazu, dass du dir nicht sicher bist und es nur zu übungszwecken machst, wenn du dich damit sicherer fühlst. :)
      dir wird auf keinen fall jemand den kopf abreißen, falls du mist verzapfen solltest. die handbewerter werden dich lediglich darauf hinweisen.
    • fritzIII
      fritzIII
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 1.378
      Kann mich nur anschließen. Selber bewerten bringt mehr als eigene Hände bewerten lassen.
      Du musst dich dann nämlich sehr intensiv in die Hand reindenken, intensiver als du es bei eigenen Händen am Tisch meißt tust. Zudem bist du objektiver.

      Was ich dir auch empfehlen kann: Du schreibst, dass du 1,5-2,5 Stunden am Stück spielst. Versuche mal das ganze in jeweils zwei bis drei Blöcke a 40-45 Minuten zu gliedern und zwischen den Blöcken eine Pause von mindestens 10-15 Minuten einzuschieben.
      Deiner Konzentration wird es sehr gut tun.
      Eine weitere Übung, die mir damals sehr geholfen hat:
      Kommentiere deine Hände während des spiels, so als ob du ein Coaching abhalten oder ein Lehrvideo aufnehmen würdst. Es mag zwar etwas albern klingen mit sich selbst vor dem Computer zu reden, aber es hilft ungemein, wenn du jede Entscheidung, die du triffst verbalisierst.

      Das gute daran ist, dass du viel intensiver über dein Spiel nachdenkst, denn du musst jede Entscheidung begründen können. "Warum nur callen? warum raist du? Warum glaubst du fold ist das beste?" Fällt dir nichts ein, wie du eine Entscheidung begründen kannst, hast du auf jeden Fall eine gute Hand für das Bsp. Hände Forum gefunden.
    • MatthiasM
      MatthiasM
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2007 Beiträge: 350
      Was mir auch sehr viel hilft, ist wenn ich mir meine Hände z. B. einen Tag später nochmal anschaue die ich ins Forum gestellt habe und dann nochmal drüber nachdenke, meistens sieht man dann selbst den Fehler mit etwas Abstand.

      Bei mir werden es auch nicht weniger Hände und ich befürchte das Ich einen persönlichen Handbewerter bräuchte wenn ich wieder mal mehr Zeit finden würde :)
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Jo selber Hände bewerten ist toll, pusht auch gut den Postcounter. ;)
      Mein Problem war nur immer, dass meine Bewertungen zwar auch als Magisterarbeiten gezählt hätten, aber wenn ich dann selber am Tisch saß hab ich auf Autopilot geschaltet und mich hinterher drüber geärgert. :/
    • Leyley
      Leyley
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2007 Beiträge: 652
      Find Hände bewerten kostet extrem viel konzentration. Wenn ich es mal eben mache machts mir nicht oft spaß, aber als ich 4 Wochen in Frankreich war konnte ich garnicht pokern sondern nur Hände bewerten und irgendwann ist das besser als spielen weil man nicht 82% der Hände folden muss ;)