Fixed Limit: Starting Hands Charts

  • 27 Antworten
    • MorchManN
      MorchManN
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2005 Beiträge: 2.012
      Cool wäre noch, wenn die Thread-Links o.ä. dabei stehen würden, wo die Charts erläutert werden.
      Mfg
    • Excem
      Excem
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2006 Beiträge: 216
      Original von MorchManN
      Cool wäre noch, wenn die Thread-Links o.ä. dabei stehen würden, wo die Charts erläutert werden.
      Mfg
      ^^ ist der weg nicht eigentlich von den einsteiger/Fortgeschrittenen Artikeln lernen und hier nur kurz die Charts holen, weil man keine lust hat zu suchen, dass Prinzip der Charts aber schon verstanden hat ?
    • MorchManN
      MorchManN
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2005 Beiträge: 2.012
      wäre ja nicht schwer noch einen link dazu zu schreiben.
      aber ansich hast du recht ^^
    • vortex
      vortex
      Global
      Dabei seit: 31.01.2005 Beiträge: 1.345
      wie wärs wenn mal jemand ein neues 3betting vs. ORC macht mit dem content vom profi seminar.

      so von wegen bei guter playability kann man bis zu 3,5 % zur equity hinzufügen...


      oder gilt das nur bei der defence?
    • Matthias Wahls
      Matthias Wahls
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2005 Beiträge: 2.073
      Original von vortex
      wie wärs wenn mal jemand ein neues 3betting vs. ORC macht mit dem content vom profi seminar.

      so von wegen bei guter playability kann man bis zu 3,5 % zur equity hinzufügen...


      oder gilt das nur bei der defence?
      Ich vermute mal, dass man das Prinzip nur in der Defence anwenden kann.

      Sagen wir, der Mp3 raist und du callst im BB mit 87s. Verfehlt dich der Flop total, kannst du davon ausgehen hinten zu liegen und solltest wahrscheinlich check/fold spielen. Triffts du dagegen oder hast du ein starkes Draw, spielst du check-raise. Das kommt selbst mit einem gutshot in Betracht, wenn der Flop den raiser vermutlich nicht getroffen hat.

      Beim 3-betting dagegen spielst du ja auto-bet flop, selbst, wenn du ihn total verfehlst. Der Informationsvorteil der Defence-Situation geht dir dabei verloren.
    • Matthias Wahls
      Matthias Wahls
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2005 Beiträge: 2.073
      Original von MorchManN
      wäre ja nicht schwer noch einen link dazu zu schreiben.
      aber ansich hast du recht ^^
      Immerhin ist eine Quellenangabe vorhanden, wenn auch nicht verlinkt.
    • susi24
      susi24
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2006 Beiträge: 55
      Fehler bei Starting Hands Chart Version 3.0

      Meiner Meinung nach gibt es einen Fehler:

      bei 99-77 in late position und small blind sowie bei 66-55 in late position gibt es die Anweisung "raise 1 / call 3". Wie soll das gehen? Wenn einer geraist hat, gilt ja die Anweisung nach dem " / ". Die Anweisung "raise 1" an erster Stelle ist also an sich unlogisch.

      ßbrigens: Auch unlogisch ist "raise 0". Es ist identisch mit "raise". Die 0 finde ich daher sehr unästhetisch.

      Oder habe ich einen Denkfehler gemacht?
    • Waszszaf
      Waszszaf
      Global
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 646
      Ja, hast du. Lies doch den Artikel nochmal, insbesondere, was "Raise x" bedeutet.
    • susi24
      susi24
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2006 Beiträge: 55
      Gut, dann mache ich es detailliert:

      Der Fall lautet: "raise 1 / call 3"

      "raise X = raisen wenn X oder oder weniger Spieler vor Euch in die Hand eingestiegen sind."

      Dies kollidiert aber mit der Definition von " / ": "Der / bezieht sich nur auf die Situation, wenn vorher einmal geraist wurde. In dem Fall gilt die Anweisung hinter dem /".

      An letztere Anweisung halte ich mich: falls vor mir einer geraist hat, halte ich mich an "call 3".

      Nach wie vor halte ich die "1" bei der Anweisung "raise 1" für einen Fehler.
    • habi5586
      habi5586
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 1.532
      eingestiegen ist nicht gleich geraised... wenn jemand called steigt er auch in die Hand ein...
    • mm144
      mm144
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 1.059
      ich hab mal eine frage zum thema 3 betting:
      es gibt dazu ja eine tabelle von shol, der gestoved hat und eine etwas ältere version des themas von betout (gleiches prinzip aber wohl nicht 100% genau)
      wie auch immer. ich finde es seltsam, dass es auch das 3betting vs orc gibt.
      im 3betting vs orc gehe ich davon aus dass mein gegner nach orc oder schlechter spielt. aber ich tue so als spiele er nach orc um auf der sicheren seite zu sein.(hab ich das r.ichtig verstanden?)
      warum mache ich dass und nehme nicht seine stats zur hand die mir pt anzeigt um einfach in shol's oder betouts tabelle nachzugucken und anhand der angepassten pfr range meines gegenr zu 3betten?
      das macht für mich keinen sinn. durch das 3betting vs orc entgehen mir doch viele profotable möglichkeiten oder?
      mfg max



      edit:
      grade ist mir noch ein neuer gedanke gekommen...
      ist das 3betting vs orc evtl deswegen von nutzen weil ich meine 3betting range an die position des gegner ( der geraised hat ) anpasse. ein raise ausm co ist nat. schwächer als aus utg.
      gibts keine möglichkeit die methode von sholvar und betout also das stoven und dieses positionsabhängige denken zu vereinen?
      oder nutze ich das 3bettingorc chart gegen unknown....fragen fragen....
    • Waszszaf
      Waszszaf
      Global
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 646
      Nein. "Raise 1" bezieht sich hier auf den Fall, daß höchstens einer ins Spiel eingestiegen ist, aber niemand geraist hat.

      Klar?

      "Raisen" und "Einsteigen" sind nicht synonym!
    • haubi
      haubi
      Global
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 83
      Original von mm144

      oder nutze ich das 3bettingorc chart gegen unknown....fragen fragen....
      ganz genau! wenn man noch keine stats zum gegner hat, ist man auf der sicheren seite, wenn man davon ausgeht, daß er preflop optimal und auch nach orc spielt. dann geht man nach dem 3betting vs orc-chart vor!
      habe ich schon genügend stats schau ich mir meine equity gegen seine raise range an und entscheide damit.
    • susi24
      susi24
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2006 Beiträge: 55
      Vielen Dank,

      endlich ist das dumme Brett von meinem Kopf weg...
    • 2pacnrw16
      2pacnrw16
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2006 Beiträge: 2.853
      Hi habe auch ne Frage.

      Könnte man das SHC nicht etwas detailierter machen.
      Dadurch würde es auf dem ersten Blick etwas komplizierter und für Leute die das zum ersten mal sehen ein Grauß sein, jedoch möchte ich eines anmerken.

      Wir haben im FL die 10 Personen in 4 Blöcke aufgeteilt.
      Das ist so wie in der Schule. Da haben wir Note auch in 6 Kategorien eingeteilt. Nur ist der Schüler mit einer 3 + wesentlich besser als mit einer 3 -

      Was ich damit sagen will: Bestimmte karten sollte man vllt. UTG weglassen und UTG+2 vllt. schon raisen obwohl es im SHC anders beschrieben wird. D.h. jede spielbare karte wird mit jeder Position neu definiert. Gibt es so eine Tabelle schon? Wenn ja, würde ich sie gerne zu Gesicht bekommen, da ich glaube mit einem optimierten SHC würde man sicherlich noch ein paar Prozente rauskitzeln.

      MFG
    • Waszszaf
      Waszszaf
      Global
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 646
      Ich weiß nicht, ob die "paar Prozente" den Kohl fett machen würden.

      Du kannst dich ja auch einfach bei "später Middle Position" etwas zum Eintrag "Late Position" hinorientieren und ab und an dessen Eintrag verwenden (beispielsweise wenn du deine gegner ein bißchen einschätzen kannst). Oder so.
    • 2pacnrw16
      2pacnrw16
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2006 Beiträge: 2.853
      Original von Waszszaf
      Ich weiß nicht, ob die "paar Prozente" den Kohl fett machen würden.

      Also, oberste maxime eines Pokerspieler sollte sein, den Gewinn und somit auch die Gewinnvoraussetzungen so positiv wie nur möglich zu gestalten. Wenn also +EV ist, wieso nich?
    • Waszszaf
      Waszszaf
      Global
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 646
      Es ist ein Chart für *Anfänger*.

      Die Profis hier basteln eh mit Equity-Berechnungen rum, die dann auch die genaue Position in Betracht ziehen.

      Das SHC ist eine vereinfachte Sicht auf diese Ergebnisse.

      Und sorry, ich sehe einen Vorteil von, na sagen wir mal 0,1 BB/100 auf dem Limit 0,15/0,3 nicht als wesentlich an.

      Da hat Simplizität viel für sich.

      Etwas Erfahrung dürfte auch viel mehr bringen als minimale Veränderung ium Preflop-Spiel. Nicht vergessen: beim Post-Flop-Spiel gewinnt oder verliert man mehr als Pre-Flop.
    • ampel456
      ampel456
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 659
      gibt es nicht auch einen open limping chart, den man neben orc und 3bet chart anwendet oder habe ich das falsch in errinnerung?
    • 1
    • 2