Limper - soweit das Auge reicht....

    • Alexandra99
      Alexandra99
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 267
      Manchmal sitzt man an einem Tischen, wo preflop regelmässig 6 oder mehr limper sitzen. Wie groß wählt ihr dann eine preflop-bet? Ich hab das Gefühl, daß die 4BB plus 1BB pro limper einfach zu viel sind. Wäre ja dann schon eine bet von 10bb, was postflop dann meist zu Riesenpötten anschwillt, dich ich nicht immer haben will.

      Wie handhabt ihr das?
  • 2 Antworten
    • Denab
      Denab
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 546
      Wenn der Tisch nicht zu loose ist, warum erwägst du nicht, mit einer sehr guten Hand direkt zu pushen? Und 4bb+1 ist zuwenig bei limptables. Nimm gleich 6, wenns nicht reichen sollte, meine Fresse, dann ist deine bet halt 10bb groß. Zeig denen DEUTLICH dass du das rumgelimpe nicht magst :)
    • TreterPeter
      TreterPeter
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2007 Beiträge: 3.540
      als rein damit!

      falls du zb AK als butten hast. 10 BB setzen musst, 2 caller bekommst, kannst du entweder am flop nur kontibetten, oder wenn sie oft drin bleiben, auch bet - raise (All-in) in betracht ziehen (bzw deren AI callen). so loose leute halten oft garnix (gerade diese komischen midistacks) und du bist mit AK weit vorne. (AJ, KQ oder so kannst du natürlich nicht unimpoved pushen, musst dir da dann überlegen die kontibet sein zu lassen, wenn sie auch postflop noch loose sind)

      viele wollen aber einfach nur den flop sehen und sich dann von ihren karten verabschieden, daher trotzdem preflop for value raisen....