Spiel ohne Stats - ein Versuch

    • ristop1618
      ristop1618
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2006 Beiträge: 90
      Habe auf Basis eines Profi-Handouts vor ca. 2 Monaten einen Versuch gestartet: "Perfektes Spiel funktioniert ohne Stats" Pokertracker und Pokerace wurden nicht mehr genutzt. Statt dessen habe ich mich darauf konzentriert, die wirklichen Fische an Hand ihres konkreten Spiels herauszufinden und möglichst genau zu beschreiben. Gegen diese Gegner habe ich versucht, den maximalen Value zu bekommen. Gegen
      alle, die ich noch nicht beschrieben habe, habe ich möglichst ideal gespielt - also dünne value bets etc. vermieden. Ich habe dadurch viel aufmerksamer und bewußter gespielt, außerdem hat das Spielen mehr Spaß gemacht - meine Gewinnrate hat sich auch deutlich gesteigert.
      Aus meiner Sicht, wird Pokerace auf den höheren Levels (ich spiele 5/10) kontraproduktiv, da es immer mehr sehr gute Spieler gibt, deren Stats Ihnen eigentlich Fish-Status geben (Preflop LAG, post flop TAG). Diese sind meines Erachtens besonders gefährlich für die eigene Bankroll! Meinungen????
  • 19 Antworten
    • steven-dev
      steven-dev
      Black
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 1.408
      ich spiele seit 6 monaten ohne jegliche stats.
      ich spiele lediglich 3-4 tische und beobachte dafür jede hand, die gespielt wird und lasse sie revue passieren. das erfordert zwar 100%ige konzentration auf die tische, aber die winrate wirds dir danken. da ich vorallem hauptsächlich auf stars spiele, habe ich dadurch auch keinen nachteil, dass mir stats nicht angezeigt werden. zu 95% kenne ich dort eh jeden spieler und brauche von daher keine stats um zu wissen wie er spielt.
    • ristop1618
      ristop1618
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2006 Beiträge: 90
      Ich spiele auch nur 3-4 Tische!
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.512
      Volle Zustimmung.

      Habe zwar die Stats noch an für die basic sachen (went to SD, PFR, Attempt to Steal, Defend Werte) aber achte dennoch quasi auf jede Hand um die konkreten Lines der Gegner herauszufinden.
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      erst mal möchte ich erwähnen, dass dein Beweggrund ohne Stats zu spielen, weil "optimales spiel" nicht auf Stats basiert, Käse ist ;)

      Denn Optimales Spiel ist im Normalfall nicht das beste Spiel, also das mit dem größten EV.
      Die Optimale Spielweise ist dann die beste, wenn der Gegner auch optimal spielt. Gegen alle anderen Spielweisen macht sie zwar auch plus, allerdings kann man aus diesen noch mehr rausholen.
      Nächstes Problem: wir kennen die optimale Spielweise nicht ;)


      zum eigentlichen Thema "ohne Stats spielen":
      generell gilt erst mal: wenn wir ohne Stats spielen, haben wir einen Informationsnachteil => -EV
      wir können nämlich die Gegner auch genauso gut beobachten, auch wenn wir uns die Stats anzeigen lassen.
      Wenn man allerdings dazu neigt, wenn man die Stats sowieso hat, weniger auf die Gegner zu achten, dann kann es natürlich Sinn machen sie auszuschalten...aber das beste wäre trotzdem: Stats aktivieren und Gegner sehr aufmerksam beobachten und dann beide Informationsquellen sinnvoll in Verbindung bringen und daraus die beste Entscheidung treffen.


      mfg NoS[e]killer
    • kobeyard
      kobeyard
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 2.750
      ich nutze einfach alle informationen, die mir zur verfügung stehen von PT/PA bis hin zu timetells oder allen händen, die an meinen tischen gespielt werden
    • schiep
      schiep
      Black
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 13.601
      Original von steven-dev
      ich spiele seit 6 monaten ohne jegliche stats.
      ich spiele lediglich 3-4 tische und beobachte dafür jede hand, die gespielt wird und lasse sie revue passieren. das erfordert zwar 100%ige konzentration auf die tische, aber die winrate wirds dir danken. da ich vorallem hauptsächlich auf stars spiele, habe ich dadurch auch keinen nachteil, dass mir stats nicht angezeigt werden. zu 95% kenne ich dort eh jeden spieler und brauche von daher keine stats um zu wissen wie er spielt.

      QFT!

      (Wobei das nicht heißen muss, dass Stats der Gegner schlecht wären, sofern man sie nicht overratet; aber auf devs Limits kennt man eh fast jeden, sodass sie vielleicht etwas überflüssig erscheinen)
    • skedar
      skedar
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 11.365
      jetzt schreibt hier natürlich jeder dass er immer 100 prozent aufmerksam an den tischen ist und die stats nur als hilfe dazu verwendet...

      cmon guys
    • schiep
      schiep
      Black
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 13.601
      Najo. Ich z.b. tilte leider immer wieder und bin sehr oft ganz und gar nicht aufmerksam - trotzdem sind und bleiben Stats nur eine Ergänzung.
    • IntoTheJail
      IntoTheJail
      Black
      Dabei seit: 31.07.2007 Beiträge: 1.222
      €: hat sich erledigt
    • kollegebossmann
      kollegebossmann
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2007 Beiträge: 372
      hab seit ca 3 Tagen Pokertracker.. seitdem geht es stetig bergab
    • slowrookie
      slowrookie
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2007 Beiträge: 762
      hab seit Beginn kein PT oder dergleichen und es funzt auch so..

      wobei ich mich auf 4 Tische beschränke und man immer dieselben Leute sieht
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Ich halte es wie kobeyard und nutze jede Info, die ich kriegen kann. Dass steven-dev auch ohne Stats kann, glaube ich zwar sofort, allerdings liegt das sicherlich auch an seinem Limit. Dort trifft er eh sehr häufig auf dieselben Gegner und hat dadurch natürlich optimale Voraussetzungen. Dass kann ich logischerweise nicht auf den low- und midstakes behaupten.
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      um mal Korns Wortwahl aus einem anderen Thread zu einem anderen Thema zu missbrauchen:

      Wenn jemand ohne Stats spielt und Winnigplayer ist, dann ist er das nicht deshalb, sondern *obwohl* er ohne Stats spielt ;)


      Wenn ihr euch ohne Stats mehr auf eure Gegner konzentriert, dann mag das Sinn machen, aber dann ist es ein Leak von euch, dass ihr mit Stats euch weniger auf eure Gegner konzentriert und nicht ein allgemeiner Nachteil von Stats...
    • DonMB
      DonMB
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2006 Beiträge: 4.952
      gilt das auch für NL? was meint ihr?
    • Kahless
      Kahless
      Bronze
      Dabei seit: 08.08.2005 Beiträge: 826
      würde sagen für NL sind stats deutlich wichtiger, da man weniger showdowns sieht.
    • zoffi
      zoffi
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 210
      Hab mein BR ohne Stats ein halbes Jahr aufgebaut. Hat ganz gut geklappt.

      Habe also relativ spät mit PT/PA angefangen. Nach einer Eingewöhungszeit muß ich sagen, mit Stats ist es deutlich besser. Besonders in late position, wenn's ans Stealen geht, orientiere ich mich stark an den Stats.

      Ansonsten mache ich auch weiterhin mein Beobachtungen und halte jeden Read in den Notizen fest.

      Bottom Line:
      Ich finde Stats sehr nützlich und denke nicht, dass man ohne besser spielt.
    • praios
      praios
      Black
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 7.416
      also ich als nl spieler komme ohne stats nicht klar.

      aber ich spiele auch nicht immer 100% aufmerksam oder ebend auczh mal 10tables.




      aber viele von den top nl-pros spielen auch ohne stats.
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.466
      Original von kobeyard85
      ich nutze einfach alle informationen, die mir zur verfügung stehen von PT/PA bis hin zu timetells oder allen händen, die an meinen tischen gespielt werden
      #2!
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.512
      Original von NoSekiller
      um mal Korns Wortwahl aus einem anderen Thread zu einem anderen Thema zu missbrauchen:

      Wenn jemand ohne Stats spielt und Winnigplayer ist, dann ist er das nicht deshalb, sondern *obwohl* er ohne Stats spielt ;)


      Wenn ihr euch ohne Stats mehr auf eure Gegner konzentriert, dann mag das Sinn machen, aber dann ist es ein Leak von euch, dass ihr mit Stats euch weniger auf eure Gegner konzentriert und nicht ein allgemeiner Nachteil von Stats...
      Absolut korrekt.

      Das Spiel ohne Stats kann aber als "psychologische Übung" Sinn machen. Denn auf den high stakes ist es wichtig, dass man nicht nur Stats sondern auch individuelle Reads, die sich Session für Session ändern können, stark miteinbezieht.