wie tight bei grossen pötten?

    • Justus
      Justus
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2005 Beiträge: 1.846
      ich zock momentan NL100, und hab das Problem fast jeden Pot >$100 zu verlieren - daher die Frage, wie weit sollte man mit welcher hand gehen?
      gerade wieder klassisches beispiel, ich halte KK, einer raised auf $4, ein anderer callt, ich raise auf $10, beide callen, der flop nur niedrige karten, keine straight/flushgefahr
      ich biete also $20 rein, einer foldet, der andere callt, turn J, ich erhöh nochmal, der gegner setzt mich mit meinen letzten $30 all-in und mir bleibt ja eigentlich nix übrig als zu callen, gewinnen tut er dann mit nem set 7

      so läuft eigentlich jede hand ab, bei der nicht spätestens der turn vom gegner gefoldet wird, meine overpairs, 2pair, sets, straights, flushes und sogar full house sind immer gegen etwas leicht höheres unterlegen, hab ich mal die nuts callt spätestens am turn niemand mehr

      was soll ich da machen?
      mit händen wie overpair, 2pair etc. versuchen den pot klein zu halten?
      gegen den turnreraise folden und wenigstens den rest retten?
  • 10 Antworten
    • Stargoose
      Stargoose
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 4.077
      1. Preflop mehr raisen. $16 wäre ganz gut.

      2. Flop müßte der Pot ja so $30 groß sein. Auch da würde ich mehr betten, so $25.

      3. Wenn Du da gecalled wirst, auf einem quasi drawfreien Board mit nur Low Cards würd ich mal anfangen mir am Turn Gedanken zu machen: Reads vom Gegner in Betracht ziehen ... usw ... Wie wahrscheinlich ist das Set? Wie wahrscheinlich ist ein schelchteres PP? Wie wahrscheinlich sind Overcards?

      Ohne Reads kann man da aber leider kaum was genaues zu sagen. Gegen manche Gegner kann man hier relativ bedenkenlos All-in spielen, gegen andere muß man ernsthaft einen Fold in Erwägung ziehen.

      Bei No Limit Holdem gibt es für keine Situation ein Patentrezept. Jede Aktion ist immer abhängig von dern Gegnern, dem eigenen Image, etc. ...

      In Kürze wird es ja mehr Artikel zum Postflop Spiel hier geben. In denen wird dann all sowas genauer betrachtet werden ...
    • Ragen
      Ragen
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2005 Beiträge: 1.489
      Kann mich nur anschließen, vorallem das hohe preflopraisen schuetzt dich vor solch schweren entscheidungen. Wenn du hier auf 16$ raist und die Ggner hier 12$ callen muessen gibst du ihnen schlechte odds auf ihre pockets. Callen sie begehen sie somit meistens einen Fehler da der call -EV ist. Somit machst du durch dein raise einen +EV move und verdienst Geld.
      Raist du hier nur auf 10$ muessen die Ggner lediglich 6$ fuer einem Monsterpot callen. Da dieser call +EV ist falls sie in 1/8 der faelle(genau dann wenn sie ihr set treffen) das 8-fache ihrer Einsatzes - der 6$ - rausholen, machen sie durch den call nach deiner raise keinen Fehler sondern einen +EV move - du wirst viel Geld zahlen um zu sehen ob du mit deinen Kings geschlagen bist. Das is alles worum es geht. Muessen sie hier deine 12$ callen ist es sehr fragwuerdig ob sie im falle eines sethittes auch 96$ in der hand verdienen!
      Ich denke einer der groeßten und verstaendlichsten fehler der nicht so erfahrenen spieler ist der gedanke durch zu gute odds value in die hand zu bekommen. 1. bringt man die ggner so allerdings zu richtigen entscheidungen, was schlecht fuer uns ist. 2. wuerden wir oft mehr value in die hand bekommen wenn wir die hand sehr aggressiv spielen.
      versuch einfach mal preflop mehr zu ballern, du wirst dich wundern wieviel noch gecallt wird.
    • Justus
      Justus
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2005 Beiträge: 1.846
      hmnaja schlecht war der nicht, also overcards hätte er ausser AK preflop gefoldet, und AK spätestens am flop
      also war klar davon auszugehen dass er nen pair auf der hand hält, die frage war dann eben nur ob er aufgrund der niedrigen karten im flop ebenfalls nen overpair hatte (allerdings nicht AA/KK, das hätt er preflop noch erhöht) und das stark spielen wollte, oder eben nen set
      wenn ich jetzt im nachhinein nachdenke war nach dem flopcall klar dass er nen set hat, denn dass ich nen hohes pair auf der hand halte war ihm nach dem preflopraise klar, also war einziger grund zu callen nen set :/

      naja mir fehlt da einfach nochn bissl die erfahrung sowas besser zu beurteilen, auf den limits davor war denken mal total unnötig, da ham soviel deppen immer mit trash gecallt um irgendn bluff zu versuchen dass man niemals drüber nachdenken braucht KK auf sonem ungefährlichem board zu folden^^
      naja da muss ich dringend dran arbeiten, diese grossen pötte immer zu verlieren ist nicht billig, ich arbeite mich langsam immer hoch und auf einen schlag bin ich wieder im minus :/
    • Ragen
      Ragen
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2005 Beiträge: 1.489
      das der ggner nicht schlecht ist heisst nich das er das nicht callt
      deine raise ist hier viel zu niedrig und damit ein klarer fehler preflop
    • Justus
      Justus
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2005 Beiträge: 1.846
      jo ich meinte damit das postflopspiel
      ih erhöh ab jetzt die hohen pockets mehr
    • Ragen
      Ragen
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2005 Beiträge: 1.489
      dann hast du schon genug aus dem topic gelernt :)
    • Justus
      Justus
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2005 Beiträge: 1.846
      dafür habichn ja aufgemacht :)
      und genug lernen kann man nie ;)
    • Justus
      Justus
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2005 Beiträge: 1.846
      doll jetzt ist mir genau dasselbe passiert, ich halte AA, gegner trifft aufm flop wieder sein set 7... hatte preflop geraised, er hats gecallt und ih hab dann natürlich wieder in flop gebettet, und da sein stack kleiner war auch allin gesetzt... wieder $60 weg :/
      davor schon gegen set 2 mit 99 overpair verlorn, naja mit 99 net viel geraised und so nur $30 verlorn, aber summiert sich eben, bei meinem nutflush callt natürlich keiner irgendne raises :/
      und mit meinem set 6 gewinn ich nen $4 pot, klasse
    • Justus
      Justus
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2005 Beiträge: 1.846
      yay, nochmal stack gegen nen set 7 verlorn, irgendwie verfolgt mich das :(
      vor allem trifft er diesmal erst am turn, aber weil ich den andern, der preflopraiser war, checkraisen wollt, der aber keine contibet gesetzt hatte, kriegt er seine freecard :(
    • Justus
      Justus
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2005 Beiträge: 1.846
      ich kriegs einfach net hin, mit aggressiver spielweise gewinnt man viele kleine pötte, aber man rennt auch oft sehr teuer in slowgeplayte sets/overpairs rein, und genau deshalb mach ich weiter nur verlust..
      am flop halt ich nen flushdraw, der turn bringt mir TPTK dazu, der river beschert mir top 2pair, aber der gegner hält von anfang an nen set und wieder alles weg >_<