Bankroll 2/4 -> 3/6 (-> 5/10)

    • pokerpupil
      pokerpupil
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2006 Beiträge: 890
      Kurz zur Vorgeschichte:

      Ich spiele zur Zeit 2/4 auf PP und Stars. Ich bin auf beiden Seiten mit jeweils 500BB aufgestiegen. Da imo Stars fischiger ist wollte ich mal fragen ab wieviel BB man sich auf 3/6 wagen kann. Auf Stars bin ich mit 300BB im Plus und somit habe ich mehr als 500BB für 3/6. Sollte ich mir erst 500BB Gewinn auf 2/4 einfahren und dann auf 3/6 aufsteigen oder schon jetzt den Schritt wagen? Ich fühle mich auf 2/4 auf Stars ganz wohl, aber auf PP ist es noch nicht so prall. Ich habe auf PP erst 12k Hände gespielt und bin nur ;) 0,9BB/100 im grünen Bereich. Auf Stars hatte ich auch 2 Nacht Session, bei denen einfach alles nur passte :D .


      Lange Rede kurzer Sinn:

      Was haltet ihr für ein sinnvolles BRM in den Limits 2/4 -> 3/6 (-> 5/10) ab wann sollt man mehr als 500BB für einen Limitaufstieg parat haben?

      Mein Plan sieht so aus:
      auf 2/4: 500BB Gewinn
      auf 3/6: 500BB Gewinn und dann auf 5/10 aufsteigen (dann hätte ich 700BB für 5/10)

      Wie habt ihr es gemacht bzw. was könnt ihr empfehlen?
  • 8 Antworten
    • smooly
      smooly
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2006 Beiträge: 425
      Varianz hits hard.

      Im Ernst, also wenn du SH spielst musst du dich auf jeden Fall auch mit Limitabstieg beschäftigen, denn mit 500BB kannst du locker mal die BR in 1-2 Tagen halbieren.

      Wenn du wirklich ohne tilt, usw. spielst und Limitabstieg und harte BR-Swings verkraftest, sind 500BB genug, aber als normaler player sollte man dann schon meehr BR haben.
    • OstapBender
      OstapBender
      Black
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 5.416
      Ich bin von Party 2/4 auf Stars 3/6 gewechselt und muss sagen, dass die Aggression da um einiges steigt, womit ich persönlich erstmal einige Probleme habe. Das Spiel am Turn ist im Durchschnitt z.bsp viel aggressiver, als ich das bis jetzt kannte. Ich weiss nicht, wie 2/4 auf Stars so ist, vielleicht bist du schon an die ganzen LAGs gewöhnt. Aber wenn du 500 BBs hast, go for it :)
    • borti
      borti
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 369
      Ich kann nur zu einem etwas konservativen BRM raten.
      Ich bin mit ca 750BB auf 2/4 aufgestiegen und war mit der entscheidung sehr zufrieden, da mich sofort in den ersten paar tausedn Händen ein 250BB down erwatete. Bei 500BB Aufstieg hätte ich da dann fast wieder absteigen müssen.
      3/6 habe ich erst mit gut 800BB angefangen, da hat mich dann zwar gleich ein up erwischt, aber ich bin da lieber auf der sicheren Seite.
      Mein plan ist es auf 5/10 erst bei 1k BB aufzusteigen. Vorher shotte ich evtl ab und zu ;)

      Alles in allem kann man sagen, dass ich mich mit dem konservativen BRM sehr viel wohler fühle, da ich keine Lust habe ständig wieder abzusteigen, da 250BB die halbe BR sind (das ist dann für mich eher scared money). Wenn man damit aber klar kommt ist ein früher Aufstieg wahrscheinlich profitabler
    • kloputzer7
      kloputzer7
      Black
      Dabei seit: 01.04.2006 Beiträge: 662
      ich habe bis 15/30 mit 500BB-BRM gespielt, allerdings lief es meist gut und ich hatte keine probleme auch mal abzusteigen (zum glück nur einmal)..
      erst auf den higheren stakes spiel ich nun so mit 750-1k BB, je nach fishigkeit..

      wenn du keine probleme mit abstiegen, tilt und scared money hast, die tische gut sind und du gut dich gut genug für die höheren limits fühlst, kann ich dir nur anraten, flexibels BRM zu betreiben!
    • Grammy
      Grammy
      Black
      Dabei seit: 12.06.2006 Beiträge: 1.461
      Bin mit 650BB auf 3/6 und werde jetzt mit 1000BB auf 5/10 aufsteigen, hoffentlich schon die nächsten Tage ;)
      Bin nicht so der Freund von Limitabstiegen von daher werde ich mich von nun an daran halten. 500BB halt ich auch für sehr sehr knapp für dieses Limit. Aber wie schon erwähnt wurde: Wer keine Probleme mit Limitabstiegen hat, der kann das sicher mal prbieren.
    • pokerpupil
      pokerpupil
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2006 Beiträge: 890
      Danke für eure Meinungen. Da werde ich wohl noch etwas 2/4 auf PP üben müssen, um auch mit durchschnittlich stärken Spielern zurecht zu kommen. Außerdem bin ich manchmal tilt anfällig (wie u.a. vorgestern auf 2/4).

      Original von OstapBender
      Ich bin von Party 2/4 auf Stars 3/6 gewechselt und muss sagen, dass die Aggression da um einiges steigt, womit ich persönlich erstmal einige Probleme habe. Das Spiel am Turn ist im Durchschnitt z.bsp viel aggressiver, als ich das bis jetzt kannte. Ich weiss nicht, wie 2/4 auf Stars so ist, vielleicht bist du schon an die ganzen LAGs gewöhnt. Aber wenn du 500 BBs hast, go for it :)
      @OstapBender

      Oft habe ich schon diese Meinung über Stars gehört. Doch imho wenn ich PP und Stars auf 2/4 vergleiche, finde ich PP aggressiver. Daher fühele ich mich auf PP nicht so wohl, weil ich mich oft nicht traue aggro genug zu spielen. An manchen Spots bin ich wahrscheinlich zu weak. An Hand meiner Stats kann ich beide Seiten noch nichtmal unterscheiden. Mein AF ist auf beiden Seiten fast gleich 2,28 (2,75; 2,15; 1,3). Wenn ich irgendwann dann mal 3/6 auf Stars erreicht habe und dort einige Hände gespielt habe, dann werde ich nochmal was dazu schreiben.
    • rustyspoon
      rustyspoon
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 1.459
      Mit 1,3 River Af würde ich versuchen die Monsterleaks am River zu stopfen bevor ich mir überlegen würde mit 500BB auf 3/6 zu spielen.
      1,3 River Af ist echt wenig, du verpasst anscheinend sehr sehr viele Valuebets.
    • pokerpupil
      pokerpupil
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2006 Beiträge: 890
      Original von rustyspoon
      Mit 1,3 River Af würde ich versuchen die Monsterleaks am River zu stopfen bevor ich mir überlegen würde mit 500BB auf 3/6 zu spielen.
      1,3 River Af ist echt wenig, du verpasst anscheinend sehr sehr viele Valuebets.
      I know. Ich arbeite dran... der war mal noch kleiner ;(