ICM Train

    • Marinho
      Marinho
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2007 Beiträge: 3.574
      hi,
      also ich hab letztens wieder mit sngs angefangen und beschäftige mich fortlaufend mit der theorie inkl. ICM-train

      jetz die frage zum ICM-train
      mit welcher range kann man sich eigtl an die tisch getrauen ohne ein schlechtes gewissen nach nem suckout oder so zu haben
      im momengt habe ich 87% ist das jetz besonders schlecht oder eher mäßig?
      ich hätte gedacht das man so auf dauer über ne geraume samplesize schon 95% schaffen sollte, lieg ich da richtig, denn einerseits sind mir schon arge grenzwertige entscheidungen aufgefallen.
  • 4 Antworten
    • HeinekenMD
      HeinekenMD
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 2.942
      87% ist nicht besonders gut...ich denke mit ein wenig übung kann man schon so 94% erreichen. ziel sollte es natürlich sein so nah wie möglich an die 100% zu kommen...
    • SkyReVo
      SkyReVo
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 2.365
      100% ist meines Erachtens nicht zu empfehlen, da einige Situationen falsch angegeben sind (z.B.: Wir sollen folden, obwohl wir in der nächsten Runde im BB sind und unsere Fold Equity verlieren). Daher denke ich, dass ca. 96% ideal sind.
    • DrJ22
      DrJ22
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2006 Beiträge: 759
      also das man zwanghaft versuchen sollte auf 100% zu kommen, würde ich nicht empfehlen.
      Denn man spielt eben nicht immer streng nach ICM, und wenn man seine Entscheidungen am Tisch immer zu 100% nach ICM trifft, spielt man eben nicht zwangsläufig ideal.
      Der -EV UTG-Push sei da zum Beispiel genannt.

      Und außerdem spielen eben nicht alle Spieler nach Nash, und da bringt es eben nichts wenn man zwar gegen "perfekte" Spieler richtig spielt, aber die Ranges nicht an die Spieler am Tisch anpassen kann.
    • HeinekenMD
      HeinekenMD
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 2.942
      jep, da habt ihr recht...100% ist quatsch...