SSS, BSS, SnG oder Turniere???

    • Latrine
      Latrine
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2007 Beiträge: 418
      Hi Leute wollte mal so aus reiner Neugier fragen, was ihr meint was am Profitabelsten ist. Klar kommt es auf die Spielweise an, aber mich würde es dennoch mal interessieren was ihr so spielt.

      SSS, BSS, SnG oder Turniere???
  • 19 Antworten
    • puckl
      puckl
      Bronze
      Dabei seit: 04.11.2005 Beiträge: 427
      freerolls
    • West48
      West48
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2007 Beiträge: 1.176
      Fixed Limit ^^


      Sonst hat BSS wohl eine ganz gute Winrate, aber das werd ich erst dann ausprobieren, wenn ich keine Lust mehr auf Fixed Limit hab oder meine BR so groß ist, das ich einfach mal die BSS auf NL10 ausprobieren kann.....
    • puckstoppa
      puckstoppa
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 651
      schafkopfen
    • KarlMaxx1982
      KarlMaxx1982
      Global
      Dabei seit: 15.06.2007 Beiträge: 912
      Original von puckl
      freerolls
      # 2, aber nur mit ausgiebiger Tableselection. :rolleyes:
    • HeRoSRaiSeR
      HeRoSRaiSeR
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2006 Beiträge: 1.487
      würd ma sagen

      NL BSS > Fixed > SNG > SSS

      so von der winrate her auf micro bis midstakes zumind
      das is natürlich auch typ sache manche kommen mit versch dingen garnet zurecht aber generell denk ich ist die winrate so darzustellen

      gibt natürlich ausnahme SSSler die au high stakes spielen aber eben nur ausnahmen und da die meisten eh auf BSS wechseln steht das net so im vordergrund
    • PplusAD
      PplusAD
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2007 Beiträge: 391
      Cashgame ist mit Abstand am profitabelsten wenn man gut ist.
      Selbst als NL25 kann man wenn man halbwegs gut ist ~ 1K $ profit im Monat machen.

      Auf Nl50 sind dann als winning player ca 2 -2,5K $ drinnen , was finanziell sogar schon zum Leben reicht ;) obwohl Nl50 sogar noch richtig derb low stakes ist.
      1500 € / Monat ohne Abzüge auf die Hand is doch nen ordentlicher batzen Geld.

      bei fixed Limit bin ich nicht so bewandert , aber denke auch da kann man gut Geld verdienen.

      Bei SNGS ist es so ne Sache.
      Wenn du ne Luckbox bist kannst du eventuell gut drann verdienen
      Im Normalfall verdienst du mit cashgame aber im schnitt wesentlich mehr.
      Da SNGS sehr swingy sind täuscht oft der kurzzeitige Gewinn etwas über den eher mageren durchschnitts Stundenlohn bei hoher sample size von 3000+ hinweg.

      ich erinner mich noch gut als ich mit 10$ SNGS mal an einem Tag 180$ profit hatte ... und dachte wenn ich nur halb so gut abschneide komme ich auf 90$ Tag ... T_T eingependelt hatte es sich dann langfristig auf ca 8-12$ / Tag ... und ich bin wieder zu Cashgame.

      Turniere

      Auch hier ist es einfach eine Frage ob du darin gut bist.
      Ich kenne Nl50 spieler die ne 15K bankroll haben weil sie regelmäßig Turniere Final Tablen ... ( ca 5 % Final Tables )
      die 15 K sind 13K von turnieren und nur 2 K durch Cashgame ...

      Für andere wiederrum ist der Zeitaufwand kaum rentabel.
    • Gamma85
      Gamma85
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 1.483
      Original von Latrine
      Hi Leute wollte mal so aus reiner Neugier fragen, was ihr meint was am Profitabelsten ist. Klar kommt es auf die Spielweise an, aber mich würde es dennoch mal interessieren was ihr so spielt.

      SSS, BSS, SnG oder Turniere???
      alles ist profitabel, wenn mans kann!
      ich denke FL 4000/8000 ist profitabler als nl20k, aber vielleicht gibts ja auch irgendwo NL1mio, das wär dann wohl am profitabelsten....

      Aber auch ein 1mrd$ Buy in SNG kann profitabel sein auf Dauer :rolleyes:
    • Latrine
      Latrine
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2007 Beiträge: 418
      Original von PplusAD
      Cashgame ist mit Abstand am profitabelsten wenn man gut ist.
      Selbst als NL25 kann man wenn man halbwegs gut ist ~ 1K $ profit im Monat machen.

      Auf Nl50 sind dann als winning player ca 2 -2,5K $ drinnen , was finanziell sogar schon zum Leben reicht ;) obwohl Nl50 sogar noch richtig derb low stakes ist.
      1500 € / Monat ohne Abzüge auf die Hand is doch nen ordentlicher batzen Geld.

      bei fixed Limit bin ich nicht so bewandert , aber denke auch da kann man gut Geld verdienen.

      Bei SNGS ist es so ne Sache.
      Wenn du ne Luckbox bist kannst du eventuell gut drann verdienen
      Im Normalfall verdienst du mit cashgame aber im schnitt wesentlich mehr.
      Da SNGS sehr swingy sind täuscht oft der kurzzeitige Gewinn etwas über den eher mageren durchschnitts Stundenlohn bei hoher sample size von 3000+ hinweg.

      ich erinner mich noch gut als ich mit 10$ SNGS mal an einem Tag 180$ profit hatte ... und dachte wenn ich nur halb so gut abschneide komme ich auf 90$ Tag ... T_T eingependelt hatte es sich dann langfristig auf ca 8-12$ / Tag ... und ich bin wieder zu Cashgame.

      Turniere

      Auch hier ist es einfach eine Frage ob du darin gut bist.
      Ich kenne Nl50 spieler die ne 15K bankroll haben weil sie regelmäßig Turniere Final Tablen ... ( ca 5 % Final Tables )
      die 15 K sind 13K von turnieren und nur 2 K durch Cashgame ...

      Für andere wiederrum ist der Zeitaufwand kaum rentabel.
      Hmm danke für die tolle Antwort. Aber meinst du dann Cashgame mit der SSS oder BSS ????
    • LittleBube
      LittleBube
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2006 Beiträge: 636
      BSS
    • Furo
      Furo
      Silber
      Dabei seit: 06.04.2007 Beiträge: 11.046
      Ich spiele derzeit SSS, da mir für BSS noch das nötige BR fehlt.
      Mal ne Frage dazu:

      Es kommt derzeit immer vor, dass ich Coinflips verliere bzw. nichts treffe und somit mit BSS Verluste einfahre. Wenn ich allerdings SnGs spiele, gewinne ich sehr häufig bzw. komm ITM, da ich auf Turnieren eine größere Bandbreite an spielbaren Händen habe als mit SSS und oftmals Gegner ausspielen kann.
      Wäre für mich die BSS in diesem Fall sinnvoller zu spielen? Bin teilweise richtig genervt, ständig die paar spielbaren Hände, die man bekommt zu verlieren (oder die Session im CashGame immer +-0 zu beenden).
    • st1kxx
      st1kxx
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 485
      Es ist vielleicht etwas naiv gedacht oder hört sich komisch an, aber mit der BSS spielst du doch nicht weniger Starthände als bei der SSS. Heisst, wenn du bei der SSS nur die starken Hände spielst, spielst du diese doch auch bei der BSS und kannst, wenn du das Spiel nach dem Flop "beherschst", dann mit diesen Händen höhere Gewinne erzielen oder evtl. Verluste noch abwägen.
    • Furo
      Furo
      Silber
      Dabei seit: 06.04.2007 Beiträge: 11.046
      Nunja, mit SSS spielt man ja eher weniger Karten wie bspw mittlere Suited Connectors a la 89 910 etc
    • st1kxx
      st1kxx
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 485
      Eben, und mit der BSS spielst du auch die wenigen Karten von der SSS!
    • PplusAD
      PplusAD
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2007 Beiträge: 391
      Ich rede wenns ums Pokern geht immer von BSS

      SSS ist kein Pokern ....
    • HeRoSRaiSeR
      HeRoSRaiSeR
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2006 Beiträge: 1.487
      konzept SSS bitte nochmal lesen

      BSS ist FR aggressiver - looser - blind stealing bla bla
      SH viiiel looser etc
      SSS nur gedacht dass du dir schwierige postflop situationen ersparst un du gegner "irritierst" mit dem kleinen stack ( verleitet loose calls )

      ansonsten kann man eig sagen es is jedem das seine aber cash BSS is wohl das profitabelste im schnitt

      SNG gibts echt leute die lucken sich quasi 1k SNG entlang andere eben nich obwohl sie wesentlich besser spielen
      varianz is hier sehr hoch , jedoch auch der skill um über die 55er hinauszuwachsen sprich ICM etc
    • RondellBeene
      RondellBeene
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2007 Beiträge: 2.319
      Original von Gamma85
      ich denke FL 4000/8000 ist profitabler als nl20k, aber vielleicht gibts ja auch irgendwo NL1mio, das wär dann wohl am profitabelsten....

      Aber auch ein 1mrd$ Buy in SNG kann profitabel sein auf Dauer :rolleyes:
      Nicht, dass ich wüsste, aber Andy Beal und die Corporation spielen öfters FL 100.000$/200.000$ :D
    • Latrine
      Latrine
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2007 Beiträge: 418
      Also ich musste feststellen das mir die SnGs besser liegen als BBS =)

      Aber ich glaub das immer unterschiedlich. Man muss auch nur einmal pech haben oder so und sein gazer Stack ist auch weg im BSS
    • 00Visor
      00Visor
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 14.438
      Mir "liegen" SnGs momentan auch besser. In dem Mid-Buy-ins 11$ bis 33$ lässt sich sogar ganz ordentlich verdienen. Nur wenn man weiter aufsteigt, sinkt auch der ROI beträchtlich und die Edge lässt sich nur zäh ausbauen.
      Traine deshalb nebenbei auch BSS, aktuell NL25, da ist der Aufstieg viel leichter möglich. Eventuell werde ich mich an PLO versuchen, soll ja ein hoher BB/100 möglich sein.
    • Gamma85
      Gamma85
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 1.483
      Original von RondellBeene
      Original von Gamma85
      ich denke FL 4000/8000 ist profitabler als nl20k, aber vielleicht gibts ja auch irgendwo NL1mio, das wär dann wohl am profitabelsten....

      Aber auch ein 1mrd$ Buy in SNG kann profitabel sein auf Dauer :rolleyes:
      Nicht, dass ich wüsste, aber Andy Beal und die Corporation spielen öfters FL 100.000$/200.000$ :D
      Beal is recognized as the poker player who won more money in a poker game in a single day than any other known poker player. On Thursday, May 13, 2004, at the Las Vegas Bellagio, Beal won $11.7 million from Chip Reese, Hamid Dastmalchi, Gus Hansen, and Jennifer Harman

      Quelle: Wikipedia