Einflu? des eigenen Verhaltens auf die gegebenen Karten

    • Deepblue
      Deepblue
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 1.387
      Jeder kennt das Phänomen: man foldet eine Hand preflop und man hätte die nuts geflopt. Die Karten werden ja durch einen Zufallsgenerator verteilt. Mich würde interessieren, ob dieser durch das eigene Verhalten beeinflußt wird d.h. hätte man die Trashhand nicht gefoldet sondern gecallt, wäre dann ein anderer Flop ans Tageslicht gekommen?
  • 22 Antworten
    • Ajezz
      Ajezz
      Black
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 10.245
      Das Deck wird vor der Hand gemischt.
      Steht alles bei PartyPoker auf der Homepage:
      The Shuffle

      Und das nächste Mal die Suchfunktion benutzen, da gab es schon einige Threads zum selben Thema...
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.551
      Abgesehen davon: Selektive Wahrnehmung. Immer wenn ich ein Pair im Bereich 8 - T nach nem Raise Preflop folden muss kommen am Flop Overcards. ;)
    • DaWyatt
      DaWyatt
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 3.434
      Aber die Frage ist schon vollkommen berechtigt, weil hier im Forum manche der Ansicht sind (auch auf meine Frage damals), dass das Deck in der Hand auch weiter generiert wird. Also Flop sieht anders, wenn man foldet, sich mehr Zeit lässt etc.
      Das wäre (von meiner Sicht her) sicherheitstechnisch nicht ganz so sauber. Da dann Spieleraktionen in die laufende Hand eingreifen.
    • incognito
      incognito
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 2.728
      Original von DaWyatt
      Aber die Frage ist schon vollkommen berechtigt, weil hier im Forum manche der Ansicht sind (auch auf meine Frage damals), dass das Deck in der Hand auch weiter generiert wird. Also Flop sieht anders, wenn man foldet, sich mehr Zeit lässt etc.
      Das wäre (von meiner Sicht her) sicherheitstechnisch nicht ganz so sauber. Da dann Spieleraktionen in die laufende Hand eingreifen.
      aber die frage wurde doch schon beantwortet.
    • DaWyatt
      DaWyatt
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 3.434
      Original von incognito


      aber die frage wurde doch schon beantwortet.
      Schon klar :)
      Nur es ist grade mal 4 Tage her, als wieder einer behauptete (er ist schon länger dabei), dass auch in der Hand geshuffelt wird. Deswegen habe ich das noch einmal untermauert.
    • SlannesH
      SlannesH
      Black
      Dabei seit: 23.01.2005 Beiträge: 7.738
      Genau das ist das Problem an einer "freien" Gesellschaft, jeder kann behaupten was er will, ohne Quellen nennen zu müssen..

      MfG
    • IloveBeer
      IloveBeer
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 239
      The security of this deck is assured, as the information is transmitted to each player's computer via 128-bit encryption and a Secure Socket Layer (SSL).


      jo jo! heißt das ich hab das ganze deck am rechner? oder wird mir jede karte einzeln bzw nur die die ich brauche geschickt?
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.551
      Vermutlich das ganze Deck.
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      aber keine angst, dass es ja dann jemand hacken könnte, will sehen, wie jemand 128bit in echtzeit hackt
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.551
      Richtig, der sollte dann besser gleich ins System der Deutschen Bank einsteigen anstatt sich mit so kleinen Fischen zu beschäftigen.
    • Schalle
      Schalle
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2005 Beiträge: 1.332
      Es gab früher mal so nen Fall in Vegas wo Hacker nen Poker Automaten "gehackt" hatten. Dort war es so das die Karten weiter "gemischt" wurden während man gespielt hatte und je nachdem wann man gedrückt hatte kam dann ne andere Karte. Diesen Logarithmus hatten die dann geknackt und so einige tausend Dollar abgeräumt (man brauchte nur ein paar karten um rauszufinden an welcher stelle des codes der automat gerade war und dann hatten die so nen hosentaschensensor der dann immer vibriert hatte wenn die den knopf betätigen mussten).

      Nachzulesen in "The Art of Intrusion" von Kevin Mitnick und William L. Simon John Wiley (in deutsch "Die Kunst des Einbruchs")
    • vaultdweller
      vaultdweller
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 101
      der "Logarithmus" wurde geknackt ... soso :D
    • Krach-Bumm-Ente
      Krach-Bumm-Ente
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 10.526
      Original von vaultdweller
      der "Logarithmus" wurde geknackt ... soso :D
      Mein Taschenrechner kann auch Logarithmen knacken :D
      Das Deck wird am Beginn der Runde geshuffled und dann werden bis zum SD nur die jeweiligen Holecards und das Board dem jeweiligen User gesendet. Erst am SD werden die Daten über die Holes deiner Gegner verschickt.
    • skibbel
      skibbel
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 1.874
      Original von Kugelfang
      aber keine angst, dass es ja dann jemand hacken könnte, will sehen, wie jemand 128bit in echtzeit hackt
      ßhm auf meinen PC wirds doch entschlüsselt, sonst müsste es wohl kaum übermittelt werden. Also liegt das bei mir irgendwo im Arbeitsspeicher.

      Was ich aber kaum glaube, ich wette meine BR darauf das immer nur die Karten die man sieht, übertragen werden, sonst wär es zu leicht zu hacken.
    • flowerizzle
      flowerizzle
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 583
      pp shuffled vor jeder karte neu, ps shuffled das ganze dekc einmal dann is fertig.

      evtl trifft deswegen bei pp auch der runner runner gutshot straight wenn die person die n hält callt und bei ps nich ;P
    • DaWyatt
      DaWyatt
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 3.434
      Original von flowerizzle
      pp shuffled vor jeder karte neu, ps shuffled das ganze dekc einmal dann is fertig.

      evtl trifft deswegen bei pp auch der runner runner gutshot straight wenn die person die n hält callt und bei ps nich ;P
      Party:
      Before each hand the PartyPoker.com RNG shuffles the deck into one of these many orderings. The resultant deck is as close to random, if not more so, than a physical deck produced by either a manual or machine shuffle.

      The security of this deck is assured, as the information is transmitted to each player's computer via 128-bit encryption and a Secure Socket Layer (SSL).

      Once the hand is complete, the deck is discarded and a new one generated for the next hand.


      Für mich sieht das aus, wie: das deck wird geshuffelt, nach der hand verworfen und eine neues geshuffelt. Und nicht in der Hand.

      Zum übertragen: du bekommst jede Karte einzeln übertragen via 128 bit verschlüsselung, am Ende bekommt man noch die Karten des Showdowns. mehr net :)
      -
      so wie ich das jetzt verstanden habe.
    • MalagaNt
      MalagaNt
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 3.276
      Alles andere würde auch keinen sinn machen?!
    • Deepblue
      Deepblue
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 1.387
      Original von flowerizzle
      pp shuffled vor jeder karte neu, ......

      evtl trifft deswegen bei pp auch der runner runner gutshot straight wenn die person die n hält callt und bei ps nich ;P
      Das scheint sich mir jetzt aber zum PP Text zu wiedersprechen. Was gilt denn nun? Und wieso sollte Stars und PP die Karten verschieden mischen?
    • Macc
      Macc
      Global
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 1.607
      Deepblue, glaub bitte nicht alles, was dir irgendwer erzählt.
    • 1
    • 2