Ranges und tatsächliche Hände?

    • Pokerboydd
      Pokerboydd
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2007 Beiträge: 1.813
      Folgendes Problem ist mir gerade Schleierhaft, evtl. hab ich auch nur ein Brett vorm Kopf:

      Wenn ich Equity betrachtungen anstelle (z.B. um preflop zu pushen) schaue ich mir die range des Gegners an, sagen wir 4%.
      Gebe ich bei Pokerstove 4% ein, wandelt er das in die Range 99+, AK, AQs um, mit JJ habe ich dagegen eine Equity von 48,5%.

      Nun ist aber die Range 66+ auch 4%, und meine Equity hier 57,5%.

      Frage also: wie kommt Pokerstove (oder die Handbewerter) hier darauf, welche Hände einer Range zugeordnet werden? Vlt. habe ich es mit einem "extremen" Gegner zu tun, des suitedness drastisch überbewertet, und für den AQo crap ist, der aber 67s noch raised?

      Meine Erklärung, die mir grad beim schreiben kommt: Pokerstove nimmt die bestmöglichen Hände. Um bei meinem Beispiel zu bleiben: 99+, AK, AQs sind die 4%, gegen die ich am schlechtesten dastehe. Gegen einen Gegner mit ner Range von 4%, der genau DIESE Kombinationen spielt, bin ich also am schlechtesten dran, sozusagen der worst case.
      Habe ich einen Gegner mit 4%, der aber nur Pockets spielt, bin ich halt besser...

      Stimmt diese "erkenntniss"
  • 3 Antworten
    • allizdoR
      allizdoR
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 4.568
      Es gibt nach verschiedenen Tabellen Starthände, manche bewerten Axs besser als kleine Pockets und umgekehrt.
      Bei Stove ist die EQ gegen mehrere Durschnittshände um den Chart zu erstellen.

      Beim Equilator kannst du die verschiedenen Ranges auswählen.


      In deinem Beispiel liegst du mit JJ klar gegen Pockets vorne hast aber gegen AQ nur nen Coin und gegen größere Pockets liegst klar hinten. Kommt also auch immer auf deine eigene Hand drauf an, gegen was sie besonders gut ist.
    • Pokerboydd
      Pokerboydd
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2007 Beiträge: 1.813
      Original von allizdoR
      Bei Stove ist die EQ gegen mehrere Durschnittshände um den Chart zu erstellen.
      ist.
      Hä?
    • 4A888
      4A888
      Bronze
      Dabei seit: 22.10.2007 Beiträge: 916
      Bei Pokerstove wird sind 4% die 4% der Hände, die gegen drei zufällige Hände die beste Equity haben.

      Beim Equilator kann man noch vier verschiedene andere Rankings der Hände auswählen.

      Je nach Auswahl gibt es dann eine etwas andere Gewichtung der Hände.