Server mieten zum minen

  • 5 Antworten
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Die einzige logische Lösung wäre ein Windows Server auf den man RDP Zugriff hat

      kA...
    • philwen
      philwen
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 5.601
      cs clan fragen , die einen root server haben. des gemine kostet ja soweit ich weis kaum traffic...
    • DerDicke82
      DerDicke82
      Bronze
      Dabei seit: 16.12.2006 Beiträge: 1.739
      Die frage ist doch, warum ihr einen Server braucht? Gerade das es wenig traffic braucht ist es doch ne nette sache das ding von zu hause aus laufen zu lassen!

      Einfach einen normalen PC ans Inet anschließen und dann PP in mehreren Instanzen laufen lassen um das 12 Tisch problem zu umgehen bei anderen Anbietern ist das wohl nicht so ein Problem oder?

      sollten dann nur schnelle Festplatten, eine vernünftige CPU und ein bisschen ram haben der rest ist ja eigentlich egal!

      Beim mieten war 1u1 ja mal ganz gut und günstig, aber es haben sich auch schon ein paar andere auf den markt gedrängt

      Aber mal ernsthaft, ich würde das mit nem Rechner zu hause machen! dann habe ich wenigstens keine laufenden Kosten und alle 2 wochen kann ich für jedes Limit und jeden Anbieter die sachen hochladen!

      gruß

      Stefan

      Edit: Einziges Problem wäre nur die Bezahlung des PCs, vielleicht könnte man das über eine einmalige Zahlung für ewiges Abo der HHs wieder reinbekommen! Aber ist das legal? Wenn du dich für meine Lösung näher interessierst, kannst dich ja mal über ICQ melden 74266204

      Edit2: Ja ja, ich bin es nochmal, irgendwie hast du mir da einen Floh ins Ohr gesetzt *gg* hier schonmal so ein bisschen was an ideen, was mir so Vorschweben würde!
      OS: Leistungsstarkes kleines Linux und dann über Vmware oder ähnliches mehrere Winversionen laufen lassen, im moment denke ich da an Win2k, weil es stabil ist und wenig ressourcen braucht! Linux ist für die Pokerprogramme wohl eher ungeeignet!
      In dieser Form bräuchte man für jedes Limit eine eigene Win2k Instanz und könnte dort dann sämtliche Pokerclients laufen lassen (PP,FTP,Stars etc.) Pokertracker bräuchte eigentlich dann nur einmal zu laufen wenn ich das richtig sehe oder? vielleicht aber doch auch einmal pro instanz und man lässt dann nur einen postgres Server laufen!
      Also, mal an alle speziallisten ist das so eine halbwegs vernünftige lösung?
    • Kampfschildkroete
      Kampfschildkroete
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2006 Beiträge: 1.841
      Es ist ja nicht nur die Anschaffung von einem Rechner, wenn du ihn 24 Stunden lafen lässt und angenommen 110W verbraucht zahlste bei 0,19€/kWh alleine ~15€ an Stromkosten im Monat mehr.
    • xanic
      xanic
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 1.439
      http://www.hosteurope.de bekommt man einen virtual-server. Ist ein "root-server"-light, also ein virtualisierter, dessen Leistung aber für die meisten aufgaben im semiprof. bis privaten bereich ausreichen.

      gruß
      Markus

      ps: kost glaub ich auch ca. 15 €