Als Beginner NL einsteigen?

    • cnscheuer
      cnscheuer
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2006 Beiträge: 10
      Hallo,

      Spiele jetzt mit Echtgeld seit ca. 2 Wochen. Anfangs wie es in dem Beginner Forum vorgeschrieben ist mit fixed angefangen und auch recht schnell die ersten Erfolge erzielt.

      Mit zunehmender Spieldauer verlor ich auf fixed tables immer ein wenig was mit dazu brachte mich mal im Beginner Bereich bei PP dem NL zu widmen da ich die unzähligen Freeroll tournaments bei PS (70% immer unter letzten 100) immer recht gut überstanden habe.

      Komischerweise gewinne ich bei NL immer ein wenig bzw. falle sehr sehr selten in den Minus Bereich.
      Habe jetzt vor 3 Tagen noch mal auf fixed umgestellt -> nach dem BR Handbuch und ich habe diese nach mehreren Std. sehr frustriert verlassen. Warum?
      Mir passierte es recht häufig das ich am Preflop eine starke Hand hatte - diese starke Hand nach dem Flop teils auch noch verbessern konnte aber am Schluß doch mit leeren Händen da stehe ohne groß was falsch zu machen.

      Bei NL kann man seine gute/starke Hand viel viel besser verteidigen wobei man bei fixed limits mit einem einfach check/call sich den turn/river leicht erkaufen kann. Diese Tatsache ist für mich doch sehr frustrierend was mich auch dazu bewegt hat im Moment nur NL Tables zu spielen.

      Eure Meinung/Ratschläge?

      Danke

      PS: Mein momentanes BR is $83.06
  • 7 Antworten
    • M4ST0R
      M4ST0R
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 10.186
      Du solltest NL nicht vor FL 1/2$ anfangen. Erst wenn du diese Limits eindeutig geschlagen hast kannst du dich dem NL widmen, da dort die Swings um einiges stärker sind brauchst du auch eine passende BR. 20Buy-Ins für das jeweilige Limit.

      Falls du die Strategien im neuen NL-Bereich durchliest wird dir dort zum selben geraten wie ich es hier scheibe. Innerhalb 2 Wochen kannst du einfach noch nicht eine feste Aussage haben, dass FL nicht profitabler ist als NL. Auf lange Sicht gesehen sind beide Spielvarianten in etwa Gleichgewinnbringend.
    • suru
      suru
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2005 Beiträge: 3.735
      also die kleinen NL Limits sind schon SUPER fischig, aber ohne ahnung und die passende BR wuerde ichs lassen, weil so 2,3,4,5 Stacks koennen ma ganz schnell weg sein ;)
    • homerjaysimpson
      homerjaysimpson
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2006 Beiträge: 3.390
      ich hab sehr früh auch mit nl angefangen und ehrlich gesagt, wenn er die grundlagen des fixed limit kann, wird sich im no limit ganz gut zurechtfinden, nl 5 ist der beste einstieg!, hier kann man passiv spielen, die gegner studieren und gewinnt jeden tag etwas, selbst wenn man mal an einem tag nicht so gute hände hat, allerdings sollte man no limit, wirklich sehr konzentriert spielen und sich ein gutes gegner reading nach und nach aneignen, im no limit bereich ist erfahrung denke ich sehr wichtig, wichtig ist am anfang auch mal nur an einem tisch zu spielen, um sich die abläufe anzueignen, später kann man bie nl5 auch mal 2 tische spielen
    • Slippi
      Slippi
      Bronze
      Dabei seit: 18.06.2006 Beiträge: 15
      Hi,

      ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht.

      Während ich an den Fixed limit beginners Tischen sehr wenig Gewinn mache (oft sogar gar keinen, obwohl ich strikt nach SHC spiele) gelingt es mir an den NL Tischen fast immer mit einem Gewinn zu gehen.

      Habe von 18 Uhr bis 18.40 Uhr eben an 4 Tischen NL $0.02 gespielt und habe insgesamt 13 Dollar eingenommen!

      Ich bin auch völlig verwirrt, weil den Anfängern (habe noch 35 von 45 Tagen) geraten wird Fixed zu spielen und ich weiss jetzt nicht, ob ich NL beibehalten soll oder eben nochmal fixed probieren.

      Mir kommt es so vor, dass es bei den Fixed limit Tischen viele Leute gibt die sich strikt an die SHC halten und das macht das ganze eben zäher.??!!!
    • FrenzyPanda
      FrenzyPanda
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2006 Beiträge: 655
      Naja, letztendlich ist es ja deine Entscheidung. Ich würde dir trotzdem raten den von Pokerstrategy propagierten Weg zu gehen, da dies eindeutig der sichere Weg ist und die tighten Micro Limits dich sehr gut auf die Zeit danach vorbereiten.

      Ich denke bei NL wirst du kurz zeitig bessere Erfolge erzielen, langfristig jedoch weniger davon haben.

      Wie gesagt, Grundlage für NL wird ja bald kommen, trotzdem würde ich dir Fixed Limit empfehlen.
    • Enormo
      Enormo
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2006 Beiträge: 721
      Kann mich egtl nur homerjaysimpson anschliessen - NL5 ist optimal um festzustellen, ob NL was für einen ist, oder obs doch besser FL sein soll. Am Anfang vllt lieber mit ~3$ statt mit 5$ an den Tisch setzen und nach bisserl ßbung und kleinen Erfolgen dann mit den vollen 5$ ran. So ist das Risiko überschaubar, würd ich mal zu behaupten wagen ;)
    • Peanut
      Peanut
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 177
      kuckst Du auch mal hier