bubble play als shorty mit shorty

    • efkay
      efkay
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 3.673
      also an der bubble unterlässt man ja teilweise den ein oder anderen push wenn man mit nem weiteren shorty alive ist. aber wie spiele ich denn wenn der andere shorty ebenfalls ein guter spieler ist und nach icm spielt? der is dann genau so vorsichtig und bei agressiven leader folde ich mich da auch mal schnell machtlos...

      meistens hab ich ab 3-4BB stack nachgegeben und die nächste halbwegs gute hand gefunden und gepusht, heute hatte ich solch eine situation und habe mich mit dem anderen shorty bis auf 2bb weggefoldet (nach sngwiz)

      ich frage mich ab wann man doch gegen icm spielt... ich denke mal das thema werde ich auch nicht als erster anschneiden aber über die suche hab ich nix gefunden
  • 10 Antworten
    • ErikNick
      ErikNick
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 5.921
      Also lass doch erstmal den SNGwitz weg, das scheint nicht so pralle zu sein. Beschränk dich einfach auf die Charts und du bist schon gut dabei. Dazu brauchst du, je weiter du kommst, Reads. Wenn du mit nem anderen Shorty um die Bubble fightest solltest du den bereits gut einschätzen können. Wenn ihr euch da gegenseitig runterfoldet, dann setzt euch entweder der Bigstack schön unter Druck, weil er weiß, dass ihr gar nicht callen könnt solange ne Chance besteht, dass der andere rausfliegt, und er nicht allzuviel riskiert, oder der Vierte im Spiel nutzt eure Situation aus. Wenn ihr dann gegeneinanderrappelt grinsen sich die beiden einen.
      Du musst hier den schwächsten Spieler rausfinden und dir den gezielt vorknöpfen. Allerdings musst du dabei auch berücksichtigen, inwieweit sich dafür die Situation ergibt (zB wenn du kaum first-in-Situationen bekommst). Wenn du den Schwächsten also nicht angreifen kannst, weil das immer schon einer vor dir macht, musst du dir was anderes überlegen.

      ich sach ma so:

      a) ist der andere Shorty aggro, kannste es riskieren den auszusitzen

      b) ist der andere Shorty ein Weichei oder einfach am Warten, dass du rausfliegst, musst du die Initiative ergreifen

      Wichtig ist dabei auch zu gucken, wie die anderen mit euch umgehen. Wenn der andere Shorty links von mir sitzt und die beiden anderen grundsätzlich meine Blinds angreifen, dann bin ich praktisch gezwungen, das genauso zu machen oder mal zu callen. Lassen die mich hingegen in Ruhe, kann ich wählen.
      Sitzt der andere Shorty rechts von mir und wird von den anderen ständig angegriffen, kann ich eher mal auf seinen Abgang warten. Wird der aber ständig verschont, wirds eng (sowas hasse ich). Wenn er aber ständig angegriffen wird, kommt er automatisch in die Situaion, dass er sich an mir schadlos halten muss (wie oben erwähnt), so dass ich seine Pushingrange ganz anders einschätzen muss.
      Sitzen die Shortys sich gegenüber, muss man halt jeweils gucken, wie der rechts davon sich so aufführt. Wenn ich dabei den Aggro-Typen kriege und der andere ne Foldingstation oder 'n Complet-Clown, warte ich gar nicht bis ich weggefressen werde sondern schalte direkt auf Apokalypse-Modus um.

      Dabei auch immer schon die Level-Uhr im Auge behalten ...

      Uhm ... ist was lang, ist was faselig, ist schon was spät - gut' Nacht :-)
    • efkay
      efkay
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 3.673
      langsam bekomme ich das gefühl SNGWiz hat mein spiel eher verschlechtert als verbessert... naja bleibt nur am spiel arbeiten, auf jeden fall danke für die gute antwort, ich melde mich bei dir noch über mail!
    • Guuruu
      Guuruu
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 3.858
      Original von ErikNick
      Apokalypse-Modus :-)
      auch wenns nicht BBV ist, aber das muss jetzt sein... :heart: mmd
    • HumburgManiac
      HumburgManiac
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2007 Beiträge: 195
      guter Post ErickNick.

      Ich denke aber bei Shorty vs. Shorty kann einem SNGWiz wenig weiterhelfen.

      Es kommt einfach auch immer darauf an wie short man ist. Bei 3-4 BB versuche ich normal weiterzuspielen. Wenn ich als Shorty weniger als 3BB habe und ein anderer Spieler ist von den Blinds her vor mit Auto-AllIn suche ich mein Heil oft im Aussitzen.
    • ErikNick
      ErikNick
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 5.921
      Kann man ja auch versuchen. Aber man muss sich schon VORHER mit dem worst-case befassen und seine Vorgehensweise planen. Ich schätze mal in 50% der Fälle geht der andere Shorty einfach nicht busto. Was ich da schon alles gesehen habe ... ein Limper, SB completet, BB ist allin, alle checken runter und er gewinnt mit 22233 oder so und plötzlich bin ich der einzige Shorty am Tisch und dran. Äh ... öh ... machichnjetzt?? uff ... ahm ... na, mal pushen (Timer piept schon) - da wird man gecalled. Der Push muss da sofort aus der Hüfte kommen ... sonst fold, dann hat man noch 1-2 Orbits left und die FE sinkt mit Schallgeschwindigkeit.
      Wenn sowas passiert habe ich mir idR bereits Gedanken darüber gemacht, wie es weitergeht.

      Man kann ja nun nicht jede Variante hier durchkakeln. Es bleibt der Rat, nix anderes mehr zu machen als die diversen Optionen permanent durchzugehen und mit der aktuellen Hand abzustimmen. Einmal weggeguckt, weil an nem anderen Tisch grade Aktion ist, kann einem da schon das Genick brechen (mir jedenfalls) - Uuups, nur noch 1,5BB left? Wie kommt das denn? Jaja, 4handed bei Party dauert 3x preselected Fold keine 3 Sekunden. Man verbessert sich an Tisch 3 etwas und kommt an Tisch 1 not itm. Diese Lektion habe ich derweil gelernt. Deswegen starte ich keine neuen SNGs nach, wenn ich mind. 2 über 100/200 habe.
    • Njeng
      Njeng
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2007 Beiträge: 2.211
      @ Erik: du hast ein paar gute gedanken zu dem thema, aber ich bin der Meinung dass man als Shorty niemals darauf warten kann, dass der andere busted (außer du hast 7bb der andere 3 oder so, aber auch dann solltest druck machen, wenns irgendwie geht, wenn er einmal einen guten flip macht, hast sofort wieder einen gleichwertigen gegner, also solltest vorher du gute pushes machen)
      shorty an der bubble muss immer megaaggro sein, hier gibts für mich keine ausnahmen außer jemand ist quasi auto-allin und du noch nicht.

      Wenn man quasi gar keine Aussichten auf mehr als platz3 hat, kann man schon mal versuchen sich reinzufolden (mit 72o all the time), aber die situation tritt nur auf, wenn es 2 megabigstacks gibt und 2 extreme shortys
    • ErikNick
      ErikNick
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 5.921
      Natürlich, darauf bin ich gestern Nacht halt nicht weiter eingegangen, weil das ja ein Thema für sich ist. Hier ging es mir nur um die Frage, wann Zurückhaltung Sinn macht. Wenn die Karten für einen Push sprechen, dann Push. Wenn aber nicht, dann ... also es gibt einfach Hände, mit denen will ich nicht spielen und wenn die Gefahr besteht, dass ich gecalled werde, dann überlege ich mir Alternativen und wenn der andere Shorty vor mir busten würde ohne Hit IST das eine Alternative.

      edit: ... wobei ich dazusagen sollte, dass es mir zunächst extrem wichtig ist itm zu kommen, statt an der Bubble bereits die Chips für Sieg-Play einzufahren. Mir liegt es mehr itm die Chips an mich zu reissen, als an der Bubble, ka warum das so ist, aber wenn ich erstmal itm bin kriege ich auch mit Mini-Stack oft noch das Ruder rumgerissen, weil die anderen mich zu loose callen.
    • FalstaFF
      FalstaFF
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2007 Beiträge: 850
      *push*
      Hier hab ich meine größten sitngo-Schwächen, oder glaube es zumindest.

      Mir passiert es einfach verdammt oft, dass ich einen mega-fishigen Chipleader hab, der es sich zur Aufgabe macht, dem anderen Shory BBs zuzuschieben. Shorty sitzt im BB. Fish limpt. Shorty pusht, Fish foldet. Wahlweise preflop oder postflop -.-
      Die sitzen IMMER links von mir und der Shorty rechts von mir.
      --> Was machen --> Tendiere mittlererweile einfach zu ignorieren und den "Apokalypse-Modus" zu fahren (thx Erik:) ). Aber ich buste soo verdammt oft, da der Fish/Chipleader immer genau dann ne Hand findet oder der Meinung ist es ist Zeit für nen Herocall -.-
    • ErikNick
      ErikNick
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 5.921
      Passier mir auch ständig, nicht nur 3-handed. Immer sitzt der Maniac links von mir. Da bleibt einem nix anderes übrig, als einmal so richtig auf die Kacke zu hauen (wenn man ne brauchbare Hand bekommt) oder eine einzige Schwäche sofort zu nutzen (wenn sie denn mal kommt) - aber wenn nicht, dann heisst es rechtzeitig Augen zu und Allin, sonst kann man sich ja an allen Fingern abzählen, wie das endet. Und wenn man das einmal gemacht hat und noch lebt ( :D ) dran bleiben (weil der Agressor dann meistens, oder zumindest oft, erstmal krampft). Wenn man sich dann denkt 'Nojo, aber 63o folde ich dann doch lieber mal' ist man wieder der Gearschte.
    • GrandmasterFleisch
      GrandmasterFleisch
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2006 Beiträge: 568
      Bei manchen SNGs muss man sich halt oft zwischen 2 Aktionen entscheiden, deren EV negativ ist. Die kommen eben besonders oft Zustande kommen wenn man Als Shorty mit nem anderen Shorty am Bubble ist, aber vor allem eben auch wenn noch Donks am Tisch sitzen die dem anderen Chips schenken oder besonders loose pushen callen oder was auch immer oder uU von allem ein bisschen....
      Da gilt es dann halt sich für die Aktion zu entscheiden die langfristig den besseren Erwartungswer hat.
      Ebenfalls sollte man beachten, das man nicht einfach nur die direkten Auswirkungen der Entscheidung berücksichtigen sollte sondern auch noch die Auswirkungen, die die Entscheidung auf zukünftige Hände & Situationen hat.
      Auch wichtig in solchen Situationen ist die relative Verteilung der Chips am Tisch - Sprich die Positionen der Short & Bigstacks und halt auch deren Spielstil.