Win % AA, KK & QQ

    • jayvanbommel
      jayvanbommel
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2006 Beiträge: 238
      Ich hab nach 77 11$-SNGs nen sagenhaften ROI von -24,68. Damit hab ich das Limit wohl eindeutig geschlagen.
      Ich weiß, dass 77 keine ausreichende Samplesize ist.

      Was mich interessiert ist die zu erwartende Gewinnwahrscheinlichkeit von AA, KK und QQ. In meiner PT-DB auf dem Rechner sind noch nicht besonders viele Hände eingespeichert, aber meine Gewinnquote mit diesen Händen ist erschreckend niedrig. Deswegen hab ich mich mal gefragt, wie diese Werte bei anderen Spielern und vor allem mit einer wesentlich größeren Anzahl an Händen aussehen.

      Es sollte noch gesagt werden, dass ich diese Hände relativ aggressiv Spiele, da die Leute auf 6/11$ sehr loose callen.

      Meine Werte:

      AA: 31 Times 64,52%
      KK: 45 Times 51,11 %
      QQ: 34 Times 35,20 %

      Diese Werte erscheinen mir seeeeehr niedrig, kann ich also damit rechnen, dass mir der Erwartungswert noch einiges schuldet ?

      edit: Kann es sein, dass PT diese Werte nciht richtig berechnet? Ich hab gerade die AA durchgekuckt und seh eigentlich kaum verlorene. Stimmt also bei mir etwas mit PT nicht?
      Nichts desto trotz interessiert mich die Winquote bei vielen Händen!
  • 5 Antworten
    • efkay
      efkay
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 3.673
      wenn du weisst das 77 sngs keine samplesize ist dann brauchst du dich auch nicht über die stats der hände wundern! es sei denn deine 'relative agression' reicht nicht aus...

      nochmal in netter form: dank der varianz und ungenügender samplesize kann keine genaue statistik der hände vorliegen. alles ok also! es sei denn du spielst diese hände falsch. wenn du darum besorgt bist, poste beispielhände
    • DrJ22
      DrJ22
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2006 Beiträge: 759
      Um mal ich glaube Sklansy zu zitieren: "Es geht nicht darum, die meisten Pots zu gewinnen, sondern die meisten Chips.".

      Von daher ist die Win% auch wenig aussagekräftig. Zumal diese auch vom Limit abhängt.

      Auf dem kleineren Limits wird die Win% in der Regel kleiner sein, weil man eben öfters gecallt wird.

      Wenn du ne Größe haben willst, wie glücklich oder nicht du warst, dann sollten es die gewonnenen Chips sein.
    • ErikNick
      ErikNick
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 5.921
      :-) war ja klar :-) ... aber um die Frage zu beantworten: Die normale Gewinnerwartung mit besagten Händen ist deutlich höher, als die Werte die dir PT genannt hat. Du liegst bislang also unterhalb der Varianz ... wobei ich jetzt gar nicht weiß, obs dabei egal ist wie du spielst oder nicht. Die Werte stammen aus dieser 120Mio-Hände-DB-Auswertung, da können wir ja wohl mal von ausgehen, dass da alles dabei ist, von 'bekloppt gespielt' bis 'perfect', oder irre ich da?
      Wenn du die genauen Werte haben willst durchsuche das Forum, irgendwo fliegt hier ne Liste rum wo der EV jeder einzelnen Hand aufgeführt ist (ist aber echt Banane, hab mir die auch mal ausgedruckt, derweil isse so tief in den Stapel gerutscht, dass die bestimmt schon zerkürmelt ist :-)
    • dhuppert
      dhuppert
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 562
      Es ist eben nicht egal, wie man die Hände spielt.

      Wenn man z.B. AA aus UTG an nem 10er-Tisch limpt, wird man nichtmal 50% dieser Hände gewinnen.
    • ErikNick
      ErikNick
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 5.921
      Natürlich isses nicht egal wie man die Hände spielt, es ging hier doch um die Frage, wie die 120Mio-DB zusammengestellt wurde die der Tabelle zugrunde liegt ...