raise flop mit draws?

  • 3 Antworten
    • av3cbo0m
      av3cbo0m
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2007 Beiträge: 1.770
      gründe dürften wohl potbuilding und fe aufbauen sein.
      wie und wann genau das aber wirklich +ev ist wüsste ich auch gerne. vor allem gegen calling stations.
    • fritzIII
      fritzIII
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 1.378
      Entweder, wenn unser Draw so stark ist, dass wir abzüglich Rake soweit über der Durchschnittsequity liegen, dass es einfach 4 Value ist (zB Flushdraw+ Overcards) oder als Semibluff, meißt gegen einen Spieler.

      Für beides muss natürlich die Situation gut passen. Im ersten Fall, müssen wir so raisen, dass wir keine Gegner kicken, Im zweiteren muss unser Gegner auch in der Lage sein Hände folden zu können.

      Lies dir dazu mal die Artikel: "Evaluating Draws on the Flop" und "Semi-Bluffs" durch.

      €dit:
      @av3cbo0m: Gegen Callingstations kannst du Semibluffs komplett streichen. 4 Value muss gegen jeden gegner einfach die Position zum PFR stimmen, um das Feld checkraisen zu können. Wichtig ist, dass man dabei über der Durchschnittsequity liegt. Ein FD hat eine Equity am Flop von etwa 35%, gegen 2 Gegner läge man also knapp über 33%. In der Praxis ist der FD alleine gegen 2 aber zu dünn, da vom Pot immer noch der Rake abgezogen werden muss und es möglich ist, von einem größeren Flush dominiert zu sein oder gegen ein FullHouse reversedominated zu werden.

      €dit2:
      Freecardraise hatte ich natürlich noch vergessen :)
    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.149
      For Value bei viele Gegnern, for FE oft bei wenigen, oder for Freecard am Turn in beiden Fällen.

      Gegen Callingstations halt nur for Value und Freecard.