Pokern unter Linux

    • d80harri
      d80harri
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2007 Beiträge: 7
      Ja, Hallo erstmal

      Ich hab bei mir 3.5 Notebooks herumliegen (3 auf denen man arbeiten kann und eins das hoffentlich irgendwann mal altertumswert bekommt ;) )

      Auf den Dingern sind alle möglichen Betriebssysteme... oder genauer: alle möglichen Linux-Distros aber kein windows. Habe aber auch nicht vor das zu ändern.

      Ein Problem ergibt sich allerdings beim Pokern. Zum Einen bieten die meisten Online Casinos keine Software für Linux an (Die einzige Ausnahme die ich kenne ist PartyPoker, mit deren Flash-Version aber anscheinend keine Turniere gespielt werden können). Zum anderen laufen auch die meisten Zusatztools nicht unter Linux.

      Ich habs mal kurz mit VM-Ware probiert, ist für mich aber auch nicht wirklich das Wahre, schon mal weil ich dann erst wieder ne Windows-Lizenz bräuchte (Ich weiß, im Zeitalter von BitTorrent werden Lizenzen nicht mehr so ernst genommen, aber ich kann besser schlafen, wenn ... naja... egal)

      Unter wine funktioniert nun Titanpoker... naja... solala, wobei "solala" eher schlecht als recht bedeutet und nicht einmal einen simplen Hand History converter bekomme ich zu laufen.

      Gibt es da draußen noch irgendjemanden der unter ähnlichen Symptomen leidet?

      PS:

      Kennt vielleicht jemand open-source software die mit PokerOffice oder PokerTracker vergleichbar ist? Ich brauche gar nichts komplexes. Ein Tool, das mir den Verlauf meiner Bankroll graphisch darstellt und/oder durchrechnet mit welchen Starting-Hands ich wieviel Profit gemacht habe würde reichen.
  • 6 Antworten