Was ist "Edit postgresql.conf"

  • 8 Antworten
    • onglmischa
      onglmischa
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2005 Beiträge: 1.265
      öhm, weiss nicht, ob ich die frage richtig verstehe. aber der startmenü-eintrag unter "configuration files" ruft den win.-editor mit der p...conf als arugment auf. die datei regelt ein paar sachen für den p.sql-server.
    • rosmarin
      rosmarin
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2007 Beiträge: 2.451
      Was regelt die Datei denn genau?
    • onglmischa
      onglmischa
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2005 Beiträge: 1.265
      code:
      port = 5432
      max_connections = 100
      	# note: increasing max_connections costs about 500 bytes of shared
      	# memory per connection slot, in addition to costs from shared_buffers
      	# and max_locks_per_transaction.
      shared_buffers = 1000		# min 16, at least max_connections*2, 8KB each
      
      log_destination = 'stderr'	# Valid values are combinations of stderr,
                                      # syslog and eventlog, depending on
                                      # platform.
      
      
      log_line_prefix = '%t '		# e.g. '<%u%%%d> '
      				# %u=user name %d=database name
      				# %r=remote host and port
      				# %p=PID %t=timestamp %i=command tag
      				# %c=session id %l=session line number
      				# %s=session start timestamp %x=transaction id
      				# %q=stop here in non-session processes
      				# %%='%'
      lc_messages = 'C'		# locale for system error message strings
      lc_monetary = 'C'		# locale for monetary formatting
      lc_numeric = 'C'		# locale for number formatting
      lc_time = 'C'			# locale for time formatting
      
    • rosmarin
      rosmarin
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2007 Beiträge: 2.451
      Also bei mir sieht der Inhalt etwas anders aus.
      Aber trotzdem verstehe ich davon nicht viel.

      In den zuletzt verwendeten Programmen habe ich gesehen, dass die Datei postgresql.conf geöffnet oder editiert wurde. Allerdings habe ich das selber nicht gemacht. Es hat aber ausser mir noch jemand anderes Zugang zu meinem Computer und ich frage mich, warum dieser jenige die Datei geöffnet oder bearbeitet hat. Bevor ich ihn frage, wollte ich gerne wissen, wofür die Datei gut ist.
    • dusterl
      dusterl
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 2.089
      PostgreSQL ist die Datenbank, in der PokerTracker die Hände ablegt und in der postgresql.conf werden ein Großteil der Einstellungen dafür gemacht.
      (Wieviele Nutzer dürfen gleichzeitig drauf zugreifen; wie soll sich die Datenbank verhalten, wenn Fehler auftreten etc.)
    • rosmarin
      rosmarin
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2007 Beiträge: 2.451
      Ok, dann stellt das also kein Sicherheitsrisiko dar, dass z.B. jemand schauen kann, welche Ports verwendet werden, um extern auf meinen PC zuzugreifen?
      ...Also mit der Datei kann keiner irgendwelche Dummheiten anrichten, die zu Sicherheitslücken führen könnten, oder?
    • onglmischa
      onglmischa
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2005 Beiträge: 1.265
      nö. wenn du hinter einem router sitzt, müsstest du (damit sowas geht) diesen port an deine lokale ip vorwarden, deine firewall müsste den portzugriff erlauben und du müsstest den postgres-nutzer sowie -passwort jedem mitteilen.
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Original von rosmarin
      Ok, dann stellt das also kein Sicherheitsrisiko dar, dass z.B. jemand schauen kann, welche Ports verwendet werden, um extern auf meinen PC zuzugreifen?
      ...Also mit der Datei kann keiner irgendwelche Dummheiten anrichten, die zu Sicherheitslücken führen könnten, oder?
      Glaub mir, bevor sich wer die Mühe macht sich Zugriff aufs Dateisystem von deinem PC zu verschaffen um in der Config nachzusehen auf welchem Port Postgresql rennt, lässt derjenige gleich einen Portscan drüber rennen :D
      Also in der Hinsicht stehen in der Datei keine Infos die du nicht rausgeben willst. Ports kann man auch schnell mal unfreiwillig bekannt geben, außer man hat einen Router. (siehe Post über mir)

      Aber so zur Beruhigung: Normalerweise ist Postgresql so eingestellt, dass es nur Verbindungen im LAN oder sogar nur Verbindungen von Localhost annimmt. Wenn ich mich nicht irre.