Unfall unter Alkoholeinfluss mit Taxi

    • umorawe
      umorawe
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2006 Beiträge: 9
      Hallo Leute,

      mir ist üble scheiße passiert... omg

      Ich wollte euch hier mal fragen, ob jemand damit schon Erfahrung gemacht hat (leider).

      Ich hatte gestern nacht (also heute um 4.00) einen Unfall mit einem Taxi. Er ist wie von nirgendswo aufgetaucht, ich hab ihn nicht gesehn, wollte Spur wechseln, er kam von rechts und ich hab ihn und er mich kurz gestreift.
      Also keine wirkliche Beulen, nur so große Kratzer mit Streifen und seine gelbe Farbe mit Aufkleber sind etwas gerieben.

      Das wichtigste Problem, ich hatte 3 Bier getrunken und 0,55 pro mille gehabt.
      Normal ginge es vllt noch, aber da es ein Unfall dazu gab, liegt die Grenze schon bei 0,3, meinte der Polizist.

      Laut Wiki: ist eine MPU = Idiotentest geeignet wenn: "Ein Kraftfahrer ist mehrfach mit Alkohol im Straßenverkehr aufgefallen, oder einmal mit einer Promillezahl von 1,6 Promille oder mehr"

      Ich wurde letztes Jahr (ca. 12-14 Monate her) auch von der Polizei angehalten und hatte dabei 0,64 pro mille und mir wurde der Führerschein für einen Monat entzogen + 250€ Strafgeld.

      Was nun? Wird das als mehrmalige Tat eingesehen oder reichen die beiden Male unter entsprechender langen Zeitdifferenz nicht dafür aus?

      Dann kam der Hammer: Der Polizist meinte und die Ärztin auch, dass ich jetzt ca. 1-3 monate auf den Gerichtsurteil warten muss.

      Die Ärztin hat mir Blut abgenommen und hat mich danach gefragt, ob ich irgendwelche freiwilligen Fragen beantworten möchte: es ging darum, wie viel ich überhaupt alk trinke und sowas... aber wenn ich sie nicht jetzt beantworte (also auf der Polizeistation), dann brauch ich sowieso nen Anwalt später dafür...

      Mit welchen Konsequenzen muss ich jetzt rechnen? Also wenn jemand in solch einer Situation gewesen war, bin ich für jeden ernstgemeinten Ratschlag sehr dankbar!
  • 94 Antworten