PP aus UTG folden???

    • castaway
      castaway
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2006 Beiträge: 25.945
      Hi,

      spiele zwar eigentlich nicht mehr nachm SHC allerdings hab ich mir vorhin mal das neue angeguckt und mich würde mal interessieren, wieso man nach dem neuen SHC kleine PP's aus UTG nicht mehr limpen, sondern direkt folden soll.
  • 7 Antworten
    • castaway
      castaway
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2006 Beiträge: 25.945
      push
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      das kann eigentlich nur sss sein, bigstack würde ich pockets nie firstin folden.

      ich weiß noch früher auf nl5 und nl10 fullring waren pockets mit AA und KK die gewinnbringendsten hände, trotz firstin limp.

      man kann wohl je nach tisch auch mal folden (zb gegen 9 shortys etc), aber wer sich an den tsch anpasst braucht kein SHC mehr.

      also um auf deine frage zurückzukommen, ich würde die nie folden.
    • hooni
      hooni
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 4.068
      Original von dhw86
      das kann eigentlich nur sss sein, bigstack würde ich pockets nie firstin folden.

      ich weiß noch früher auf nl5 und nl10 fullring waren pockets mit AA und KK die gewinnbringendsten hände, trotz firstin limp.

      man kann wohl je nach tisch auch mal folden (zb gegen 9 shortys etc), aber wer sich an den tsch anpasst braucht kein SHC mehr.

      also um auf deine frage zurückzukommen, ich würde die nie folden.
      #2

      wobei ich noch hinzufügen würde, dass eignetlich bis nl50 es lokker reicht, wenn man nach shc spielt :)
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      shc hilft extrem, schwierige postflop situationen einfach zu umgehen durch das weglassen von marginal profitablen spots.
    • Pokerkid89
      Pokerkid89
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 1.477
      ich hab mich auch erst gewundert wieso man das jetzt pp's aus utg folden soll, hasenbraten hat das glaub ich mal in nem coaching begründet
      und zwar wenn man in utg reinlimpt ist die wkst. ziemlich hoch das irgendjemand noch raist
      wenn man dann callt ist man ziemlich leicht auf ein pp zu setzen und damit sind dann die implied odds dahin (der ganze grund wieso man pps so spielen kann)
      den der preflopaggressor hat dann eine sehr leichte hand
      entweder es kommt action von uns (set getroffen)dann kann er sich von der hand verabschieden oder wir treffen nichts und müssen auf eine cbet folden
      dieser gedankengang setzt aber aufmerksame gegespieler voraus deswegen kann man denk ich auf den microlimits aus utg mit pps limpen
      wenn man aber so auf hohen limits spielt kann seine hand auch gleich allen im chat mitteilen :D und die ganze sache ist -ev
      in mp is dann ahlt die wkst keliner das noch jemand raist und unsere handrange ist dann auch schon größer, sodass man schwerer zu lesen ist und besser limpcallen kann
    • KicoS
      KicoS
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2006 Beiträge: 640
      Original von Pokerkid89
      ich hab mich auch erst gewundert wieso man das jetzt pp's aus utg folden soll, hasenbraten hat das glaub ich mal in nem coaching begründet
      und zwar wenn man in utg reinlimpt ist die wkst. ziemlich hoch das irgendjemand noch raist
      wenn man dann callt ist man ziemlich leicht auf ein pp zu setzen und damit sind dann die implied odds dahin (der ganze grund wieso man pps so spielen kann)
      den der preflopaggressor hat dann eine sehr leichte hand
      entweder es kommt action von uns (set getroffen)dann kann er sich von der hand verabschieden oder wir treffen nichts und müssen auf eine cbet folden
      dieser gedankengang setzt aber aufmerksame gegespieler voraus deswegen kann man denk ich auf den microlimits aus utg mit pps limpen
      wenn man aber so auf hohen limits spielt kann seine hand auch gleich allen im chat mitteilen :D und die ganze sache ist -ev
      in mp is dann ahlt die wkst keliner das noch jemand raist und unsere handrange ist dann auch schon größer, sodass man schwerer zu lesen ist und besser limpcallen kann
      mhh andererseits, wenn die Gegner so weit denken kann man des AB UND ZU mal exploiten und man muss gar nicht mehr so oft sein Set treffen..
      gibt ne schöne Beispielhand in der Video Sektion (ich meine es war FUN). Werd den Link heut Abend mal raussuchen, wenn ich bissl Zeit hab.

      btw. damit meine ich Selbstverständlich NICHT, dass man dann jedes mal aus E limp/call spielen sollte um dann auf nem raggy board seinen ganzen Stack zu riskieren (Denke sehr viel billiger kriegt man starke Overpairs ohne weiteres nicht raus..). Aber nach ner längeren Durststrecke gegen nen TAG und nem missed Set und nem raggy/passenden Board finde ich die Möglichkeit JJ+ zum folden zu bringen schon verlockend.

      MfG, KicoS
    • liafu
      liafu
      Black
      Dabei seit: 20.02.2007 Beiträge: 3.439
      Original von Pokerkid89
      ich hab mich auch erst gewundert wieso man das jetzt pp's aus utg folden soll, hasenbraten hat das glaub ich mal in nem coaching begründet
      und zwar wenn man in utg reinlimpt ist die wkst. ziemlich hoch das irgendjemand noch raist
      wenn man dann callt ist man ziemlich leicht auf ein pp zu setzen und damit sind dann die implied odds dahin (der ganze grund wieso man pps so spielen kann)
      den der preflopaggressor hat dann eine sehr leichte hand
      entweder es kommt action von uns (set getroffen)dann kann er sich von der hand verabschieden oder wir treffen nichts und müssen auf eine cbet folden
      dieser gedankengang setzt aber aufmerksame gegespieler voraus deswegen kann man denk ich auf den microlimits aus utg mit pps limpen
      wenn man aber so auf hohen limits spielt kann seine hand auch gleich allen im chat mitteilen :D und die ganze sache ist -ev
      in mp is dann ahlt die wkst keliner das noch jemand raist und unsere handrange ist dann auch schon größer, sodass man schwerer zu lesen ist und besser limpcallen kann
      kommt doch eh keiner für 20bb von top/over-pair weg