Microlimits wer spielt wie?? und was?? und warum??

    • baal77
      baal77
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2005 Beiträge: 83
      Also ich weiss das dieses thema hier schon oft aufgegriffen wurde aber ich muss trozdem mal meinen frust hier schreiben ich poker momentan auf .10/.20 cent aber irgentwie bewegt man sich net richtig vom fleck ich meine ich gewinne mal immer nen etwas grösseren pot und dann schau ich zu wie es wieder langsam abnimmt.... bis ich wieder beim ausgangspunkt bin...

      jetzt weiss ich nicht ob ich das alles so richtig spiele.... zB. wenn alle nur callen und ich im BB dann meintwegen K8o check... dann flop kommt und die 8 das highpair ist... meinetwegen 258 rainbow...

      bet ich das highpair und werde geraist.... bin dann immer total verunsichert.... und weiss dann mal wieder nicht was ich machen soll....
      haben ja vorher nur alle doof rumgecallt.... und wie ich es dann vermute hat einer aus firstposition 25s gecallt oder so.... ich verstehe halt echt net warum die leute das tun....?!??!

      weiss halt nicht reraise ich dann um dann zu sehen wo ich steh????
      oder werde ich dann eh wieder gecallt... geal ob die was haben oder nicht... ^^

      naja die situatuionen hat ja bestimmt jeder von euch... aber wie geht ihr damit um....??? ich meine ich bin gut 20$ im plus und mache eigentlich ein solides spiel da aber dieses rumgelucke mit schrottcards nervt ja so.... und wenn das dann wiedermal 3-4 mal hintereinander passiert frag ich mich auf welchen limits sowas denn aufhört? und wann ich denn endlich mal mein KK bedenktenlos spielen kann um dann net doch wieder von einer strait auffem river weggeluckt zu werden....???

      ich weiss das es hier alles schon irgentwo bestimmt steht.... wollte trozdem mal meinen frust abtippen....

      danke :)
  • 5 Antworten
    • BlackFlush
      BlackFlush
      Global
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 2.879
      Oh ja, das BB-Spiel. Sagen wir es so: Es ist allgemein gefährlich, besonders bei vielen Gegnern, denn: Du wirst nicht alle rausbekommen aus dem Pot, und dein Pair ist so schwach (jede Card über 8 macht dein Top Pair zunichte), dass du echt aufpassen musst. Außerdem hast du durch deinen Check Pre-Flop keinerlei Möglichkeit, eine gute Hand zu representieren. Alle Overcards denken sich "Entweder Bluff oder er hat was kleines getroffen". Ich spiele meistens erstmal check und wenn einer bettet und viele sind schon ausgestiegen, raise ich. Ansonsten calle ich nur und guck mir die Turn-Karte an.

      Ist bestimmt nicht die beste Variante, aber besser als direkt betten und dann geraised werden finde ich.

      Ansonsten, naja, zu den Micros hab ich seit gestern ne ganz andere Einstellung. Irgendwie hats klick gemacht. Es ist dort garnicht so wichtig, mittlere Hände zu spielen. Es reicht wirklich, seine Nuts aggressiv zu spielen, da man meistens voll ausbezahlt wird. So spiele ich z.B. nur noch jede 3te Overcard-Situation gegen einen Gegner, und auch nur gegen TAG's. Bei allen anderen schmeiß ich einfach weg. Der Grund hierfür ist, dass ich gemerkt habe, dass ich, wenn ich z.B. meinen Flush treffe oder ein Set, so gut ausbezahlt werde, dass ich so spannende Geschichten wie AK bei nem 28T-rainbow-Board garnicht spielen brauch. Mein Gegner hat wahrscheinlich eh was getroffen, also schenk ich ihm den kleinen Pot. Er wird es mir zurückgeben, wenn ich was richtiges getroffen habe und er ohne Ende raised, in der Hoffnung, sein Middle-Pair wäre ne klasse Sache.
    • baal77
      baal77
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2005 Beiträge: 83
      kk das mit dem 8 pair war ja auch nur so ein beispiel aber nur die monster zu spielen meinste auch wenn du die am flop triffst? ja oder wenn du ein super draw hast???

      also flush draw oder OESD?

      :)
    • olli13
      olli13
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 1.012
      Ja, die Microlimits sind schon eigenartig. Hat man ne Monsterhand will man das alle mitgehen und den Pot dick machen. Und man ärgert sich das alle folden. Und dann hat man "nur" Top Pair, alle gehen mit und man ärgert sich das irgend son Pfosten seine Backdoostr8 holt.
      Tja, da muss man sich durchbeißen. Spiele nach SHC und allen sonstigen hier dargebotenen Strategien und dann gehts aufwärts. Schau dir Coachings an und poste Beispielhände.
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Ach ja, ich hatte mal angefangen mir Notizen zu machen wenn Spieler grottige Hände halten, die ich nichtmal mehr mit dem Arsch angucken würde. Mitlerweile hab ich damit aufgehört und mir überlegt lieber die zu markieren die nur gute Hände halten. :/
    • BlackFlush
      BlackFlush
      Global
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 2.879
      Original von ZarvonBar
      Ach ja, ich hatte mal angefangen mir Notizen zu machen wenn Spieler grottige Hände halten, die ich nichtmal mehr mit dem Arsch angucken würde. Mitlerweile hab ich damit aufgehört und mir überlegt lieber die zu markieren die nur gute Hände halten. :/
      Hehe, ich notiere mir das auch alles. Hilft manchmal :D

      @baal77: Ich spiel schon einigermaßen normal, nur halt nicht übermäßig aggressiv. Z.b. wenn da nen Flush liegt, spiel ich entweder c/f oder c/c, je nach Gegneranzahl usw. Hat eh keinen Sinn, wenn 6 Spieler den Flop sehen. Da hat einer getroffen, davon kann man ausgehen. Oder bei irgendwelchen Straight-Sachen, z.B: 345.. Da würd ich 2-Pair direkt folden, weil irgendwer hat sicher mit 62 gecalled und nun seine Straight. Klar, dass ist jetzt überspitzt ausgedrückt, aber anders als bei guten Gegner kann man auf den Micros niemanden auf ne Hand setzen.

      Ich habs schon in nem anderen Thread geschrieben: Ich KQ UTG, raise, 3 caller, Flop ATx... Es wird bis zum Showdown durchgechecked und ich gewinne K high. Also haben mich 3 Spieler gecalled, obwohl ich in early Position geraised habe, und alle mit weniger als KQ... Nichtmal ne T war dabei...

      Aber da hilft nur Zähne zusammenbeißen und durch.