Contibets auf NL50 = Geldvernichtung (?)

    • Gilbi
      Gilbi
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2006 Beiträge: 178
      Hallo Allerseits,

      nach einigen Tausend Händen auf NL50 habe ich eine teure Erfahrung gemacht - Contibets auf diesem Limit kosten einfach nur Geld. Unerbittlich wird mit den schlechtesten Karten gecallt.

      Ich denke, man muss sie wirklich auf ein absolutes Minimum reduzieren, also max. 1 Gegner und ein einigermaßen passendes Board, zumeist mit Chancen durch Overcards und Position.

      Was habt Ihr für Erfahrungen gemacht?


      Vielen Dank und Grüße
  • 5 Antworten
    • hova
      hova
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2006 Beiträge: 3.677
      Auf Party sind die meisten Gegner so. Da musst du halt anpassen.
    • Moky2006
      Moky2006
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2007 Beiträge: 1.141
      es kommt doch auch nicht nur darauf an, ob conti bets auf lange zeit gesehen alleine einen positiven wert abwerfen, sie verschleiern aber deine guten hände, mit denen du dann auch runtergecalled wirst und dabei mehr von den gegnern bekommst, als es sonst der fall wäre.
      wenn du 2/3 der flop check/fold spielst, weil du nichts getroffen hast, wirst du wohl kaum action auf deine bets bekommen.
      ich schätze schon, dass auf NL50 dies recht wichtig ist, auch ma zu setzten, wenn man A high auf dem flop hat.
    • igel2006
      igel2006
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2006 Beiträge: 3.255
      Gegen einen mit 33% fold2Conti, 40WTS und nem drawy Board mache ich OOP keine Conti. Gegen "gute Gegner" oder bei prädestinierten Boards dagegen fast immer.
      Nen (Backdoor)Draw oder Overcards können Deine Equity bei solchen Aktionen darüberhinaus noch deutlich erhöhen.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Original von Gilbi
      Hallo Allerseits,

      nach einigen Tausend Händen auf NL50 habe ich eine teure Erfahrung gemacht - Contibets auf diesem Limit kosten einfach nur Geld. Unerbittlich wird mit den schlechtesten Karten gecallt.

      Ich denke, man muss sie wirklich auf ein absolutes Minimum reduzieren, also max. 1 Gegner und ein einigermaßen passendes Board, zumeist mit Chancen durch Overcards und Position.

      Was habt Ihr für Erfahrungen gemacht?


      Vielen Dank und Grüße
      Klick ma in PT unter General Info bei Player Summary auf "More Details".

      Dort unter First Action on Flop after a Preflop raise. Wie hoch ist dein Bet und dein Raise Wert?
    • Gilbi
      Gilbi
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2006 Beiträge: 178
      Danke schon mal für Eure Antworten!

      Das mit den Contis zum Verschleiern ist ein gutes Argument. Aber die Frage ist, inwieweit das bei der NL50 - "Fischfluktuation" retabel ist, sich ein Image aufzubauen. Die paar guten Spieler, die länger am Tisch sitzen, machen das Kraut gefühlsmäßig "nicht fett".


      Meine Werte "First Action on Flop after Raise":
      - Bet 74,5%
      - Check 12,8%
      - Fold 5,3%
      - Call 4,3%
      - Raise 3,2%
      - CheckRaise 1,1%


      Viele Grüße