aufstieg auf nl50sh bei party poker

    • Trixi85
      Trixi85
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 1.719
      moin,

      wie der titel vermuten läßt bin ich gerade dabei den wechsel auf nl50sh zu vollziehen.
      die ersten 3k hände sind gespielt. ich bin knapp break even. zwischendurch mal knapp 2,5 stacks up dann wieder 3 down. alles ganz normal und darum soll es hier auch nicht gehen.
      mich würden eure erfahrungen auf dem limit intressieren. was ist anders als auf nl25sh, womit hattet ihr anfangs die meißten probleme, inwieweit musstet ihr euer spiel anpassen/umstellen?

      mein erster eindruck ist das preflop etwas weniger gelimpt wird, dafür 3bets mit einer ziemlich breiten range gecallt werden. c-bets kann man gegen die meißten gegner auch knicken, da wird mit bottompair runtergcallt komme was wolle. ausserdem mehrmals gesehen minraise aus utg und dann 4bet/push auf meine 3bet.

      dann lasst mal hören...


      edit: mal ganz konkret gefragt, wie geht ihr mit dem permanenten gefloate um? ist ja schon fast die ausnahme wenn es nicht versucht wird.
  • 2 Antworten
    • 3000er
      3000er
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2006 Beiträge: 1.957
      hm also ich fand7finde, dass man auf nl50 contis boardabhängger machen musste. hat mich auch einige k-hands gekostet, die zu realisieren.
      gg das vermeintliche gefloate halt enweder 2ndbarreln oder mal nen c/r am turn anbringen.
      aber allg. hab ich eher mal zu einer 2nd barrel tendiert!! sonst fand ichs eig ähnlich soft wie nl25! nur regs 3betten einen eher mal ( aber eher gering im vergleich zu nl100^^) und man selber sollte auch auf jeden fall eher mal 3bets gg bu opener einstreuen usw......


      MfG 3000er
    • Trixi85
      Trixi85
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 1.719
      tja, das mit dem 2nd barreln oder c/r am tunrn ist so eine sache. ich habe zum beispiel gestern wahnsinnig oft AK/AQ gehabt den flop aber so gut wie nie getroffen. wenn ich wußte das villain meine c-bet eh callt bzw. raist hab ich sie natürlich weggelassen, bei der fluktuation an den tischen hat man es aber permanent mit anderen leuten zu tun und floaten scheint irgendwie der heiße scheiß zu sein auf nl50.
      was mir noch auffiel ist das preflop unheimlich viel gecallt wird. raist pot mit 4 und mehr leuten am flop war da keine seltenheit. ist eigentlich auch nicht weiter schlimm, wenn ich denn mal einen flop treffen würde...

      ansonsten halte ich das limit auch für recht soft und kaum weniger fishig als nl25. ist teilweise schon recht extrem was man da sieht.
      ich muss wohl hauptsächlich an meiner aggression arbeiten. ich glaube ich geb zu viele pötte zu schnell auf. mal schauen was sich da machen läßt.