Gesetz der gro?en Zahlen, Fragen zur LH Statistik

    • DonMB
      DonMB
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2006 Beiträge: 4.952
      Sorry (mal wieder) wenns das falsche Forum ist. Aber folgende Frage brennt mir grade auf der Zunge:

      Laut Gesetz der großen Zahlen gewinnt man 10% aller Pokerhände (LH, voll besetze Tische) , richtig?

      Impliziert das, dass ich bei vielen Händen (sagen wir mal 1000 in einer Session) und einer Statistik >10% gewonnener Hände, irgendwas falsch mache ;-) oder zuviel Glück habe? Oder zuviel Blätter spiele (und zuviel Glück habe)?

      Denn: je mehr Blätter man bekommt (und spielt), desto näher sollte sich doch der Wert gewonnener Hände den 10% annähern.. und nicht größer werden (wie bei meiner aktuellen Session).

      Wer weiß Rat.
  • 9 Antworten
    • vortex
      vortex
      Global
      Dabei seit: 31.01.2005 Beiträge: 1.345
      wenn alle spieler nach der gleichen strategie spielen oder alle spieler alle karten bis zum showdown spielen, solltest du 10 % haben.

      aber durch skill und fehler der gegner sollte man mehr als 10 % haben
    • Waszszaf
      Waszszaf
      Global
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 646
      Wenn alle immer bis zum Ende mitgehen, dann gewinnt jeder 10% der Spiele (bei 10 Spielern).

      Wenn du aber nur mit deinen besseren Starthänden spielst und auch diejenigen, die sich im Verlauf der Hand nicht gut entwickeln, wegwirfst, dann liegst du deutlich über 10% (bezogen auf die Gesamtheit deiner gespielten Hände). Bezogen auf die Gesamtheit aller gespielten Hände am Tisch liegst du dann drunter.
    • BlackFlush
      BlackFlush
      Global
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 2.879
      Original von Waszszaf
      Bezogen auf die Gesamtheit aller gespielten Hände am Tisch liegst du dann drunter.
      Was aber keine Rolle spielt, da du den Verlust der schlechten Hände minimierst und den Gewinn der guten maximierst. Dadurch liegst du zwar unter 10%, gewinnst aber dennoch mehr, weil du für die schlechten Hände weniger bzw. garnix (PRe-Flop fold) bezahlst und für die guten besser ausbezahlt (raise) wirst.
    • Waszszaf
      Waszszaf
      Global
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 646
      Ich habe ja auch nix anderes behauptet. Der OP soll sich nur klar machen, daß man zwei Grundgesamtheiten betrachten kann.

      Bezüglich der einen liegt man dann über, bezüglich der anderen unter 10%.
    • BlackFlush
      BlackFlush
      Global
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 2.879
      Original von Waszszaf
      Ich habe ja auch nix anderes behauptet. Der OP soll sich nur klar machen, daß man zwei Grundgesamtheiten betrachten kann.

      Bezüglich der einen liegt man dann über, bezüglich der anderen unter 10%.
      ich wollte dir auch nicht widersprechen, sondern nur weiter ausführen :)
    • TimTolle
      TimTolle
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 1.160
      Original von Waszszaf
      Wenn du aber nur mit deinen besseren Starthänden spielst und auch diejenigen, die sich im Verlauf der Hand nicht gut entwickeln, wegwirfst, dann liegst du deutlich über 10%
      Hm, ich denke eher das Gegenteil sollte eintreten. Wenn ich Karten folde, kann ich damit nicht mehr gewinnen. Wenn ich aber alle Karten bis zum SD spiele, sollte ich insgesamt mehr als 10% gewinnen. Das man damit natürlich Verlust macht ist klar.

      Von daher ist die Prozentzahl der gewonnen Hände eigentlich nicht aussagekräftig.
      Wenn man ca. 20% aller Hände spielt, davon zu 33% zum SD geht und dort davon 60% gewinnt, sind das nur knapp 4% aller Hände. Dazu kommen noch ein paar % für gewonnen ohne SD.
    • Waszszaf
      Waszszaf
      Global
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 646
      Die gefoldeten gehen in diese Rechnung ja auch nicht ein. Deswegen unterscheide ich ja zwei Prozentangaben.
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.551
      Der Wert den PP mir anzeigt reicht bei mir immer von 4% - 8%, irgendwas mach ich falsch. :/
    • DerAdler
      DerAdler
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2005 Beiträge: 31
      Ich finde es relativ unwichtig wie viel % der gesamt gespielten Hände man gewinnt. Mir reicht 1% wenn dieses Prozent alle dicken Pötten beinhaltet. Was bringt einem die Tatsache die Hälfte aller Pötte gewonnen zu haben, wenn diese nur aus Blinds bestehen, während diese Person in der anderen Hälfte der Pötte kräftig blechen mußte.