#19 Quiz - Suited Connectors zu Beginn eines SNGs - Eisfuchs (bronze)

  • 5 Antworten
    • Stan
      Stan
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2006 Beiträge: 888
      Hi leutz!


      grundsätzlich spiele ich suited connectors in der early phase gerne, da man an einem loosen tisch gute pot odds und implied odds bekommt. an einem tighten tisch hab ich evtl position und kann den pot mit einer flop bet einsacken.

      zu dem Quiz:

      Hand 1:

      pot Odds 1:11 --> call obv. habe zwar am flop keine position kann aber bei einem monster draw am flop gut was rausholen.

      Hand 2:

      gute position aber 43 haben null highcard potenzial und wenn ich den flush treffe habe ich wohl den niedrigsten und gehe evtl broke. ich würds folden.

      Hand 3:

      die hand ist gut zu spielen, aber first in ist nicht toll. nach uns könnte jemand raisen und uns damit evtl isolieren was wir nicht wollen. würde hier trotzdem callen (auf den 11ern sind alle so passive das eher n call statt n raise kommt )

      Hand 4:

      RAISE! AKs ist locker stark genug für einen raise. selbst einen raise vor mir würde ich in der early phase reraisen..... falls hinter mir als noch mal erhöht wird: call, bei einem push hinter mir fold

      Hand 5:

      Ich weiss das ps.de hier einen fold empfiehlt aber ich würde hier callen. Meine Position ist gut und der BU folded oft genug so das ich last to act postflop bin. treffe ich TP bin ich evtl dominated, würde jedoch seine conti raisen und dann sehen, was mein gegner macht. wars ne conti wird er folden. hat er irgendwas schwächer als TP getroffen wird er evtl callen. dann würde ich auf dem turn die freecard nehmen und am river evtl n call gegen eine kleine bet. Hat er TP oder besser getroffen wird er meinen raise entweder callen um dann auf dem turn zu checkraisen oder er raist sofort. dann kann ich easy folden.

      Hand 6:

      760 im pot und ich muss 80 bezahlen. macht also 1:9,5 Pot odds. weiterhin bin ich last to act. mit 65 habe ich auch wahrscheinlich live cards. somit calle ich hier.

      Hand 7:

      als Button immer IP postflop und mit 1:5.5 Pot odds kann ich hier callen.



      Wie sieht eure Meinung aus?

      Ciao

      Stan
    • BrainBug
      BrainBug
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2005 Beiträge: 1.373
      @Stan
      bitte in weißer schrift antworten
    • PommesPapst
      PommesPapst
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 11.609
      hand 1 (T9s):

      die potodds sind so enorm, dass man hier auf straight und flush value spielen kann. die position ist zwar schlecht, aber die gute playability der suited connectors sprechen locker für einen compplete.


      hand 2 (43s):

      gegen unknown würde ichs folden, da 43s nicht hoch genug ist, um gespielt zu werden. ab 67s würde ich es raisen, da man dort entweder einen ganz guten draw floppen kann oder den gegner, der aus UTG wahrscheinlich mit einem kleinen bis mittleren pocket paar gelimpt hat am flop zum folden bringen kann, wenn er sein set nicht getroffen hat. das zweite kann man natürlich auch mit any2 cards machen, also auch 43s, aber ich habe da doch lieber etwas value, weil man sonst die hand nicht gewinnen kann, wenn man nicht pervers gut trifft, außer man bringt den gegner zum folden.


      hand 3 (JTs):

      aus MP2 würd ichs noch folden, aus MP3 würde ichs dann raisen zum stealen. wenn man gecallt wird hat man trotzdem eine spielbare hand.


      hand 4 (AKs):

      AKs würde ich aus jeder position erhöhen auf TPTK-, nut flush- und zumindest gutshotvalue. an der stelle ist das ja fast eine value bet und trotz fehlender position weiß man am flop ganz gut, wo man steht.


      hand 5 (KQs):

      gegen eine standard-UTG raise range ist man locker 35:65% hinten. die bessere position hebt einerseits den fakt, dass man sehr oft dominated ist und andererseits das raise aus UTG von 2 einhalb BBs, was sehr für ein monster spricht, das gern ausbezahlt werden möchte, auf keinen fall auf und somit muss ich die hand hier folden.


      hand 6 (65s):

      die entscheidung finde ich close. die potodds sind nicht allzu schlecht (unsere equity ist sehr wahrscheinlich besser als das verhältnis, was wir einbezahlen müssen, um dabei zu bleiben) und trotz der ziemlich schlechten position würde ich hier doch zu einem call tendieren, alleine aus dem grund, dass der UTG raiser wahrscheinlich eine starke hand hat und uns wohl gut ausbezahlen wird, falls wir den flop stark hitten oder zumindest einen sehr guten draw bekommen. außerdem kommen wir gut von der hand los, wenn wir den flop nicht gut treffen.


      hand 7 (87s):

      kann man callen. man hat die position, in der suited connectors am profitabelsten gespielt werden können und man hat eine ausbaufähige hand für einen fairen preis.



      so würde ich die hände spielen. es kann natürlich auch sein, dass ich nicht richtig liege, ich spiele nicht so oft SnGs.
    • Analyst
      Analyst
      Bronze
      Dabei seit: 23.07.2006 Beiträge: 498

      Hand 1: Complete wg. Pot-Odds. Ich würde bei den niedrigen Blinds mit Suited One-Gapper ab zwei Limpern aus dem Small-Blind completen.

      Hand 2: Fold. Vor uns ist nur ein Gegner eingestiegen. Zwar UTG, was potenziell gute Implied Odds verheißt, weil UTG oft starke Hände gelimpt werden, aber es ist eben nur ein Limper. Ausschlaggebend ist dann, dass unsere SC sehr niedrig sind, daher tendiere ich zum Fold.

      Hand 3: Fold. Die Position ist zu früh, um zu erhöhen, abgesehen davon lohnt sich ein Steal bei den Blinds noch nicht. Und first in limpe ich nicht mit SC.

      Hand 4: Raise. Ein so starkes Blatt wie AKs sollte man aus jeder Position erhöhen.

      Hand 5: Fold. Gegen den UTG-Raiser hat man zwar gute Implied Odds, aber mit einer oft dominierten Hand wie KQ auch schlimme Reverse Implied Odds.

      Hand 6: Call. Die Position ist nicht günstig und die SC eher im niedrigen Bereich, dafür sind die Pot Odds aber enorm, was letztendlich ausschlaggebend ist. Unser Call schließt die Action ab, wir brauchen uns also nicht vor einem Reraise zu fürchten und bekommen den Flop somit garantiert zu diesem Preis zu sehen. Gründe genug für einen Call.

      Hand 7: Call. Mit drei Limpern vor uns und Position am Button ist eine hochwertige spekulative Hand wie 78s profitabel zu spielen.
    • Eisfuchs
      Eisfuchs
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.150
      Lösungen sind seit Montag endlich online gestellt!
      Sry für die Verspätung,der Admin hatte vergessen,sie eine Woche später anzufügen.