Warum pusht man UTG 4handet 22?

    • Albern
      Albern
      Bronze
      Dabei seit: 26.06.2007 Beiträge: 84
      Hallo,

      Mir ist aufgefallen, dass man im ICM recht oft eine first in Push-Range hat die 22+ beinhaltet. Aber so einige Hände die deutlich mehr Equity gegegen random und mittlere Pocketpaare haben foldet (z.B. KTo).

      22 bis 44 ist doch entweder coinflip oder deutlicher Underdog. Und den Flop sieht man ja nicht. Lediglich gegen Monster hat man mit 20% relativ viel restequity, weil man ein Set treffen könnte.

      Ein Vorteil könnte sein, dass 22 nur 6 mal vorkommt, aber KTo kommt 12 mal vor. Man hat also nicht ganz so viele "Bluffs" in der Range. Und muss sich nicht so viel merken um zu ballancen.

      Was ist also der Grund?
  • 1 Antwort