Falsches Spiel? Varianz? Stats included

    • manuli
      manuli
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 21
      Hallöchen,

      habe bis vor kurzem längere Zeit mit dem Pokern pausiert, bin nun allerdings wieder auf .5/1 FR eingestiegen, das ganze bei Stars. Die ersten 10k Hände liefen top, allerdings muss ich zugeben, dort auch ständig mit Contibets die Gegner zum folden gebracht zu haben wenn ich das wollte, und häufig genau dann Action bekam, wenn ich sie wollte.

      Die darauffolgenden 10k Hände sehen anders aus. Kaum eine Contibet bringt noch Gegner zum folden, bei jeder gefloppte Madehand wird rundherum gefolded oder - teils korrekt und teils mit any-two - erfolgreich gedrawt.

      Klingt nach nem simplen Downswing, ja. Dieser verfolgt mich jetzt aber schon über einer Woche und ich Frage mich, op die ersten 10k Hände nicht einfach nur ein krasser Upswing waren und ich jetzt mehr oder weniger auf dem Boden der Realität bin. Kann mich selbst nicht allzu gut einschätzen bisher. Deshalb hab ich euch mal meine PokerTracker Statistik mitgebracht.

      Dazu noch PokerEV- und PokerGrapher-Graph (schönes Wort), falls die irgendwelchen Aufschluss geben könnten. Letzterer wohl kaum denke ich ;)

      Ich persönlich halte meine VP$IP für äußerst niedrig. Habe allerdings 95% nach den neuen Charts gespielt, Abweichungen davon gingen dann auch nur in die Richtung "UTG+1 kann ich auch mal mit 88 raisen, genau wie AJo". Ich muss allerdings hinzufügen, dass vor 2500 Händen die VP$IP noch bei zumindest 14% lag, heute kamen einfach kaum Hände ;)

      Bezüglich der Continuation-Bet muss ich sagen, dass ich es in den letzten paartausend Händen immer häufiger gelassen hab, AQ, AJ oder AT am Flop beim typischen Board "K-Rag-Rag" bzw. überhaupt beim Vorhandensein nur einer Overcard in meiner Hand zu betten, wenn mir drei oder mehr Gegner gegenüberstanden. Die Foldequity war in der Regel sehr gering und sogut wie immer lag ich am Flop auch hinten, wenn ich einen Showdown beobachten konnte (meist nachdem ich selbst gefolded hatte).

      Die durchschnittliche VP$IP aller Spieler lag bei den getrackten 22k Hands bei 25%. Das Level ist IMHO auch sowas von schlagbar. Ständig sind die kuriosesten Starting-Hands am Showdown (und ja, ständig gewinnen sie *downswing heul*), ständig zig Limper und Coldcaller, viele fourhanded Flops.

      Nein, ernsthaft. Ich würde michsehr über eine kritische Betrachtung der Grafik freuen. Bronze- und Silberartikel hab ich gelesen, womöglich noch nicht ausreichend verinnerlicht. SSH hab ich auch gelesen.

      Grüße,
      manuli






  • 12 Antworten
    • micha84
      micha84
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2007 Beiträge: 14
      Hi!

      Alle Aussagen sind natürlich mit Vorsicht zu genießen :D

      Laut Graph hast du 0,63BB/100H. Am Anfang hattest du 2,7BB/100H was sehr gut ist, bei guter Spielweise auf dauer aber nicht utopisch hoch ist. Wenn man also gut spielt wäre dieser "Upswing" auf Dauer haltbar. 22K Hände sind natürlich noch keine riesen Samplesize und haben deshalb noch keine super Aussagekraft, trotzdem kann es nicht schaden mehr für sein Spiel zu tun.

      Ich denke wenn du tatsächlich größere Leaks haben solltest, dann werden sie zum Großteil Postflop sein. Mein Cash wurde vor allem durch zu viele Postflop Calls verbrannt. Wenn man sich nicht vorne sieht => Auf Reraise raushauen, es sei denn Odds/Outs sind super. Reraises werden auf dem Limit eher selten Bluffs sein. Wenn man sich vorne sieht: Keine Gnade walten lassen und immer raisen/reraisen. So holst du viel Geld in den Pot und oft wird sogar gefoldet und du bekommst das Geld geschenkt. Eine gute Möglichkeit um das eigene Callen runterzuschrauben ist einfach mehr Tische zu spielen. Wenn du dann besser wirst weist du, dass du postflop zu locker bist.
    • manuli
      manuli
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 21
      #push

      Kann man nach 22,000 Hands noch keinerlei Aussagen zu meinen Stats treffen? Vor allem mein VP$IP kommt mir spanisch vor, trotz Spiel nach Chart.

      Grüße,
      manuli
    • Phoonzang
      Phoonzang
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 682
      VPIP sieht nach "klassischem" SHC aus. Verwende das FR ORC, da spielt man zwar mehr Hände, aber bei mir z.B. hat's die Winrate deutlich erhöht (in den unteren Limits haben viele Fische nicht die geringste Ahnung von Position Play).
      Man muss natürlich vorsichtig Postflop sein, da man öfter mit schlechten Händen am Flop sitzt. Mir hat da aber genau der Tipp von micha geholfen: Einfach mehr Tische spielen :D . Ich muss in wenigen Tagen noch einen Haufen Points erspielen, um die $100 auf Party zu clearen, mache deshalb 6tabling, gestern sogar 9. Und der Witz dabei ist: Seit ich 6+ Tische spiele, geht's bergauf! Sind zwar auch nur 5k Hände, aber ich stelle auch eine Veränderung bei mir fest: Ich finde mich weniger häufig in Händen auf späteren Strassen in denen ich hoffnungslos hinten bin, da habe ich früher auch viel Geld verbrannt. Genauso sieht dein EV-Graph auch für mich aus, Rot und Blau liegen zusammen, d.h. du wirst nicht ständig am SD weggeluckt, du verlierst dein Geld irgendwo zwischen Flop und River (da der VPIP recht niedrig ist, schliesse ich mal schlechtes Preflopspiel aus). Das war früher auch mein Problem, und das liegt an zu vielen Calls. Wie auch micha schon sagt, gegen ein Reraise kann man auch schonmal direkt eine Hand weglegen (wenn die Odds nicht stimmen), und nicht noch "ach den einen Call ich noch". Das ist eine BB mehr auf eine Hoffnungslose Hand, und um das mal in Perspektive zu setzen: Du müsstest dazu bei deiner Winrate 150 Hände spielen, um diesen loose Call wieder reinzukriegen!

      Auch hier: Alles meine eigenen Erfahrungen, kein Anspruch auf Richtigkeit und das es bei dir auch so aussieht!
    • iimuhin
      iimuhin
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 44
      ich habe vor einer Woche auch noch auf Stars FR 0.5/1 gespielt.
      VPIP/PFR habe ich die gleichen wie du.
      Spiele auch nach dem alten SHC (sogar etwas tighter).
      Das neue finde ich zu loose.

      Am Anfang habe ich komplett nach dem alten SHC gespielt = -1BB/100
      Danach etwas tighter als SHC = 5BB/100 beim 9-Tabling und schnell aufgestiegen.
    • hero333
      hero333
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2006 Beiträge: 550
      Dein AF kommt mir zu hoch vor. Kann natürlich auf das neue SHC und deine tighte Preflopspielweise zurückzuführen sein. Kenne da die optimalen Stats nicht. Ich konnte allerdings FR gut mit dem alten SHC hinter mich bringen.

      Würde dir empfehlen auf .5/1 langsam den ORC hinzuzunehmen, wenn du postflop einigermaßen sicher bist. Mußt den dann aber an die Tischsituation anpassen. Also nur einen loosen limper isolieren, wenn du nicht zwei Callingsstations in den Blinds hast, ebenso aus late position nicht openraisen bei cs in den Blinds etc...

      Die restlichen Stats find ich eigentlich alles im Rahmen.

      Gruss Hero333
    • Snoke
      Snoke
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2007 Beiträge: 2.436
      ich finde nicht, dass man auf 0.5/1 noch nach altem SHC spielen sollte, erstens lässt man sich viel value durch Blindstealing entgehen, zweitens lässt man sich viel zu oft selbst die Blinds wegklauen...
      77% Fold BB to steal ist VIEL zu hoch.
      Hatte glaube ich auf FR so knappe 20 VPIP... du musst imo auf jeden Fall looser werden Preflop.
      edit: 18/12 hatte ich, gerad mal nachgeschaut
    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.149
      Fold to Riverbet zu hoch, WTSD etwas zu niedrig, vor allem bei dem tighten preflopspiel. Du hast ja wenige spekulative Hände, somit solltest du eher seltener folden.
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      s. Alph0r und was vorher schon gesagt wurde
      wobei WTS nicht nur etwas zu niedrig ist ;)

      foldSBtoSteal ist auch zu hoch

      deine AFs sind in der tat zu hoch. sie können ruhig hoch sein auf diesem limit, aber das ist zuviel ;)

      du overplayst vielleicht oder setzt semibluffs in schlechten spots
      beispielhände posten sollte helfen =)
    • hschmidt77
      hschmidt77
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2007 Beiträge: 50
      Ist das eigentlich normal das der rote und der blaue Graph in PokerEV so nah beieinander sind? Ist nicht etwas sehr lucky..

      Unter Help steht zumindest:
      "Dead money (players who contribute money but fold before the river) is taken into account in Sklansky Bucks calculations. Because this dead money is included, the results displayed in the bar graph on the analysis tab will be higher than your actual equity against people that go to showdown. This almost exclusively affects preflop situations. This is by design."
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Original von DonSalva
      du overplayst vielleicht oder setzt semibluffs in schlechten spots
      beispielhände posten sollte helfen =)
      Die hohen AFs haben vermutlich mit dem geringen WTS zu tun. Öfters mal (in HU-Pötten) den Gegner auch seine Chips wegbluffen lassen anstatt ihn immer versuchen rauszudrängen und etwas lighter downcallen wären meine Tips.
    • manuli
      manuli
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 21
      Vielen Dank für die zahlreichen Tips.

      Werd mich bemühen, ab und zu eher den Downcall zu wählen. Gab aufgrund der vielen Fische auf den Stars-Tische häufig Situationen, in denen ich weiter Vollgas gab, weil einfach kaum eine Hand aus irgendeiner Range des Gegners mich geschlagen hätte. Bin dann allerdings allzu oft in Ace-Rag oder gar Any-Two gelaufen, die das Board perfekt trafen.

      Im SB war ich gegen einen Steal wirklich sehr tight. Habe da eigentlich nichts gespielt, was ich nicht auf dem Button gegen einen CO-Steal gespielt hätte. Ist diese halbe SmallBet, die ich bereits investiert habe, es häufig wert, dass ich damit mit mehr oder weniger spekulativen Händen noch 1,5 weitere SmallBets zahle um dann OoP am Flop zu stehen? Empfand die SB-Verteidigung ewgen dieser Zweifel immer als sehr fragwürdig und wenig lohnenswert.

      Bzgl. Semibluff und Overplay bessere ich mich ;) Werde vom weiteren Fortgang berichten.
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Original von manuli

      Ist diese halbe SmallBet, die ich bereits investiert habe, es häufig wert, dass ich damit mit mehr oder weniger spekulativen Händen noch 1,5 weitere SmallBets zahle um dann OoP am Flop zu stehen? Empfand die SB-Verteidigung ewgen dieser Zweifel immer als sehr fragwürdig und wenig lohnenswert.

      Nein ist es natürlich nicht wert. Bei SB-Defense geht es darum, mit Händen die gegen die Raising Range des Gegners vorne liegen zu 3betten. Wenn man noch wenig Erfahrung hat ist es durchaus sinnvoll, hier erstmal tight zu bleiben.