Frage zum Postflop spiel

    • Miles2007
      Miles2007
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2007 Beiträge: 352
      wenn ich angenommen einen Gut-Shot habe dann soll ich nur mitgehen wenn der Pot 10mal so groß is wie der zu bringende Einsatz und selber nur setzen wenn ich eine Continuation bet mache, ansonsten soll ich schieben.

      Und jetz stellt sich mir eine frage:
      Wenn ich vor dem flop erhöhe und nach dem flop noch 2 weitere spieler dabei sind und ich auch als erster nach dem flop dran bin, dann mache ich doch auch die continuation bet oder?
      deshalb versteh ich die formulierung im video nicht ganz:"selber nur als Continuationbet setzen, sonst schieben"....weil entweder bette ich nach dem flop oder ich steige aus weil einer vor mir erhöht....
      versteh ich hier was falsch?
  • 4 Antworten
    • Miles2007
      Miles2007
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2007 Beiträge: 352
      ahhh sorry.. habs jetz doch verstanden...
    • Miles2007
      Miles2007
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2007 Beiträge: 352
      aber noch ne andere frage, wenn ich jetz einen gutshot habe und einer setzt ich kann mitgehen weil der pot 10mal so groß wie mein einsatz war jetz würd ich gern zwei situationen wissen:
      1. es wird einmal nach mir erhöht. was nun?
      2. es wird zwei oder mehrmals nach mir erhöht. was dann?
    • fritzIII
      fritzIII
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 1.378
      Wenn nach dir ein zwei oder drei mal erhöht wird, dann muss du wieder deine Odds berechnen.
      Wenn einmal erhöht wurde reichen deine Outs automatisch (Da die Situation die gleiche ist, nämlich: Du musst eine Bet callen, aber der Pot ist größer geworden).

      Wenn zweimal erhöht wurde, musst du neu vergleichen. Da du nun 2 Bets bezahlen musst, sollte der Pot also 20 mal so groß wie eine Bet sein (also 10 mal 2 Bets).

      Bei einem Cap nach dir ist es das gleiche Prinzip.
    • Phoonzang
      Phoonzang
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 682
      Nochmal Odds ausrechnen (diesmal auch mit den schon getätigten Einsätzen) und danach spielen.

      Beispiel:

      Gutshot am Flop, Pot sind 4.5 BB (5way), vor dir eine Bet (5 BB), dein Call kostet 0.5 BB = 1:10.

      Zwei Szenarien:
      a) Zwei Caller hinter dir (8 BB), ein Raise (9 BB). Vor dir wird wieder gecallt (9.5 BB), du musst nun wieder 0.5 BB einsetzen, kriegst hier also 1:20. Ganz klarer Call.

      b) Hinter dir steigen ein Raise, ein Reraise, ein Fold (8 BB). Vor dir wird gefoldet, hier musst du 1 BB (2 Smallbets auf einmal) setzen, und hast keine 1:10 -> klarer Fold (man könnte hier noch argumentieren, dass hinter dir ja u. U. auch noch gecallt wird, dann wird's aber kompliziert).


      Ganz wichtig bei der ganzen Geschichte: Die SB deines ersten Calls gehören dir nicht mehr und sind quasi schon im Pott. Deshalb immer nur in Betracht ziehen, was man _jetzt_ setzen müsste.


      Hoffe, das hat geholfen