Wie ist es wirklich?

    • Paapolinho
      Paapolinho
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2007 Beiträge: 895
      Ich schreibe jetzt hier mal um eure Meinung bzgl. Glück und Pech zu erfahren.
      Also ich bin jetzt wirklich die ruhe selber, obwohl ich seit zig Ks von Händen einen Downswing habe und mich so langsam echt frage ob ich einfach zu den Menschen gehöre, die zum Pokern einfach nicht das nötige glück haben. Leider spiele ich im moment auf Mansion und kann keinerlei Hände posten, da PT ja bekanntermaßen damit nicht läuft.
      Gestern habe ich auf 22ern und 11ern (SNGs) 500$ verdonkt. Ohne das ich mir wirklch eine Schuld dafür geben könnte. ehrlich keine Ahnung wie viele turniere ich gespielt habe, aber ich habe gefühlte 100 Showdowns mit besseren Händen durch den River verloren.

      Ich sitze an 4 Tischen und muss mit ansehen wie in jedem Turnier ein Spacko dabei ist, der mit jeder Scheiss Hand all in geht und von 6 auch 6 gewinnt. Egal wie hoher Underdog er war. Tangiert mich ja nicht weiter, da ich in der early Phase ja sowieso nur zuschaue, da ich ja keinerlei Hände bekomme. Dann geht es in die Late Phase (Noch 6 Spieler am Tisch). Ich habe mich bis dahin durchgemogelt. Dann kickt der selbe Typ 2 Leute mit AA und KK raus. Ich immernoch keine einzige Hand. Dann endlich bei noch 1100 Chips, oder so, kommt meine Hand, jawoll endlich AK. Push. Call vom Fish mit A2.. Naja was am Flop kommt muss ich ja nicht weiter erwähnen Trips 2er natürlich. Paapolinho wiedermal an der Bubble fott.

      Dieses Szenario sehe ich jetzt seit zig tausend Händen in jedem Turnier. Ich kriege max. 2 spielbare Hände, wovon ich dann eine als Favorite verliere.


      Gestern habe ich dann mit meine Frau diskutieren müssen, weil ich einfach die ganze Zeit nur mies drauf bin und sie es verständlicherweise nicht mehr ertragen kann. Sie sagte:"Hör endlich auf mit dem scheiss Poker. Es ist halt doch nur ein Glücksspiel und du hast halt einfach kein Glück."

      Tja. Ich habe dann versucht zu argumentieren, dass es solche Phasen halt gibt, wo man nur verliert. Hab versucht ihr was von Prozenten zu erzählen und das ja die Wahrscheinlichkeit usw.

      Im Bett ist mir dann irgendwie das zweifeln gekommen. Wie funktioniert das überhaupt mit den Programmen und der Wahrscheinlichkeit und den Karten die kommen.
      Kann es sein das jemand doch soviel Pech hat, das er entgegen aller Wahrscheinlichkeiten doch immer und immer wieder die Hände verliert, die er eigentlich gewinnen sollte.
      Ich meine gestern habe ich 7 mal in Folge eine 80/20 Situation verloren. Ich habe die Karte die dem Gegner den Sieg beschert förmlich auf den Bildschirm hypnotesiert..Und es hat funktioniert. Nur umgekehrt funktioniert das leider wirklich nie. Wenn ich 20/80 underdog bin. Tja, dann kann ich schon auf Turnier schliessen klicken. Das ist so sicher wie der Papst katholisch ist.
      Na ja. Ihr wisst glaube ich was ich meine.

      Jetzt aber meine eigentliche Frage nochmal.

      Glaubt ihr das es Menschen gibt, die entgegen aller Wahrscheinlichkeit trotzdem wesentlich häufiger Hände verlieren, als sie sie eigentlich verlieren sollten?

      Natürlich habe ich auch schon suckouts verteilt. Aber wenn ich manche anderen Spieler in den Turnieren sehe. Das Glück was die in einem Turnier haben, dass habe ich in 30 nicht.

      Noch eine Kleinigkeit. auch wenn es vielleicht so rüber kommt. Ich will hier nicht rumjammern. Darüber bin ich jetzt längst hinaus. Über 4, oder 5 Bad Beats, oder suckouts in folge, kann ich mittlerweile nur noch lachen. Äusserlich jedenfalls. Innerlich sieht es da anders aus.
  • 54 Antworten
    • finges
      finges
      Bronze
      Dabei seit: 29.11.2007 Beiträge: 413
      think positive .... mit so einer grundstimmung wie du die grade hast kann man ja nicht erfolgreich spielen ;)
    • Paapolinho
      Paapolinho
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2007 Beiträge: 895
      Ja. das dacht ich mir auch schon oft. Und meine Grundstimmung ist an jedem Tag wieder aufs neue positiv. Aber jeden Tag, immer wieder aufs neue, ist es das gleiche. Heute morgen, im ersten sng, floppe ich mein erstes set seit ich glaube 30 Turnieren. Wow, denke ich, jetzt geht es Bergauf. 2 Gegner noch in der Hand und ein Drawlastiges Board. Also um allem Ärger aus dem weg zu gehen, direkt mal ne PS Bet. Einer foldet, der andere callt. Die Turnkarte kann ihm nicht geholfen haben, also schwopp all in. Und schwopp, da isse, die Karte die ihm den flush bringt. Das war meine allererste Hand heute morgen. Und so ging es dann auch weiter. Da ist irgendwann essig mit positivem denken.

      Aber eigentlich geht es mir darum wie das mit der Wahrscheinlichkeit so ist.
      Ich weiss, hört sich jetzt Blöde an. Aber eigentlich sollte ich doch dann irgendwann mal alles wieder ausgleichen und vielleicht mal ein paar 20/80 Situationen für mich entscheiden. Oder kann es einfach sein, dass ich halt doch der Depp bin, der seine hohen Pockets halt meistens dann bekommt, wenn noch ein höheres unterwegs ist. Ichmeine ihr kennt das ja. Man hält KK und läuft in AA. Man hält QQ und läuft in KK, man hält JJ und läuft in QQ. Verliert natürlich alle.
      In der zwischenzeit halt man 5 mal selber AA ohne Value. dann kommt doch mal ein call und tatsächlich hält einer QQ, oder KK. dann kommt er, der bad beat, den man selber nie hinbekommt. Ich kann mich wirklich nicht erinnern, dass ich mal bei einem Preflop all in mit KK gegen AA gewonnen hätte. Wohl gemerkt, ich meine direkt all in. Klar, am Flop habe ich auch schon bad beats verteilt. Aber da hat man ja auch immernoch die möglichkeit aus der Hand raus zu kommen.
    • Natze
      Natze
      Bronze
      Dabei seit: 21.08.2006 Beiträge: 1.005
      von den übrigen fragen von samplesize usw abgesehen.. falls die wahrscheinlichkeit 1:100.000 ist (is jetzt aus der luft gegriffen), dass ein winning player über mehrere 100k hände break ist, muss es ja den ein oder anderen mal treffen, wenn man überlegt wie viele leute poker oder andere glücksspiele spielen. gibt ja nicht ohne grund auch lotto gewinner.
    • Xcitus
      Xcitus
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2007 Beiträge: 1.090

      Gestern habe ich dann mit meine Frau diskutieren müssen, weil ich einfach die ganze Zeit nur mies drauf bin und sie es verständlicherweise nicht mehr ertragen kann. Sie sagte:"Hör endlich auf mit dem scheiss Poker. Es ist halt doch nur ein Glücksspiel und du hast halt einfach kein Glück."
      Hör auf deine Frau., oder willst die auch noch verspielen?
      Sry, wenn ich das so direkt sage, aber du bist schon ein Spacken auch, wenn du deine Frau ständig mit schlechter Laune nervst.

      Ich mein kA was willst du eigtl. erreichen?
      Wenn dir die Suckouts an die Nerven gehen, is das vielleicht nicht das richtige Spiel für dich, was aber nicht negativ gemeint ist.

      Entweder du lernst so zu verlieren, dass du nicht den ganzen Tag muffig bist, oder halt eben nicht, glaub deine Frau findet das sicher nicht lustig.
    • gregsamsa
      gregsamsa
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2006 Beiträge: 416
      Also erstmal, so wie du's beschrieben hast, isses scheiße; und da führt auch kein weg dran vorbei - auch nich positiv denken.

      aber wie mein (vor-)vorredner schon sagte: irgendeinen treffen halt auch die kleinen Wahrscheinlichkeiten bzgl. der negativen EReignisse. Wenn du wie geschrieben 7mal in Folge ne 80/20 Situation verloren hast, warst du der unglückliche eine von ~80.000 Spielern dem exakt das passiert! Wenn du es auf 10Mio. Spieler überträgst, sind das ~125 Leute denen es ebenso ergeht!

      Ich würd sagen:
      - Loss-Grenze pro Tag setzen
      - Vlt. mal auf ner anderen Plattform spielen
      - Vlt. andere Limitsspielen
      - etc... (eben halt 'das übliche')
    • Paapolinho
      Paapolinho
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2007 Beiträge: 895
      Original von Xcitus
      Hör auf deine Frau.
      Sry, wenn ich das so direkt sage, aber du bist schon ein Spacken auch, wenn du deine Frau ständig mit schlechter Laune nervst.

      Ich mein kA was willst du eigtl. erreichen?
      Wenn dir die Suckouts an die Nerven gehen, is das vielleicht nicht das richtige Spiel für dich, was aber nicht negativ gemeint ist.
      Spacken trifft es gut;-)

      Aber wenn an einem Tag ein drittel der BR drauf geht, dann bleibt die Laune auf der Strecke.
    • Xcitus
      Xcitus
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2007 Beiträge: 1.090
      Das is mir schon klar, dass das nicht unbedingt gut tut Geld zu verlieren.
      Ich denk einfach, du musst vorsichtig sein, nicht dass dir deine Frau noch wegläuft :)
      Dir würds bestimmt auch auf die Nuts gehen, wenn deine Frau von der Arbeit heimkommt und ständig n Gesicht zieht wie 3 Tage Regenwetter ;)

      Mein Tip:
      Versuch einfach ma das lockerer zu nehmen, oder spielst du mit scared money?
      Sicher kann es nicht immer down gehen, aber es kann wahrscheinlich so lange down gehen, dass du selbst auch mit down gehst.
      Mach mal ein bisschen Pause mit der Pokerei bis du dich selber bisschen besser fühlst, dann wirds schon wieder.
      Und lass dir nix anmerken, es is einfach "nur" Geld.
    • Paapolinho
      Paapolinho
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2007 Beiträge: 895
      Original von gregsamsa
      Also erstmal, so wie du's beschrieben hast, isses scheiße; und da führt auch kein weg dran vorbei - auch nich positiv denken.

      aber wie mein (vor-)vorredner schon sagte: irgendeinen treffen halt auch die kleinen Wahrscheinlichkeiten bzgl. der negativen EReignisse. Wenn du wie geschrieben 7mal in Folge ne 80/20 Situation verloren hast, warst du der unglückliche eine von ~80.000 Spielern dem exakt das passiert! Wenn du es auf 10Mio. Spieler überträgst, sind das ~125 Leute denen es ebenso ergeht!

      Ich würd sagen:
      - Loss-Grenze pro Tag setzen
      - Vlt. mal auf ner anderen Plattform spielen
      - Vlt. andere Limitsspielen
      - etc... (eben halt 'das übliche')
      Ja, genau das ist das was ich meine. Kann es sein das es da aus welchen Gründen auch immer, immer wieder die selben trifft? Weil sie halt Pech haben.
      Ich will das halt irgendwie nicht wahrhaben. Wenn ich mir hier die ganzen Graphen so anschaue, dann denke ich mir halt, irgendwann muss mich doch auch mal so eine Glückssträhne erwischen.
      Denn ich denke das mein SNG Spiel so schlecht nicht ist. Ich hatte ein private coaching mit Nose, der mir das auch bestätigt hat. Wenn ich nun die ganzen schlechten Spieler sehe, dann müsste ich doch auch mal von meinen skills profitieren können. Auch vielleicht mal länger als 2 Stunden.
    • Xcitus
      Xcitus
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2007 Beiträge: 1.090
      Original von Paapolinho
      Original von gregsamsa
      Also erstmal, so wie du's beschrieben hast, isses scheiße; und da führt auch kein weg dran vorbei - auch nich positiv denken.

      aber wie mein (vor-)vorredner schon sagte: irgendeinen treffen halt auch die kleinen Wahrscheinlichkeiten bzgl. der negativen EReignisse. Wenn du wie geschrieben 7mal in Folge ne 80/20 Situation verloren hast, warst du der unglückliche eine von ~80.000 Spielern dem exakt das passiert! Wenn du es auf 10Mio. Spieler überträgst, sind das ~125 Leute denen es ebenso ergeht!

      Ich würd sagen:
      - Loss-Grenze pro Tag setzen
      - Vlt. mal auf ner anderen Plattform spielen
      - Vlt. andere Limitsspielen
      - etc... (eben halt 'das übliche')
      Ja, genau das ist das was ich meine. Kann es sein das es da aus welchen Gründen auch immer, immer wieder die selben trifft? Weil sie halt Pech haben.
      Ich will das halt irgendwie nicht wahrhaben. Wenn ich mir hier die ganzen Graphen so anschaue, dann denke ich mir halt, irgendwann muss mich doch auch mal so eine Glückssträhne erwischen.
      Denn ich denke das mein SNG Spiel so schlecht nicht ist. Ich hatte ein private coaching mit Nose, der mir das auch bestätigt hat. Wenn ich nun die ganzen schlechten Spieler sehe, dann müsste ich doch auch mal von meinen skills profitieren können. Auch vielleicht mal länger als 2 Stunden.
      Nope, es trifft nicht mit "Absicht" dich, es sei denn du glaubst dran.
      Ich kenn das von mir auch, so Situationen wo ich mich das frage, aber das muss man einfach abtun, sonst wird man verrückt dabei.

      Wenn du in einem Downswing bist, fällt dir ein Suckout viel unangenehmer auf als wie wenn du in nem Upswing bist wo alle anderen Tische viel besser laufen.
      Ist sone Art Teufelskreis :)
    • Paapolinho
      Paapolinho
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2007 Beiträge: 895
      Original von Xcitus
      Das is mir schon klar, dass das nicht unbedingt gut tut Geld zu verlieren.
      Ich denk einfach, du musst vorsichtig sein, nicht dass dir deine Frau noch wegläuft :)
      Dir würds bestimmt auch auf die Nuts gehen, wenn deine Frau von der Arbeit heimkommt und ständig n Gesicht zieht wie 3 Tage Regenwetter ;)

      Mein Tip:
      Versuch einfach ma das lockerer zu nehmen, oder spielst du mit scared money?
      Sicher kann es nicht immer down gehen, aber es kann wahrscheinlich so lange down gehen, dass du selbst auch mit down gehst.
      Ja. So schlimm ist es nun auch nicht. Es gibt ja auch mal Tage wo ich etwas Gewinn mache. Aber auf diese folgen dann halt auch postwendend Tage an denen ich das wieder verliere, aus den oben genannten Gründen.
      Nein, kein Scared Money. Um gottes Willen. Habe mit 50 von PS.de angefangen und bin jetzt bei 1100,-. Ich spiele aber auch wirklich sehr sehr viel. Und einen wirklich Upswing habe ich bis jetzt noch nicht geniessen dürfen. Aber Downswings hatte ich min. schon 5. Und das seit März letzten Jahres.

      Ach. Und locker bin ich jetzt wirklich. Ich frag mich halt nur, ob mein Traum von der Poker Millionen;-) einfach nicht in Erfüllung gehen kann, weil ich zu viel Pech habe.
      Da helfen ja dann auch die Coachings, Videos etc. nicht.
    • Xcitus
      Xcitus
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2007 Beiträge: 1.090
      Original von Paapolinho
      Original von Xcitus
      Das is mir schon klar, dass das nicht unbedingt gut tut Geld zu verlieren.
      Ich denk einfach, du musst vorsichtig sein, nicht dass dir deine Frau noch wegläuft :)
      Dir würds bestimmt auch auf die Nuts gehen, wenn deine Frau von der Arbeit heimkommt und ständig n Gesicht zieht wie 3 Tage Regenwetter ;)

      Mein Tip:
      Versuch einfach ma das lockerer zu nehmen, oder spielst du mit scared money?
      Sicher kann es nicht immer down gehen, aber es kann wahrscheinlich so lange down gehen, dass du selbst auch mit down gehst.
      Ja. So schlimm ist es nun auch nicht. Es gibt ja auch mal Tage wo ich etwas Gewinn mache. Aber auf diese folgen dann halt auch postwendend Tage an denen ich das wieder verliere, aus den oben genannten Gründen.
      Nein, kein Scared Money. Um gottes Willen. Habe mit 50 von PS.de angefangen und bin jetzt bei 1100,-. Ich spiele aber auch wirklich sehr sehr viel. Und einen wirklich Upswing habe ich bis jetzt noch nicht geniessen dürfen. Aber Downswings hatte ich min. schon 5. Und das seit März letzten Jahres.

      Ach. Und locker bin ich jetzt wirklich. Ich frag mich halt nur, ob mein Traum von der Poker Millionen;-) einfach nicht in Erfüllung gehen kann, weil ich zu viel Pech habe.
      Da helfen ja dann auch die Coachings, Videos etc. nicht.

      Mh, nicht jeder kann Millionär ;-) werden, das is wohl richtig.
      Frag mich das auch oft wenn ich sehe wie ich auf NL20 rumgammel, warum ich nicht mal easy die Limits raufsteige, sondern meist eher breakeven, eher wenig + spiele.
      Die letzten Tage waren für mich auch so, KK zigmal gegen AA gerannt, dafür haben mich die AQs gerettet (100% winrate bei 24x Händen :D )
      aber dafür ziemlich oft alle anderen guten Pocket Pairs verloren.

      Geld ist nicht alles, darüber muss man sich im klaren sein, wenn du genügend Geld hast damit du anständig leben kannst (also nicht unbedingt ständig jeden Cent umdrehen musst), dann is doch eigtl alles in Ordnung.

      Natürlich träume ich auch manchmal von dem großen Geld, aber im Endeffekt ist mein Leben ganz in Ordnung, also scheiss doch drauf.

      Du wirst nicht glücklicher wenn du Millionen hast, du wirst nur glücklich wenn du das was du hast zu schätzen weisst - sry wenn das jetz so kacke klingt :D

      Ich hab die Erfahrung gemacht, dass ich am besten spiele, wenn mir das Geld dass ich einsetze egal ist, also nicht egal in dem Sinne "ahjo donken wir mal rein" sondern einfach eiskalt betten und auch eiskalt verlieren.

      Sich selbst unter Druck zu setzen bringt gar nix, sondern blockiert dich eher.

      Mach dir bewusst klar, dass eigtl alles ok ist, schau nochmal in der Strategiesektion rum, schade dass du keine Hand Histories hast, die du nochmal durchgehen könntest,
      wenn es so is wie du gesagt hast würdest dann fest stellen dass du eigtl ok spielst, falls nicht paar leaks finden, diese beheben und auch wieder zuversichtlich sein.

      Suckouts sind schon was gräßliches aber scheiss drauf, mach dein A-Game, dann gehts au wieder.
    • raReOne
      raReOne
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2006 Beiträge: 1.067
      ich bin seit zwei monaten auch breakeven, hab mich von 70$ auf 9k hochgearbeitet und seitdem läuft gar nichts mehr , aber damit muss man sich abfinden. ich versuche weiterhin mein spiel zu verbessern. für mich ist es teilweise auch sehr belastend in 4 turnieren mit bessern händen 'gleichzeitig' rauszufliegen, aber das lässt sich nunmal nicht immer vermeiden.
      ich denke du hast ja nicht bei 11$ & 22$ turnieren deine karriere begonnen, also resümier doch auch mal, dass du bereits schon erfolge zu verzeichnen konntest. so versuche ich zumindest im moment mit der situation umzugehen, da man immer noch sehen muss, wo man hergekommen ist. es kann ja nicht immer nur steil bergauf gehen, dafür ist der glücksfaktor dann doch zu groß .... und die graphen der anderen solltest du bestenfalls ignorieren ;) its all about the variance
    • KeinKommentar
      KeinKommentar
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2006 Beiträge: 1.191
      Original von Paapolinho
      Sie sagte:"Hör endlich auf mit dem scheiss Poker."
      Das kommt mir irgendwie bekannt vor. :D :(

      Und das ist eigentlich genau das, was auf keinen Fall passieren darf! Wenn Pokern - noch dazu auf unseren Kasperlimits gespielt - derart aufs RL durchschlägt, läuft grundsätzlich etwas falsch. Es hat dann einen Stellenwert, der ihm absolut nicht zukommt. Ist fast so, als ob Du am Turn mit einem FD callst, obwohl Du nur Pot Odds von 1:1 bekommst. Da kann und sollte man durchaus ernsthaft über den Ratschlag Deiner Freundin nachdenken. Denn wenn ich sehe, wieviele Threads es in diesem Forenbereich von Dir gibt... Von mir aus gern, wenn Du so den Frust verarbeiten kannst. Stört mich in keinster Weise. Schreibe auch gern was, wenn ich Leidensgefährten etwas Mut zu machen vermag.

      Mein Tip würde lauten: Weniger spielen, dafür aber bewußter. Nicht "sehr, sehr viel", sondern ebend nicht so lange und ggf. weniger Tische. Stundenlanges Multitabling eignet sich zum Bonusclearen und Sammeln von Punkten. Aber eigentlich spielt man doch, um Spaß zu haben...

      Direkt zu Deiner Frage... Ich will es mal so sagen: Ich halte es für möglich, daß manche soviel "Pech" haben, über lange Zeiträume auf der falschen Seite der Varianz zu stehen und "unendlich" lange brauchen, sich den Wahrscheinlichkeitswerten anzunähern, also zu bekommen, was ihnen zusteht. Daß die dafür nötige Samplesize vielleicht nicht nur 50k oder 100k Hände beträgt, sondern - einfach aus der Luft gegriffen - 1 Million Hände.
    • Paapolinho
      Paapolinho
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2007 Beiträge: 895
      Erst mal danke für die echt guten Antworten.

      Also so schlimm wie ich das jetzt vielleicht ausgedrückt habe ist es nicht. Gestern war ich halt echt ziemlich niedergeschlagen, weil wie gesagt, 1/3 der BR fott. Sonst komme ich schon ganz gut klar auch mal zu verlieren.

      Mich stört halt das ich nicht auch mal einen normalen Upswing bekomme. Wie der Kollege oben, von 70$ auf 9K. Da muss ja der ein oder ander US dabei gewesen sein. Sowas vermisse ich halt bei mir.
      Amok-Multitablen mache ich eh nicht. Max 4 Tische. Bei mehr läuft es noch gar nicht.
      Ich gehe jetzt erst mal wieder zu PP zurück. Das man PT und PAH nicht auf Mansion nutzen kann, dass nervt schon gewaltig.
      Vielleicht läuft es ja dann mal einigermaßen.
      Ich weiss ja das es auch gehen kann, sonst wäre ich ja nicht von 0 auf 1600,- gekommen.

      Und ja, wenn es mir schlecht geht, dann schreibe ich hier rein. Mir hilft das wirklich. Würde nur auch gerne mal was positives schreiben, so Marke:
      "Mein größter Upswing", oder so. Und versprochen. wenn ich den ersten größeren erwische, dann schreibe ich das auch.
    • funmaker
      funmaker
      Global
      Dabei seit: 04.01.2006 Beiträge: 7.367
      Original von Paapolinho
      Ich schreibe jetzt hier mal um eure Meinung bzgl. Glück und Pech zu erfahren.
      Also ich bin jetzt wirklich die ruhe selber, obwohl ich seit zig Ks von Händen einen Downswing habe und mich so langsam echt frage ob ich einfach zu den Menschen gehöre, die zum Pokern einfach nicht das nötige glück haben. Leider spiele ich im moment auf Mansion und kann keinerlei Hände posten, da PT ja bekanntermaßen damit nicht läuft.
      Gestern habe ich auf 22ern und 11ern (SNGs) 500$ verdonkt. Ohne das ich mir wirklch eine Schuld dafür geben könnte. ehrlich keine Ahnung wie viele turniere ich gespielt habe, aber ich habe gefühlte 100 Showdowns mit besseren Händen durch den River verloren.

      Ich sitze an 4 Tischen und muss mit ansehen wie in jedem Turnier ein Spacko dabei ist, der mit jeder Scheiss Hand all in geht und von 6 auch 6 gewinnt. Egal wie hoher Underdog er war. Tangiert mich ja nicht weiter, da ich in der early Phase ja sowieso nur zuschaue, da ich ja keinerlei Hände bekomme. Dann geht es in die Late Phase (Noch 6 Spieler am Tisch). Ich habe mich bis dahin durchgemogelt. Dann kickt der selbe Typ 2 Leute mit AA und KK raus. Ich immernoch keine einzige Hand. Dann endlich bei noch 1100 Chips, oder so, kommt meine Hand, jawoll endlich AK. Push. Call vom Fish mit A2.. Naja was am Flop kommt muss ich ja nicht weiter erwähnen Trips 2er natürlich. Paapolinho wiedermal an der Bubble fott.

      Dieses Szenario sehe ich jetzt seit zig tausend Händen in jedem Turnier. Ich kriege max. 2 spielbare Hände, wovon ich dann eine als Favorite verliere.


      Gestern habe ich dann mit meine Frau diskutieren müssen, weil ich einfach die ganze Zeit nur mies drauf bin und sie es verständlicherweise nicht mehr ertragen kann. Sie sagte:"Hör endlich auf mit dem scheiss Poker. Es ist halt doch nur ein Glücksspiel und du hast halt einfach kein Glück."
      Tja. Ich habe dann versucht zu argumentieren, dass es solche Phasen halt gibt, wo man nur verliert. Hab versucht ihr was von Prozenten zu erzählen und das ja die Wahrscheinlichkeit usw.

      Im Bett ist mir dann irgendwie das zweifeln gekommen. Wie funktioniert das überhaupt mit den Programmen und der Wahrscheinlichkeit und den Karten die kommen.
      Kann es sein das jemand doch soviel Pech hat, das er entgegen aller Wahrscheinlichkeiten doch immer und immer wieder die Hände verliert, die er eigentlich gewinnen sollte.
      Ich meine gestern habe ich 7 mal in Folge eine 80/20 Situation verloren. Ich habe die Karte die dem Gegner den Sieg beschert förmlich auf den Bildschirm hypnotesiert..Und es hat funktioniert. Nur umgekehrt funktioniert das leider wirklich nie. Wenn ich 20/80 underdog bin. Tja, dann kann ich schon auf Turnier schliessen klicken. Das ist so sicher wie der Papst katholisch ist.
      Na ja. Ihr wisst glaube ich was ich meine.

      Jetzt aber meine eigentliche Frage nochmal.

      Glaubt ihr das es Menschen gibt, die entgegen aller Wahrscheinlichkeit trotzdem wesentlich häufiger Hände verlieren, als sie sie eigentlich verlieren sollten?

      Natürlich habe ich auch schon suckouts verteilt. Aber wenn ich manche anderen Spieler in den Turnieren sehe. Das Glück was die in einem Turnier haben, dass habe ich in 30 nicht.

      Noch eine Kleinigkeit. auch wenn es vielleicht so rüber kommt. Ich will hier nicht rumjammern. Darüber bin ich jetzt längst hinaus. Über 4, oder 5 Bad Beats, oder suckouts in folge, kann ich mittlerweile nur noch lachen. Äusserlich jedenfalls. Innerlich sieht es da anders aus.

      Hallo Paapolinho!

      Also, ich finde, der 1. Punkt, den man hier anpsrechen muss, ist die Situation mit Deiner Frau. Durch Dein Pokerspiel darf es niemals so weit kommen, dass sich das vielleicht auf die Harmonie Eurer Beziehung auswirkt! Aber natürlich, wer schlendert schon lächelnd nach einem Downswing durch's Haus? Aber Deine Mitmenschen können ja am wenigsten dafür! Ich habe erfahren, das die meisten Frauen so ein Thema wie "Irgend etwas um Geld spielen" oft kritisch sehen. Versuche, sie etwas von Deinem Spiel "fernzuhalten" und sie nicht damit zu belasten.

      Ich weiss nicht, ob auch das Limit, dass Du spielst (und dementsprechend auch die Höhe der Verluste), eine Rolle spielt. Das längerfristige Ziel ist natürlich immer ein Aufstieg in den Limits, aber überleg Dir doch mal, ob es nicht vorerst eine günstigere Alternative gibt. NL Cash niedriges Limit z.B. Bis Du merkst, dass Du mit negativen Resultaten besser umgehen kannst.

      Ich glaube, dass die Wahrscheinlichkeiten es durchaus zulassen, dass sich über einen langen Zeitraum z.B. 70:30 Chancen sogar ins Gegenteil umkehren. Das kennen bestimmt sehr viele Spieler hier. Dann kommt es nur darauf an, seine Verluste zu minimieren.

      Fast jeder hat das Ziel, mit Pokern weit zu kommen, aber nur die wenigsten schaffen es bis in die Spitze! Überleg Dir realistisch, was Du erreichen kannst! Das kann ein Taschengeld sein, ein Nebeneinkommen oder mehr. Aber setz Dich nicht selber zu stark unter Druck!

      Und wenn Du einen Downswing hast, geh nicht knurrend durch die Gegend, sondern freu Dich, dass Du eine Frau hast, mit der Du mindestens genauso spannende Sachen machen kannst, wie am Pokertisch ;)

      Alles Gute für die Zukunft!
    • pocketquads
      pocketquads
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2007 Beiträge: 3.639
      Original von Paapolinho

      Im Bett ist mir dann irgendwie das zweifeln gekommen. Wie funktioniert das überhaupt mit den Programmen und der Wahrscheinlichkeit und den Karten die kommen.
      Kann es sein das jemand doch soviel Pech hat, das er entgegen aller Wahrscheinlichkeiten doch immer und immer wieder die Hände verliert, die er eigentlich gewinnen sollte.
      Ich meine gestern habe ich 7 mal in Folge eine 80/20 Situation verloren. Ich habe die Karte die dem Gegner den Sieg beschert förmlich auf den Bildschirm hypnotesiert..Und es hat funktioniert. Nur umgekehrt funktioniert das leider wirklich nie. Wenn ich 20/80 underdog bin. Tja, dann kann ich schon auf Turnier schliessen klicken. Das ist so sicher wie der Papst katholisch ist.
      Na ja. Ihr wisst glaube ich was ich meine.

      Stell dir mal vor du wirfst jeden tag eine Münze.
      Rein rechnerisch ist es möglich das eine Million Jahre lang nur Zahl o. Kopf kommt. Trotzdem wird das Ergebnis irgendwann mit der Wahrscheinlichkeit harmonieren.

      Das ist halt Varianz und da muss jeder mal durch.
    • Goldhase
      Goldhase
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 15
      Original von pocketquads
      Original von Paapolinho

      Im Bett ist mir dann irgendwie das zweifeln gekommen. Wie funktioniert das überhaupt mit den Programmen und der Wahrscheinlichkeit und den Karten die kommen.
      Kann es sein das jemand doch soviel Pech hat, das er entgegen aller Wahrscheinlichkeiten doch immer und immer wieder die Hände verliert, die er eigentlich gewinnen sollte.
      Ich meine gestern habe ich 7 mal in Folge eine 80/20 Situation verloren. Ich habe die Karte die dem Gegner den Sieg beschert förmlich auf den Bildschirm hypnotesiert..Und es hat funktioniert. Nur umgekehrt funktioniert das leider wirklich nie. Wenn ich 20/80 underdog bin. Tja, dann kann ich schon auf Turnier schliessen klicken. Das ist so sicher wie der Papst katholisch ist.
      Na ja. Ihr wisst glaube ich was ich meine.

      Stell dir mal vor du wirfst jeden tag eine Münze.
      Rein rechnerisch ist es möglich das eine Million Jahre lang nur Zahl o. Kopf kommt. Trotzdem wird das Ergebnis irgendwann mit der Wahrscheinlichkeit harmonieren.

      Das ist halt Varianz und da muss jeder mal durch.

      Damit haste Paapolinhos Frage beantwortet und Dir gleichzeitig selbst widersprochen. Reife Leistung für vier Zeilen. ;)

      Wie Du schon richtig schreibst, ist es theoretisch möglich über einen längeren Zeitraum ein Ergebnis zu bekommen, dass nicht der größtmöglichen Wahrscheinlichkeit entspricht. Eine Million Jahre ist ne ziemlich drastische Formulierung, aber lass es halt mal ein paar Jahre sein. Sowas ist meiner Meinung nach durchaus möglich. Und welcher Spieler, der trotz gutem BRM solange Pech hat, schafft es dann noch den Spies umzudrehen.

      Von daher bin ich durchaus der Meinung, dass Glück und Pech von entscheidender Bedeutung sein können (scheue mich nicht Poker als Glücksspiel zu bezeichnen) und Paapolinho wenns schlecht läuft auch weiterhin trotz guter Skills auf die Fresse bekommt.
      Will ich natürlich nicht hoffen. :D
    • pocketquads
      pocketquads
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2007 Beiträge: 3.639
      wo hab ich mir selbst widersprochen?
    • Paapolinho
      Paapolinho
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2007 Beiträge: 895
      @Funmaker

      Danke auch für deinen guten Beitrag.
      Nochmal. Es ist nicht so als ob es sich auf unsere Beziehung auswirkt. Nein, wirklich nicht. Aber sie merkt halt wenn es nicht läuft und spricht mich darauf an.
      Und wie du schon sehr sehr richtig bemerktest, sieht auch meine Frau das mit dem "um Geld spielen" sehr kritisch. Auch wenn sie mir, oder uns wünscht das es funktioniert.
      Hohe Limits spiele ich nicht. Beim Cashgame habe ich mich kurz auf NL50 versucht. Hat aber natürlich gar nicht funktioniert. Was mich 300,-$ gekostet hat. Eigentlich macht mir aber SNG spielen mehr Spaß, sodass ich vorgestern wieder auf die SNGs gewechselt bin. 22er, no Chance, 11er im moment wohl auch nicht.
      Bin jetzt eben wieder zu Party zurück gegangen und es bleibt das gleiche. Ich bin halt in einem Mega Downswing. Ganz ganz ekelig. 6 Turniere gespielt und gleich wieder Hände für mein Gemüt.
      Da ich jetzt wieder beio Party bin, kann ich nun auch endlich wieder Hände posten.

      Nicht das ihr meint ich würde mit Bad Beats, oder suckouts nicht klar kommen. Ich weiss die gehören dazu. aber wenn man in einer Situation ist wie ich, dann kommen die gerade recht.


      No-Limit Hold'em Tournament ($11), Blinds 100/200 (8 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: Texas Grabem 1.9 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is SB with 9:heart: , 9:diamond:
      UTG+2 folds, MP1 raises to 600, 4 folds, Hero calls $500.00, BB folds.

      Flop: (1400) 7:club: , Q:club: , 9:club: (2 players)
      Hero bets 1.100, MP1 calls $-597.19, Hero calls $-598.34.

      Turn: (206) 5:club:
      River: (206) A:diamond:


      Final Pot: 206

      Results follow (highlight to see):
      Hero shows [ 9h, 9d ] three of a kind, Nines
      MP1 shows [ Ac, Kd ] a flush, Ace high
      MP1 wins 50 chips with a flush, Ace high.
      MP1 wins 5,720 chips with a flush, Ace high.

      So läuft das halt. Der spielt einen Semibluff, obwohl ich eh schon pottcommited bin und trifft natürlich.



      No-Limit Hold'em Tournament ($11), Blinds 200/400 (7 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: Texas Grabem 1.9 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is BB with 8:heart: , 8:spade:
      MP1 folds, MP2 bets to 2.470 (All-In), 2 folds, BU raises to 780 (All-In), SB folds, Hero raises to 2.100 (All-In).

      Flop: (985) K:club: , 9:heart: , 7:diamond:
      Turn: (985) Q:diamond:
      River: (985) 5:heart:


      Final Pot: 985

      Results follow (highlight to see):
      MP2 shows [ 5d, 5c ] three of a kind, Fives
      Hero shows [ 8h, 8s ] a pair of Eights
      BU shows [ Ad, Js ] high card Ace
      MP2 wins 370 chips with three of a kind, Fives.
      MP2 wins 2,640 chips with three of a kind, Fives.
      MP2 wins 2,540 chips with three of a kind, Fives.

      Habe mich Preflop gegenüber dem Aggressor auf jeden Fall vorne gesehen, weil der vorher dauernd geraised hat und jede Menge Müll gezeigt hat.

      Warum zeigt der eigentlich diese Dollarbeträge an? Kann man das ändern?

      So. Waren noch zwei andere schöne Hände, aber ich will euch auch nicht weiter langweilen.