AA KK gegen ein set SAMMELTHREAD

    • tobyha
      tobyha
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 282
      wollte hier mal nachhorchen, in welchen situationen und bei welchen gegnern ihr AA oder KK wegschmeisst.

      wenn es in einen multiwaypot geht, ist es ja noch ziemlich einfach sein overpair wegzuschmeissen, aber sagen wir mal ihr spielt gegen einen unknown habt mit A :spade: A :heart: auf nl25 standardmäßig auf 4bbs geraised...

      ein bigstack callt euch, der flop kommt:

      8 :diamond: 7 :spade: 2 :club:

      ein super trockenes board, hier kommt dann die conti mit 1.50$

      der gegner reraised euch auf 3.50$

      eigentlich sollte man doch bei diesem board schon gucken wo man steht, oder würdet ihr hier erstmal nur callen?

      ich würde auf 9$ reraisen, da der gegner mir hier oft genug AK AQ gibt... wenn man dann ein all in reingedrückt bekommt, hat man sich doch eigentlich schon so stark commited, dass man die hand bis zum ende spielen muss...

      muss man eurer meinung nach bei so einer hand immer mit AA oder KK broke gehen, da das limit einfach noch zu fischig ist? oder hättet ihr den reraise oben nur gecallt? und die hand check/ call zuende gespielt, wenn es nicht ganz zu teuer geworden wäre.... wäre aber wohl sehr weak gespielt

      dass der gegner hier Könige oder Damen hält, ist zu 98% ausgeschlossen... 10 10 & JJ wären möglich, würde euer gegner hier aber nach einem rereraise wirklich nochmal drübergehen?



      die beiden hände habe ich vorkurzem erst miterleben müssen....

      wieder mal 2 ASSE auf der hand

      gegner bettet aus mp 1$

      ein call

      ich reraise auf 4$ aus dem bb


      der 1te callt

      flop: 9 :spade: 9 :diamond: K :spade:

      ich spiele 8 $ an.... der gegner callt mich

      turn ist ne 7 :diamond:

      ich geh all in... gegner zeigt mit 10 9 off....


      den gegner hier auf Kings zu setzten ist sicherlich falsch, da er mit einer großen wahrscheinlichkeit vor dem flop erneut reraisen würde... und 9 9 wäre schon sehr krank...
      ich denke mal bei der hand habe ich nichts falsch gemacht ???


      2te hand:

      wieder AA ich reraise auf 3$ nachdem jemand wieder mp geraised hat auf 1$

      flop kommt:

      6 9 6 rainbow ich bette 4$ gegner 9$ all in, er callt mich mit 9 9 ...

      richtig oder falsch gespielt ???



      MEIN HAUPTAUGENMERK RICHTET SICH AUF EINEN SAMMELTHREAD ZU DIESEM THEMA, DA ES WOHL ZU DEN UNANGENEHMSTEN ENTSCHEIDUNGEN IM CASHGAME GEHÖRT UND MAN ES LEIDER NIE PAUSCHALISIEREN KANN... DA JEDE HAND EINER ANDEREN REAKTION BEDARF...
      ALSO POSTET EURE HÄNDE IN DIESEN THREAD UND WIR KÖNNEN SIE GEMEINSAM DURCHSPRECHEN
      ABER BITTE NICHT ZUVIELE HÄNDE AUF EINEN SCHLAG POSTEN, ERSTMAL EIN PAAR BESPRECHEN.
  • 8 Antworten
    • BReWs7aR
      BReWs7aR
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 7.740
      Wenn du auf nem dry board ein Raise bekommst, wie oben beschrieben, kannst du erstmal locker callen und gucken was am turn passiert. Wenn AQ oder AK gehalten werden sollte, wird villain bei nem call am Flop von dir selten den Turn barreln. Kommt Stärke am Turn, kannst du sehr sicher sein, dass du geschlagen bist.
      Das hat, wie ich finde, nichts mit Fischigkeit zu tun, denn Bluff nicht gleich Fischbluff!
      Was spielst du, FR oder SH?! Wenn u FR spielst, kannst du dir noch mehr sicher sein, dass du geschlagen bist. SH kommt es stark auf Reads an, aber gegen Unknown legt man das easy weg.
    • tobyha
      tobyha
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 282
      naja, mit fischigkeit meine ich A 8 überspielen (tptk) oder mit 9ern 10ern viel zu aggro.
    • Gilbi
      Gilbi
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2006 Beiträge: 178
      Original von BReWs7aR

      Wenn du auf nem dry board ein Raise bekommst, wie oben beschrieben, kannst du erstmal locker callen und gucken was am turn passiert. Wenn AQ oder AK gehalten werden sollte, wird villain bei nem call am Flop von dir selten den Turn barreln. Kommt Stärke am Turn, kannst du sehr sicher sein, dass du geschlagen bist.

      Heißt das, Du würdest OOP am Turn nochmal betten nach dem Flop-Call und dann bei raise folden?

      Wenn ja, wieviel würdest Du betten oder ein OOP play generell ausschließen und am Turn check/fold?
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.973
      Ja die Situationen kenne ich. Habe gestern wieder fast 3 Stacks auf NL25 verloren, weil wirklich jedes mal wenn ich AA oder KK halte der Gegner sein Set floppt und dazu noch fischige Stats hat und mich auf dem dem Turn erstmal schön minraised auf relativ unegfährlichen Boards ;(
    • weedi
      weedi
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2006 Beiträge: 1.794
      Bei Hand 1: Hier macht es keinen Sinn nochmal zu raisen am Flop. Bessere Hände pushen normalerweise, während schlechtere Hände folden. Also gegen unknown einfach mal callen und am turn weiterschauen.

      Am turn kannst du so im Allgemeinen b/f, c/c, und c/rAI spielen. Gegen super passive Gegner die dich am Flop geraised haben eventuell auch c/f.
      Das ganze ist aber sehr situationsbedingt.
    • ertzkuh
      ertzkuh
      Global
      Dabei seit: 25.03.2007 Beiträge: 5.186
      @ Threadstarter

      Zu NL25 und raises kann ich dir so viel sagen: schau dir mal große Pötte an, die du verloren hast bzw. Pötte, bei dem der Gegner am Flop oder Turn raist, wenn das irgendwie möglich ist. Meist wird er da was richtig gutes halten.
      Auf dem Limit callen die viel eher als zu raisen. DAss sie mit nichts raisen, isr sehr selten. Selbst toppair und erst recht ein flushdraw callen die eher down, weil sie schiss haben.

      Bei deiner Einstiegshand hätte ich den raise noch gecallt und am Turn weitergeschaut. Wenn er dann hoch bettet, kann man mehr oder weniger sicher sein, geschlagen zu sein.
    • hooni
      hooni
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 4.068
      benutzt du schon PT & PA?? wenn ja, dann dürften dir die programme sehr hilfreich sein bei solchen entscheidungen

      wenn nicht ist es glaub ich lters schwieriger zu entscheiden, vor allem auf den low & micro limits, da die leute echt jeden BS spielen und raisen und callen, etc. aber du kannst dir ja noch notes machen zu allen spielern... vor allem gegen gute TAGs oder die meisten (nicht alle!!! denn nicht jeder, der sich hier anmeldet is automatisch gut ^^) ps.deler, ist es oft so, dass du am turn geraised (vor allem gechecktraised) wirst oder am flop, wenn er sehr drawy ist und die dann trips oder sets oder sonst was zeigen
    • TreterPeter
      TreterPeter
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2007 Beiträge: 3.540
      ich schau mir gegen unknown auf nem dry board einfach mit drei c/c einfach seine hand an, da man selbst passiv ist, kann villain sich gerne mit OP vorne sehen, das ist dann WA/WB, eigl oft mit any pair, wenn das board müll ist. und dann ist es mir auch egal, ob das bis zum river nen AI ist oder nur 2/3 davon, auch JJ will sein geld von dem pott haben und nicht nur set.