cash game oder SNG`s?

    • hennney
      hennney
      Bronze
      Dabei seit: 14.05.2007 Beiträge: 374
      Cash game wird einfach zu langweilig, obwohl man es erfolgreich spielen kann..
      SNG reizen mich einfach mehr.. erstens mehr Action.. und zweitens bessere Gewinnchancen.. jedoch spiele ich es aus irgendeinem grund nicht sehr profitabel :)

      wie ist das bei euch?? muss man wirklich cashgames spielen wenn man was verdienen möchte?? oder gibt es auch welche die es mit SNG schaffen?

      reine Neugierde ;)
  • 3 Antworten
    • Eiko77
      Eiko77
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 640
      hab mir das gleich gedacht wie du und mit sng angefangen.

      sng macht auf jeden fall mehr spaß und ist spannender. aber mittlerweile bin ich wieder bei cashgame gelandet, weil sng mir zu swingig ist.

      mal gewinne ich vier hintereinander und dann wieder vier nicht. komme damit nicht so gut klar, wenn ich dauernd (meistens) mit der besseren hand all in bin und gegen eine schlechtere verliere. ich weiß longterm usw...

      aber ich bleibe jetzt bei cashgame. meine meinung :D
    • Shamandalie
      Shamandalie
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2007 Beiträge: 591
      Original von Eiko77
      sng macht auf jeden fall zur Abwechslung mal Spaß und ist am Anfang spannender. Sobald du das Konzept um SnGs verstanden hast sind sie eigentlich recht öde. Push or Fold nach ICM halt. mittlerweile bin ich wieder bei cashgame gelandet, weil sng mir zu swingig ist.
      FYP

      imho ist mein Favourit MTTs
    • incomplete_05
      incomplete_05
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2005 Beiträge: 726
      Beide Spielarten des Pokerns bringen bei gekonntem Spiel viel Geld.

      Ich persönlich finde aber, dass SnGs mehr Spaß machen,
      da mehr Action drin ist,
      aber auch, weil man durch kluges Spiel sogar mit scheisskarten ITM kommen kann.

      Finde sogar, dass man bei SnGs mehr "Reads" braucht
      und seine Gegner besser einschätzen muss, als in cashgames,
      grade dann, wenn die Blinds sehr hoch werden (ab 100/200).

      Dazu ist es zumindest bei partypoker sehr sehr wichtig WANN man spielt!!!
      Spielt man z.b. Mittags bis Abends, so sind viele tische sehr trocken (nicht selten noch fast alle spieler dabei bei 100/200 blinds)

      Spielt man aber Spät Abends (22uhr) bis fruüh morgens (04uhr),
      so sind seeeeehr viele fische dabei, die schnell rausfliegen!
      Dann sind bei 100/200 blinds vll nurnoch 4-5 spieler am tisch.

      Ich habe in der zuletzt genannten Uhrzeit eine ROI von 16-18%,
      wobei ich zu Mittagszeit so bei 10% dümpel.




      Auch eine sehhhr wichtige Komponente grade bei SnGs finde ich, ist die Psychologische.
      man sitzt im schnitt 30-40 minuten mit 9 gegenspielern am tisch,
      die genauso wie ICH 30-40 minuten zeit haben, mich zu beobachten.
      Das heißt, dass man sich ein passendes Tableimage aufbauen muss.
      Es nützt nicht immer, das ein und das selbe Tableimage zu haben,
      denn die gegner sind ja immer anders.
      Je nach dem, was für gegner es sind, sollte man sich mal ein aggressives, mal nen fishiges, mal nen passives image anlegen, damit man bei den hohen blinds viel stealen kann.

      Nichtsdestotrotz sind SnGs swingig, je schneller die blindstrukturen sind, desto mehr.
      Darum empfehle ich zumindest von den Turbotischen die Finger zu lassen,
      weil man da zu schnell in die push or fold phase kommt.
      Besser sind Speed, oder ganz normale!

      Sobald du das Konzept um SnGs verstanden hast sind sie eigentlich recht öde
      hm, wenn ich das konzept verstanden hab, mach ich doch gewinn? und dann ist es doch nicht öde , oder?
      Für mich ein Widerspruch, weil geldmachen macht doch spaß ? :D