just4funplayaments at nl25sh - Deutsche Grillmeisterschaften inside

    • SvenBe
      SvenBe
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 13.108
      Hallo Leute,
      um nicht immer nur der zu sein der von euren Berichten und Händen profitiert habe ich mich auch mal entschlossen etwas zu posten.
      Erstmal kurz zu meiner Person: bin 26,im 14. Hochschulsemester, Fach Industrial Management(MA) und gomme aus Saggsen. Mein IRC-nick lautet meist auf Grilljury (weil ich bei den deutschen Grillmeisterschaften alljährlich Jurymitglied bin)

      [Vorgeschichte]
      Meine ersten Pokererlebnisse gabs wie bei jedem irgendwann auf der Klassenfahrt,draw poker um tschechengeld,war ja nix wert. Dann vielleicht letztes Jahr mal bei diversen onlinepokern angemeldet. Dort natürlich immer fein Playmoney gespielt, aber das is ja im nachhinein total arschlos. Dann habe ich irgendwann mal auf DSF den Hinweis auf Pokerstrategy entdeckt und mich sogleich angemeldet. Nun,ein bisschen im Forum rumgekuckt,angemeldet und dann konnte es auch schon losgehen. Achso.. da war ja noch der Quizz.... Naja beim ersten mal hab ich mir wohl zu viel Zeit gelassen da ich nix von der halben Stunde max. wusste. Beim zweiten Versuch dann die Zeit mitlaufen lassen. Nach 29 Minuten und 47 Sekunden dann die Meldung: Quizz bestanden! Von da an konnte es auch richtig losgehen bei Partypoker. Spielen tue ich nur die Woche über, am Wochenende will dummerweise meine Freundin das ich meine Zeit mit ihr verbringe und nicht mit Pokern. Macht ja aber nix,ne kleine Pause schadet ja nicht. Die Woche über ab und zu mal an die Uni, öfters auch mal Arbeiten gehen... Das hat für mich bedeutet das das Ende meiner Beginnerzeit auch gleichzeitig das Ende auf Partypoker war -vorerst-. Dummerweise hatte ich nach den 45 Beginnertagen (von 10k raked hands noch 8,9k zu spielen) nur 49,65$ auf dem Konto,nicht mal genug zum auscashen. Im IRC wurde mir geraten entweder mit Roulette - alles oder nichts oder einfach mal 0.5/1 auf glück ein paar Hände. Die 5 Hände die ich dort gespielt habe brachten (nach 1h tableselection!) mich auch auf 50,xx Dollar. Schnell auf Neteller ausgecashed. <anfängerfehler>Dummerweise hatte ich dort mein Konto in Euro angelegt</anfängerfehler>. Nach dem obligatorischen Telefonat mit PP auch noch viele Telefonate mit Neteller führen müssen da ich nun ein neues Konto auf US$ angelegt habe. Trotzdem vorher nach Umtauschgebühren 47$ auf Pokerstars eingecashed. Zu diesem Zeitpunkt bin ich mir vieler Leaks bewut,sei es ein "JTo-early-einfach-mal-den-flop-ankucken-call" oder mein zu passives Spiel um ja nicht zu viel zu riskieren. Dabei denke ich Preflop war es einigermaen OK aufgrund geringem Spielraum beim SHC,PostFlop aber dann sehr bescheiden. Bei Pokerstars wollte ich dann alles anders machen. Habe erstmal 0.02/0.04 angetestet,dort innerhalb 3 Stunden selbst auf diesem Limit mehrere Dollar Plus. Da die BR ohnehin für 0.05/0.10 ausgereicht hat bin ich halt dahin gewechselt. Dort ging es wider Erwarten noch schneller aufwärts. Bin dann auch nach ca. 200BB und der Tatsache das ich das Limit auf PP schon gespielt habe auf 0.10/0.20 gewechselt. Dort kann ich mich wieder noch weniger beschweren,erinnere mich an die Session in der ich in 50 Händen 13 gewonnen habe,jeweils AA oder AK etc. Bin dann auch mehr oder weniger schnell auf knapp um die 100$ gekommen. Leider ist das nur von kurzer Dauer gewesen da z.T. die BadBeats auch kamen (4oak K gegen 4oak A,4oak A gegen str8flush) und meine leaks eine sicherlich groe Rolle spielen. Seitdem pendele ich nun so um die 100$ rum und versuche mein postflopspiel aggressiver zu gestalten, da ich das als groes Leak betrachte. Weiterhin habe ich -so sehe ich das aus anderen Berichten- einen viel zu niedrigen Blind-defense-Wert und einen ebenso niedrigen Steal-Wert.
      !! Vielleicht könnt ihr zu meiner Grafik mal sagen was aus eurer Sicht besonders ins Auge sticht und verbesserungswürdig ist. !!

      Sonstige Werte,die in dieser Grafik nicht enthalten sind:
      WonSawFlop: 35,3%
      Showdowns: 7,08%
      ShowdownsWon:50,9%
      PreFlopRaise: 6,47%
      SawFlop: 23,1%
      Dabei verbessern sich die Werte geringfügig zum Ideal hin da ja noch meine viele-Leaks-Beginner-Zeit einzurechnen ist mit ihren schlechten Werten.


      In Zukunft möchte ich auch öfter auf Flop und Turn mit Check-Raise arbeiten da auf diesem Limit sowieso viele Spieler zumindest auf Flop einfach mal die 10Cent auf einen Bet auf jeden Fall investieren möchten - ob sie etwas haben oder nicht.

      Zu meinen Zielen kann ich sagen: Ich spiele hauptsächlich aus Spass,würde aber nichts dagegen haben wenn es aufwärts ginge. Die Berichte von Temmi sind da natürlich ein toller Ansporn,groes Lob für diese Berichte. Ich sehe natürlich aber auch das es vielen schwer fällt (siehe christians Riesenbericht), und ich bin sicherlich auch kein Schnellchecker was Strategien angeht. Auch wenn ich mich vor höheren Limits zwar nicht fürchte,habe ich dennoch Respekt davor. Ich möchte eigentlich nach jetzigem Gefühl nicht vor 200$ BR auf 0.25/0.5 wechseln und kann mir auch nicht vorstellen NoLimit oder shorthanded so schnell zu beginnen. Aus Erfahrung wei ich das ich mit dem Umstellen auf mehr Hände spielen nur schlecht zurecht komme wenn am Tisch nur noch 5 Leute sitzen...

      Ausser dem Lesen von Beispielhänden nehme ich mir ab jetzt vor auch ab und an selber eine zu posten. Während des Spiels kommt mir gelegentlich mal der Gedanke, aber man will ja nicht gleich unterbrechen und erstmal den Forumsbeitrag schreiben....

      Achso was noch interessant ist: ich betreibe 4-tabeling,maximal. Das geht dank zweier Monitore auch recht gut.
      Mein Tipp: der linke Tisch auf dem linken Monitor läuft immer Schei...

      Meine BR heute: 105,85$
      BB+ heute: 25 auf 342 Hände
      BB/100 total: 2,95


      PS:Ich bitte um Kommentare und vor allem Verbesserungsvorschläge zur beigefügten Grafik bzw meinen geposteten Werten
  • 131 Antworten
    • SvenBe
      SvenBe
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 13.108
      Ich habe heute gleich noch einmal eine 2. Nachmittagssession drangehängt. Normalerweise ist es sehr unfischig um diese Zeit. Das war auch dieses mal so und ich musste mir bei PS neben 2 0.10/0.20er Tischen auch 2 0.05/0.10er raussuchen. Einen der beiden 0.10/0.20er musste ich aufgrund von Unfischigkeit direkt nach 2 Runden wechseln.

      Mache ich eigentlich gerne so. Wenn man sich nach den ersten beiden Bigblinds ein sagen wir mal Image des etwas unglücklich spielenden aufbaut habe ich die Erfahrung das ein Tischwechsel gut tut. Klappt gleich die erste Hand dagegen ists prima.
      Dabei habe ich auf einem 0.05/0.10er Tisch einen richtig guten Fang gemacht. Ich hoffe auch das es so richtig gespielt ist. Ab Turn natürlich keine Frage mehr. Hier das schmeckerchen:

      PokerStars 0.05/0.10 Hold'em (9 handed) Hand History Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: FlopTurnRiver)

      Preflop: Hero is CO with K, A.
      1 fold, UTG+1 calls, MP1 calls, MP2 calls, 1 fold, Hero raises, Button calls, 1 fold, BB calls, UTG+1 calls, MP1 calls, MP2 calls.

      Flop: (12.40 SB) 9, Q, T (6 players)
      BB bets, UTG+1 raises, MP1 calls, MP2 folds, Hero 3-bets, Button calls, BB calls, UTG+1 caps, MP1 calls, Hero calls, Button calls, BB calls.

      Turn: (15.20 BB) 3 (5 players)
      BB checks, UTG+1 bets, MP1 raises, Hero 3-bets, Button folds, BB calls, UTG+1 calls, MP1 calls.

      River: (25.20 BB) 8 (4 players)
      BB checks, UTG+1 checks, MP1 bets, Hero raises, BB calls, UTG+1 calls, MP1 calls.

      Final Pot: 33.20 BB

      Diese Session war dennoch sehr kurz. Der Grund ist das ich nicht möchte das ich aufgrund eines eingefahrenen Gewinns nervös werde und entweder zuviel oder zuwenig spiele. Deswegen nach 2-3 Verlusthänden nacheinander die Blinds auslaufen lassen. Zur Not kann man ja ne halbe Stunde später wieder an die Tische rangehen.

      Meine BR heute: 108,66$
      BB+: 32,35 auf 125 Hände
      BB/100 total: 3,15
      <-Mensch das macht ganz schön was aus wenn man mal eine Session sehr gut im Plus ist!
    • MathesBo
      MathesBo
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2006 Beiträge: 961
      Original von sb22
      Wenn man sich nach den ersten beiden Bigblinds ein sagen wir mal Image des etwas unglücklich spielenden aufbaut habe ich die Erfahrung das ein Tischwechsel gut tut. Klappt gleich die erste Hand dagegen ists prima.
      das ist mal ne gute Idee. Ich hab auch den Eindruck, wenn es einmal an nem Tisch nicht so läuft, dann ist es schwer, wieder ranzukommen.
      Rutscht ein Tisch mal nen Stück ins Minus ab, läuft man dem die ganze Zeit hinterher und es geht nicht voran.
      Startet man mit Plus, läufts da auch besser.

      Kann natürlich subjektiv sein, aber zumindest stelle ich das bei mir öfter fest...
    • fry3
      fry3
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 3.021
      Original von MathesBo
      Original von sb22
      Wenn man sich nach den ersten beiden Bigblinds ein sagen wir mal Image des etwas unglücklich spielenden aufbaut habe ich die Erfahrung das ein Tischwechsel gut tut. Klappt gleich die erste Hand dagegen ists prima.
      das ist mal ne gute Idee. Ich hab auch den Eindruck, wenn es einmal an nem Tisch nicht so läuft, dann ist es schwer, wieder ranzukommen.
      Rutscht ein Tisch mal nen Stück ins Minus ab, läuft man dem die ganze Zeit hinterher und es geht nicht voran.
      Startet man mit Plus, läufts da auch besser.

      Kann natürlich subjektiv sein, aber zumindest stelle ich das bei mir öfter fest...

      Das ist oft subjektiv. Allerdings muss man beim A-Game bleiben und nicht ein paar verlorenen BB hinterherlaufen.

      Auf höheren Limits spielt dann die Table- und Seat-Selection eine größere Rolle, aber noch nicht auf den Microlimit-Tischen.
    • SvenBe
      SvenBe
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 13.108
      Danke fry für deine Antwort.
      Zum Thema Tisch-Auswahl=Fisch-Auswahl
      Ich möchte dir was 0.02/0.04 betrifft sicher nicht wiedersprechen,auch 0.05/0.10 is relativ egal welcher tisch. Wenn ich aber bei 0.10/0.20 schaue und da einen Tisch mit 75%Players/Flop sehe und einen mit 22%Players/Flop ist doch auch für dich die Entscheidung klar ?
      Ich meine wenn man im PO diese ganzen hütchen und roten Fahnen sieht - es sieht doch nicht nur angenehmer aus,sondern es spielt sich auch besser wenn man die grünen Pfeile da sieht ?
      Das klingt natürlich jetzt nach ner recht simplen Betrachtungsweise, aber ich empfinde %Players/Flop bzw dann in PO %SawFlop als eine angenehme und wichtige Grösse um zu entscheiden an welchen Tisch ich mich setze. Das Feedback was ich darauf hin erhalte gibt mir recht. Auf Tischen die zunehmend Tighter werden geht in der Regel die Marge nach unten, auf Tischen mit vielen "grünen" symbolen gehts i.d.R. aufwärts. Natürlich kann ich das jetzt nicht belegen,ist (hoffentlich nicht) auch vielleicht subjektiv.

      Die Abend-Session.
      Nun ich habe mich zwar ursprünglich für 4tabeling entschieden, bin aber aufgrund (siehe oben) vieler roter symbole bei einem nach einer runde (trotz gewinn!) von einem tisch weg. Einer der Tische ist wieder 0.05/0.10,die beiden anderen 0.10/0.20er.
      Im Allgemeinen kann man den Tischen eine gewisse Profitiabilität nicht absprechen. Lediglich einen habe ich mit 0,5BB im Minus abgeschlossen.
      Meine Devise heute die mir +EV gebracht hat:
      Entscheide dich am Flop ob Aggro-spielen oder ob Check/fold. einfach nur Callingstation sein bringt -EV

      ->soll nicht heissen das ich den Gegner nicht beachte!
      Diesmal habe ich wieder eine leckerli-Hand die sicherlich verdeutlicht das ich heute einen gerne gesehenen Upswing nach einem So-lala-Swing begonnen habe:
      PokerStars 0.05/0.10 Hold'em (9 handed) Hand History Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: FlopTurnRiver)

      Preflop: Hero is MP1 with 8, A.
      1 fold, UTG+1 calls, Hero calls, 3 folds, Button calls, SB completes, BB checks.

      Flop: (5 SB) 6, 3, 5 (5 players)
      SB checks, BB checks, UTG+1 bets, Hero raises, Button 3-bets, SB folds, BB folds, UTG+1 folds, Hero caps, Button calls.

      Turn: (7 BB) 9 (2 players)
      Hero checks, Button checks.

      River: (7 BB) 2 (2 players)
      Hero bets, Button calls.

      Final Pot: 9 BB

      Ist jetzt nicht der Riesenpott,aber zeigt das man ab und an doch mal Glück hat! Der Kollege hatte übrigens 67diamonds unterwegs,also ganz ohne Klarsicht!

      Fazit für heute: ich schäme mich schon fast aufzuhören für diese Session, es wäre sicherlich noch das ein oder andere BB+ drin. Aber ich möchte ja auch etwas vernünftig sein und das langsam abkühlende Wetter draussen ein bisschen nutzen.
      PS: es sind jetzt 26,6Grad hier im Zimmer,heute nachmittag 29,6!!
      ->auf arbeit aber >30 Grad ab 15 Uhr


      Meine BR heute abend:112,78$
      BB+: 14,95 auf 115 Hände
      BB/100 total: 3,22

      edit: irgendwas stimmt in meiner BB+-Rechnung nicht,naja,hauptsache es ist mehr als man rechnerisch gemacht haben sollte....
    • fry3
      fry3
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 3.021
      Original von sb22
      Danke fry für deine Antwort.
      Zum Thema Tisch-Auswahl=Fisch-Auswahl
      Ich möchte dir was 0.02/0.04 betrifft sicher nicht wiedersprechen,auch 0.05/0.10 is relativ egal welcher tisch. Wenn ich aber bei 0.10/0.20 schaue und da einen Tisch mit 75%Players/Flop sehe und einen mit 22%Players/Flop ist doch auch für dich die Entscheidung klar ?
      ...
      Na wenn die Micros inzwischen so betoniert sind, dann hast Du natürlich Recht. Das war zu meiner Zeit noch anders...


      Zu Deiner Hand: Bet Turn. Wenn er noch drawt zahlt er die Bet auch. Nach der Flop Action hätte er evtl. ein Set haben können. So gibst Du ihm nur eine freecard.
    • grelet
      grelet
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 1.433
      ich hätte hier seine flopbet nur gecallt um am turn zu raisen.
    • SneakyErik
      SneakyErik
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 406
      Jo bei Deiner geposteten Hand hast Du die Nuts (außer einem sehr unwarscheinlichen straight flush), was sich bis zum Ende wohl auch nicht mehr ändern wird. Falls doch nen set unterwegs ist wirst Du Ihn so oder so nicht aus der Hand drängen können. Bei sowas ist Pot-Building angesagt. Nutz also die raises der Mitspieler um nen möglichst großen Pot zu bilden. Falls Du aber am Flop selber raist ist der check am turn nix gut, wofür sollte das den gut sein? Hast da sicherlich einige BB's liegen lassen.
    • SvenBe
      SvenBe
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 13.108
      Die hand von gestern:
      Danke erst einmal für die Antworten auf meine letzte gepostete Hand. Ich habe hier den Fehler gemacht und wollte auf checkraise spielen. Leider habe ich dabei wohl vergessen das mir das keiner abnimmt wenn ich am flop cappe. Hätte also klar vor value raisen müssen und hoffen das er aufm set sitzt.

      Die beiden Morgensessions

      Also zuerst um Acht bis um Neun. Das war eine sehr komische Sitzung, die Tische waren überhaupt nicht tight. Ich dagegen versuchte extratight zu spielen. Das brauchte ich eigentlich garnicht versuchen,das hat mir ja die SHC aufgedrängt. Denn ich war sehr,sehr häufig mit raises vor mir konfrontiert. Das führte auch zu 4% hands won,14% saw flop.
      Das war insgesamt auf 250 Hände. Absolut bemerkenswert hierbei: ich hatte auf diese Hände verteilt 5 mal ASS-ASS! also 1x AA pro 50 Hände. das is doch geil,oder? allerdings hat es nicht verhindert das ich mit -18,5BB raus bin.
      Dann nach dem Frühstück und Sonnenbaden eine zweite Session. Diese war zwar ungeplant aber bei >45%players/flop muss man doch einfach mal was abfassen gehen. Dabei kehrte auch nach kurzer Wartezeit das Händeglück etwas zurück. Zweimal FH,4oak Aces nur um mal ein paar zu nennen. Trotzdem auf den ganzen Tag gesehen nur 6,42% won Hands,das ist natürlich viel zu wenig.
      Gepostete Hände diesmal keine,vielleicht heute abend wieder.

      Meine BR heute abend:112,88$
      BB+: 0,5 auf 467 Hände
      BB/100 total: 3,13
    • SvenBe
      SvenBe
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 13.108
      Kurzsession zum späten nachmittag
      So ich wollte eigentlich vor unserer Versammlung unseres Wohnheiminternetversorgungsvereins noch mal ne Stunde an die Tische. Leider habe ich dabei vergessen das noch ein Kollega vorbeikommen wollte um seinen Pokal für mein Fussballtippspiel abzuholen (Für die vergangene Saison,die neue kommt bald,dann poste ich den Link!).Nun ich hatte gerade mal 40 Hände gespielt und schon stand der Kollege in der Tür.
      Aber was da wieder für Hände dabei waren:
      Ich möchte euch auch gleich 2 vorstellen. Einmal hier die erste,die ich zugegebenermaßen grottenschlecht gespielt habe und nicht verdient hatte zu gewinnen:

      PokerStars 0.10/0.20 Hold'em (10 handed) Hand History Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: FlopTurnRiver)

      Preflop: Hero is BB with J, A.
      3 folds, MP1 calls, 1 fold, MP3 raises, 3 folds, Hero 3-bets, MP1 calls, MP3 calls.

      Flop: (9.50 SB) 6, 9, 3 (3 players)
      Hero bets, MP1 calls, MP3 calls.

      Turn: (6.25 BB) 3 (3 players)
      Hero checks, MP1 checks, MP3 checks.

      River: (6.25 BB) Q (3 players)
      Hero checks, MP1 checks, MP3 checks.

      Final Pot: 6.25 BB

      Results in white below:
      Hero has Js Ac (one pair, threes).
      MP1 has Td 8c (one pair, threes).
      MP3 has Th Ah (one pair, threes).
      Outcome: Hero wins 6.25 BB.


      Entschuldigungsversuch
      Ich hätte doch nicht wirklich mit meinen 2 Overcards am Turn betten sollen,oder ? Und am Turn ja sowieso nicht. Das lief leider etwas überhastet ab da ich für die drei anderen Tische noch die PO-Fenster positionieren musste und mein Rechner dabei gut abkackt. Soll keine Entschuldigung sein,aber naja...

      Die zweite Hand: nun mein Gott schaut sie euch erst einmal an:

      PokerStars 0.10/0.20 Hold'em (9 handed) Hand History Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: FlopTurnRiver)

      Preflop: Hero is Button with Q, Q.
      UTG calls, 2 folds, MP2 calls, 2 folds, Hero raises, SB 3-bets, 1 fold, UTG calls, MP2 calls, Hero caps, SB calls, UTG calls, MP2 calls.

      Flop: (17 SB) K, Q, 3 (4 players)
      SB checks, UTG checks, MP2 checks, Hero bets, SB calls, UTG folds, MP2 folds.

      Turn: (9.50 BB) J (2 players)
      SB bets, Hero raises, SB 3-bets, Hero calls.

      River: (15.50 BB) 5 (2 players)
      SB bets, Hero calls.

      Final Pot: 17.50 BB

      Results in white below:
      SB has Jh Js (three of a kind, jacks).
      Hero has Qc Qs (three of a kind, queens).
      Outcome: Hero wins 17.50 BB.


      Frage:
      Hier war ich auch wieder blöde. Hier habe ich wegen der drohenden Straight-Gefahr (AT) nicht gecapped.
      Als dann am Turn der Flusdraw auch noch kam habe ich auch nicht mehr geraised.
      Wie hättet ihr das gemacht ?

      Soll ich diese Hände hier eigentlich lieber weglassen und ins Beispielhändeforum posten ?

      Meine BR heute abend:117,43$
      BB+: 22,75 auf 40 Hände
      BB/100 total: 3,26

      ->is schon krass besser als heute früh die +0,5BB,und das auf nicht mal ein Zehntel der Hände !
    • SvenBe
      SvenBe
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 13.108
      Nun die bisherigen Sessions waren alle im Plus. Damit ihr euch nicht schlecht fühlt wenn ihr auch mal ne negativsession habt da hab ich halt auch mal -BB gemacht heute.
      Hatte einen Kumpel ausm WH zu Besuch,der kriegt die Augen garnicht mehr zu vor lauter Staunen. Pokeroffice,statistiken mitlaufen lassen ? Datenbank mit 750k Einträgen... krass...

      Meine BR heute abend:112,13$ *heul*
      BB+: -26,5 auf 210 Hände
      BB/100 total: 3,06


      Nun meine Frage: die Tische waren z.T. mit Fischlis übersäät. Was soll ich da machen ? Mir geht es häufig so - sind 2-3 Fisch pro Tisch mach ich plus,sind es aber mehr Fische bzw so-lala-Spieler mache ich eigentlich regelmäßig miese...
      Woran kann das liegen ? Ich versuche eigentlich auf loosen Tischen wie es der Ratschlag sagt extratight zu spielen,wird mir auch durch deren preflopraises geboten.
      Hinzu kommt diesmal eine überproportionale 62o,A2o,23o....-Quote.
      Lediglich einmal konnte ich innerhalb 3er Hände AKo,KQs,JJ durchkriegen.
    • fry3
      fry3
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 3.021
      Wenn zu viele Fische an einem Tisch sitzen, hast Du auch immer viele in der Hand. Das dann so gut wie immer einer der Fische trifft bleibt da nicht aus. Mit Overcards oder Overpair sieht man dann sehr oft nur noch die Rücklichter...

      Teilweise schaukeln die sich dann gegenseitig hoch. Zu viel Fisch ist eben auch nicht gesund. ;)
    • SvenBe
      SvenBe
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 13.108
      Morgensession

      Hallo liebe Leute,diesmal hat sich die Morgensession aufgrund von diversen Besuchern. Deswegen diese Session auch leicht zweigeteilt. Es war auch wieder ein bisserl verhext. Ich bin relativ fix um ca. 35 BB runter. Ich sage mal die Verantwortung liegt zum Teil bei getroffenen Draws der Gegner und Erreichen von 2ndbest hands. Zum anderen Teil bin ich aber auch mir darüber im Klaren das ich diesmal wieder in ein paar Händen hängen geblieben bin. Vor allem wenn ich First to act bin und mich entscheiden muss zwischen c/f und conti-bet am Flop weil ich preflopaggressor war. Beispiel wäre QQ pockets und dann ist aufm Flop AJ9. Eigentlich kann ich mir ja nun sicher sein das auf den Lowlimits wieder ein Kollega sein A3o durchspielt. Das schlimmste war mein QQ bei getroffenem Q auf dem Board durchzucappen. Da hat doch wahrlich einer bei 5(2,T) auf flop,7 auf turn,9 auf river mit seiner 68o mitgecapped ! Am Flop ist das doch für den total aussichtslos. Der hat da nur knapp 8% laut Pokerstove. Am Turn sinds immerhin schon 18%.
      Nun gut, passiert. Nachdem mein Besuch dann weg war lief es auch ein bisserl besser und ich konnte mir einen relativ gr0ßen Teil des Verlustes wieder holen. Das Ergebniss war dann nur 4,25 BB Minus. Mein Bester Dank gilt dem Spieler AceEagle mit 90%SawFlop und seiner Meinung ich würde mit Cap doch nur bluffen.

      Handbesprechung

      Mit einer Hand würd ich hier auch noch mal zwecks meiner öffentlichen Auspeitschung vorstellig werden wollen:
      Meine Beweggründe: Am Flop habe ich zwar die bestmöglichste Hand (abgesehen von pocket-deuces). Allerdings bin ich der Meinung das mich SB (der sowieso nur zögerlich completet hat) und BB (bei dem die Gefahr besteht das er nur Mist hat und einfach sich den flop gratis anschauen wollte) nicht gecalled hätten auf einen Bet. Deswegen nur check und gehofft das einer von beiden sich am Turn den Pot holen möchten. Das hat BB auch gemacht und ich hab ihn geraised. Das er dafür auf dem River unimproved natürlich nichts mehr setzt ist klar.
      Also wie handelt ihr da ?


      PokerStars 0.10/0.20 Hold'em (8 handed) Hand History Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: FlopTurnRiver)

      Preflop: Hero is UTG with 9, 9.
      Hero calls, 5 folds, SB completes, BB checks.

      Flop: (3 SB) 2, 9, 2 (3 players)
      SB checks, BB checks, Hero checks.

      Turn: (1.50 BB) 6 (3 players)
      SB checks, BB bets, Hero raises, SB folds, BB calls.

      River: (5.50 BB) K (2 players)
      BB checks, Hero bets, BB folds.

      Final Pot: 6.50 BB

      Results in white below:
      Hero has 9h 9c (full house, nines full of twos).
      Outcome: Hero wins 6.50 BB.



      Meine BR übers WE:111,28$
      BB+: -4,25 auf 393Hände
      BB/100 total: 2,96
    • SvenBe
      SvenBe
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 13.108
      Hallo Leute,

      heute berichte ich live vom Abschluss der Montag-Morgen-Session.
      Zuvor aber ein kleiner Rückblick auf gestern - Abends vor den Rechner gesetzt und mal geschaut was es für Tische&Fische gab. Die Auswahl war einigermaßen gut. Dennoch habe ich mich gegen das Spielen entschieden da ich übers Wochenende bei einem Beachvolleyballturnier mitgemacht habe. Da wir dort ziemlich weit in die Finalrunde gekommen sind musste ich ziemlich viel spielen und war dementsprechend KO und sonnengebrutzelt. Wäre also nicht ganz fit gewesen und denke das war auch die richtige Entscheidung.
      Jetzt zum frühen morgen waren ziemlich viele Fische an den Tischen. Das äußerte sich in der PO-Bewertung: Tight Passiv pre flop - habe also nicht ganz so viele Hände reingebuttert (hatte auch wirklich kein AA,KK,QQ,AKs in nennenswerte Zahl). Post Flop werde ich dann aber als Aggressiv bewertet. Habe mich diesmal am Flop meist gleich richtig entschieden - entweder reinbuttern oder die Sache mal gut sein lassen.
      Das äußert sich natürlich auch in der geringen Zahl an WonHands - nur 6,04%. Diese dann aber auch gut gewonnen und einen Gewinn von immerhin 7,25BB rausgeholt. Wenn nicht zweimal meine Trips von Flushes und Straights gewiped worden wären würde das sicherlich noch besser aussehen.
      Bemerkenswert war noch ein RoyalFlush an einem Tisch, der Gewinner bekam aber lediglich 13BB.

      Meine BR:112,73$
      BB+: 7,25 auf 265 Hände
      BB/100 total: 2,96
    • Divinity
      Divinity
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2006 Beiträge: 725
      du hast dir schon PO gekauft?
      ist doch relativ teuer oder?
      ich kanns mir leider noch net leisten, mit meiner bankroll :(
    • SvenBe
      SvenBe
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 13.108
      Hallo Leute,wieder einmal Report von der Abendsession.

      Divinity: Ein Freund von mir macht ein Auslandsjahr vom Studium, hat dort im Wohnheim kein Internet und trat mir deshalb seine Lizenz ab.

      Zur heutigen Abendsession:
      Diese war mal wieder zweigeteilt, vor und nach der Telefonstunde mit der Freundin. Davor lief es relativ mässig, insgesamt mit leichtem Verlust, allerdings auch keine unnötigen Verluste riskiert.
      Der entscheidende Knackpunkt zu Beginn der 2. Sessionhälfte war ein massiver Verlust von 7 BB. Ich war im BB und hatte QQ. Leider folden alle bis auf SB. Dieser macht den Anschein stealen zu wollen und ich reraise woraufhin er capped... das nachfolgende AQ2 auf dem Flop sollte euch schon darauf hinweisen was zu meinem Verlust geführt hat.
      Die richtige Antwort bekommt einen leuchtenden Glückskeks der Verdamnis!! Turn 2 River blank.
      Von da an kamen aber auch sogleich ein Paar gute Hände ala AA,AQo,AKs usw.
      JTo/JTs
      Meine übelsten Verliererhände waren heute übrigens wieder die 10 JTs und JTo's (1JTs dabei). Ich habe mir schon extra auf dem SHC eine extra Notiz gemacht - aber selbst wenn ichs im SB complete (laut SHC) oder im BB checke führt mich das nachfolgend zu Verlusten *grml*
      Ich werde es wohl in Zukunft immer folden,auch wenn ichs als BB kostenlos checken kann. Ich habe nämlich mal Recherche in PO nach meinen Leaks gemacht und dort - warum auch immer bei A9 (steht garnicht im SHC - war wohl meine Beginner-Any-Aces-Zeit,wobei ich dachte das ich eigentlich von Anfang an SHC gespielt habe) und JTo eine Lücke entdeckt die einem schon ganz schön Geld gekostet hat (vergangenheit).
      Eine bemerkenswerte Hand möchte ich auch diesmal wieder nicht posten, das wäre den anderen Händen gegenüber nicht gerecht. Lediglich das eine AA solle als höchster Gewinn mit Pot von 17,5BB erwähnt werden.

      Meine BR:119,23$
      BB+: 32,5 auf 389 Hände (bei 13 Tischen, zwischen 1-67Hände/Tisch)
      BB/100 total: 3,08

      Wird auch Zeit das es jetzt langsam richtig aufwärts geht. Habe heute leider dort wo ich bis jetzt auf Stundenbasis mein Zubrot zum Studium verdient habe und jetzt meine Masterarbeit machen werde erfahren das diese Masterarbeit für mich nur mit einer Zielprämie, nicht aber mit dem Stundenlohn vergütet wird... Toll... "Sie machen ja die Arbeit für sich selber!" (.oO das wird in einem sehr teuren Wartungsvertrag enden, Programmdokumentation entfällt natürlich jetzt...)
    • SvenBe
      SvenBe
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 13.108
      So heute mal eine Ganztagesbetrachtung meiner vier Einzelsessions

      Session 1
      War sehr kurz, es hat irgendwas mit PO nicht richtig geklappt wegen Tabel-resizing. Da hab ich nach 35 händen kurzerhand aufgehört und mich draussen in die sonne gesetzt und fein gefrühstückt und ein Bier genascht.
      Session 2
      Nachdem ich das lustige Bier hintergedudelt habe und mir in der Sonne beträchtlich warm war schritt ich nach dem obligatorischen Mensabesuch zu Session 2. Hier lief es weder gut noch schlecht. Alle miesen Hände gefoldet und die wenigen guten mit mäßig Gewinn durchgebracht. Auf den Gewinn natürlich gleich noch mal ein kühles Bier getrunken.
      Session 3
      Nach einer kurzen Arbeitsunterbrechung zum frühen Nachmittag kam der Dr. Tod in mein Haus und besuchte mich in Form eines Bad-Beat-Generators. Nicht genug die Hand neulich mit QQPockets - AJ2-Flop - Fullhouse Aces gewinnt. Diesmal wurden mehrfach sets etc. gebustet. Teilweise habe ich auf 4 Tischen innerhalb von 15 Händen 8 mal AKo,KQo,AJo usw gehabt und es kam jedesmal bei AKo JJ und einer reraised,oder KQo und es kommt n Ass und einer reraised. naja alles in allem eine sehr unschöne und unbefriedigende Session. Ich hoffe das ich mit meiner Schätzung 50%BadBeat-50%Unkenntniss nicht zu meinen Ungunsten falsch liege. Auf jeden Fall war ich zeitweise bis zu 60BB im Minus. Nicht sehr schön die ganze Sache. Daraufhin musste ein Trostbier ran.
      Session 4
      Zum sich diesmal nicht abkühlenden Abend nach gemütlichem Pizzaessen und Skatspielens (sind Pokerspieler gute Skatspieler?) sowie obligatorischen Biertrinkens gesellte sich eine letzte Session. Wieder einmal 4 Tische von denen drei so lala liefen. Doch gab es da einen letzten wackeren Tisch namens Castelia II. Dieser wahre Menschenfreund brachte mir zwar nur die normalen 8,33% Gewonnene Hände - aber diese waren richtig richtig Fett !!! Also um nicht zu sagen es waren nur drei Hände.
      Erste Hand TT - Flop 2KT ---- Profit 12,75BB
      2. Gewinnhand ATo : - Flop 9T8 - Turn T --- 9,5BB Profit
      Die letzte Hand schaut euch bitte selber an. Hier drängt sich mir nur eine kleine letzte Detailfrage auf. Hätte ich am River des Rakes wegen nur callen sollen ? Weil wer da noch in der Hand ist sollte doch wirklich nun das Ass halten,oder ? Naja macht nix,darauf gibts erstmal ein Bier.

      PokerStars 0.10/0.20 Hold'em (9 handed) Hand History Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: FlopTurnRiver)

      Preflop: Grilljury is UTG+1 with A, K. MP3 posts a blind of $0.10.
      UTG calls, Grilljury raises, 4 folds, Button calls, SB calls, BB 3-bets, UTG calls, Grilljury caps, Button calls, SB calls, BB calls, UTG calls.

      Flop: (21 SB) Q, T, J (5 players)
      SB bets, BB calls, UTG calls, Grilljury raises, Button calls, SB 3-bets, BB calls, UTG calls, Grilljury caps, Button calls, SB calls, BB calls, UTG calls.

      Turn: (20.50 BB) K (5 players)
      SB checks, BB checks, UTG bets, Grilljury raises, Button folds, SB calls, BB calls, UTG 3-bets, Grilljury calls, SB calls, BB calls.

      River: (32.50 BB) 9 (4 players)
      SB checks, BB checks, UTG bets $0.2 (All-In), Grilljury raises, SB folds, BB calls.

      Final Pot: 37.50 BB
      (natürlich Split Pot - BigBlind zeigt King-Set,aber ich muss mir mit UTG teilen,schade das am Turn der King kam)

      Meine BR:118,15$
      BB+: -5,4BB auf 825 Hände
      BB/100 total: 2,96


      Wenn ich jetzt meine Statistik in PO anschaue über den Profit seit Anfang an da gab es insgesamt 4 solche Einbrüche wie heute Nachmittag wo innerhalb kürzester Zeit der ganze Gewinn den Bach runter ging. Das waren in Session 3 ca. -50BB. Ich sollte vielleicht nicht mehr am frühen Nachmittag spielen. Allerdings hatte ich auch schon mal einen schlimmeren Einbruch den ich durch ein (nicht BR-technisch bedingteb Wechsel) auf 0.05/0.10 und vermehrtes Theoriestudium ausgleichen konnte.
    • SvenBe
      SvenBe
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 13.108
      Mein gestriger Tag stand unter dem Motto: Erfahrung sammeln. Das wars dann auch schon was positiv zu bemerken war. Meine Gewinnrate war mit 6,53% gestern ungewöhnlich niedrig. Grund waren die vielen preflopaggro-fische. Diese haben mir so manche nach SHC spielbare Hand ein wenig unattraktiver gemacht durch ihr raise. Zudem komme ich immer mehr zu der Erkenntnis das es wichtiger denn je ist sich auf wirkliche gute Hände zu konzentrieren,also am flop alles unter twopair/straightdraw/flushdraw zu c/f'en. Auf dem Limit bringts das echt nicht.
      Anscheinend ist mir das echt nicht gut gelungen. Im Gegensatz zu sonst,wo ich das zu 50% dem Gegner anlaste wenn ich Verlust gemacht habe gestehe ich diesmal ein das es wohl größere Fehler auf meiner Seite gab.[*]
      Sollte meine BR unter 100$ sinken gehe ich auf 0.05/0.10 zurück!

      Meine BR:109,32$
      BB+: -43,95BB auf 1180 Hände
      BB/100 total: 2,53


      [*] Siehe meine geposteten Beispielhände
    • SvenBe
      SvenBe
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 13.108
      So nach einem ausgiebigen Frühstück auf der Terrasse habe ich mich mit strikten Vorgaben an die Selbskontrolle an die Tische gesetzt.
      Vorgaben:
      • strikt(er als) SHC (wobei ich die Spalte mit Jxs und darunter sowieso meist folde da die Fische ja immer was besseres treffen)
      • -am Flop zum Weiterspielen mind. TwoPair (kein BoardPair mit 22 pockets mehr usw)
      • oder Set
      • bzw. ausreichende PotOdds für Straight-/Flushdraw
      • am Turn/River dagegen Fischgegnern reraise mit TwoPair+ situationsabhängig nicht glauben und runtercallen

      Leider nicht genügend 10/20er so das ich noch einen 5/10er dazu nehmen musste (cent,nicht dollar-tische !!).
      Das machte aber garnix. Dumm war nur das die ersten 80 Hände gerade mal eine gewonnen wurde und die sawflop-quote bei 10% lag.
      Allerdings hat sich der Verlust in Grenzen gehalten da ich ja nur einen halben BB meist verloren hatte wegen Flop anschauen. Danach folgten einige gute Hände und das "dem Fisch nicht trauen" hat sich ausgezahlt. (Siehe dazu auch dann gleich meine Beispielhand im Beispielhändeforum).

      Meine BR:114,78$
      BB+: +27,3auf 216 Hände
      (umgerechnet auf 10/20erBB)
      BB/100 total: 2,66
    • Destolon
      Destolon
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2006 Beiträge: 4.204
      ich bin mir nicht sicher ob es sinnvoll ist, die schwachen spekulativen Hände wie JTs etc. von vornherein wegzulassen.
      Klar triffst du selten, bzw reicht evtl Toppair damit oft nicht bis ende, wenn man J trifft.
      Aber das sind Hände, mit denen du schon preflop auf ne Straße bzw Flush hoffst. Wenn man die ab flop korrekt spielt und eben foldet wenn die Odds nicht reichen macht man mit denen Gewinn, den du hier von vornherein ablehnst.

      Ich denke das ist nicht wahnsinnig viel, aber auf lange sicht kommt da wohl schon was zusammen.


      Mind. 2 Pair am Flop ist auch etwas hochgegriffen finde ich.
      Dann schreibst du noch "Boardpair mit 22 Pockets". Meinst du damit dass am board ein paar liegt und du 22 hast? Das ist natürlich eine schlechte Hand die du wohl fast immer wegschmeissen musst. Auch ohne das Boardpair, da dich ja jeder schlägt, der auch nur irgendwas trifft, und sei's ne 3. (oder hab ich dich da falsch verstanden?)

      Klingt postflop irgendwie etwas orientierungslos finde ich, hoffe ich täusche mich ;)