Mittelstarke Hände

    • Garvin
      Garvin
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2006 Beiträge: 88
      Laut den Empfehlungen hier, insbesondere SHC, soll man ja mit mittelstarken Händen, bspw.KQ, raisen, ab mittlere Position und wenn mind. 2 in der Hand sind.
      Ich frage mich, ob das sinnvoll ist, denn auf den microlimits wird ja jedes Ass auch ohne Kicker durchgecallt bist zum river, und das legen die ja auch gegen ein preflop raise nicht weg.

      Und das gilt sogar auch für starke Hände wie TT.
      Gerade noch gespielt. Late Position vor mir 3 call, ich raise. die callen.
      auf dem Flop kommt Q. einer donkt rein.
      Also ich meine mit solchen Händen und wenn ich davon ausgehen kann, dass mind 2 weitere in der Hand bleiben, sind meiner Meinung nach nicht stark genug um zu raisen, weil die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, dass eine Overcard kommt und einer trifft.
      Warum ist es dann mit diesen Händen nicht besser zu callen, wie ich es auch mit lowpair mache?

      Ich weiß, dass hier die Meinung vorherrscht, dass man so nicht spielen soll. Aber ich verstehe zum Einen nicht warum( ich habe meine Überlegung gerade dargelegt) und zum anderen empfiehlt (wenn ich mich richtig erinnere) Lee Jones in seinem Buch, auch nur zu callen.
  • 3 Antworten
    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.149
      Man verliert mit Händen wie TT relativ oft, aber das wichtige ist, dass man öfter gewinnt, als dass man verliert. Man hat eine Equity Edge und sollte versuchen den Pot, von dem einem ein überdurchschnittlicher Anteil gehört, zu vergrößern. Die Gegner müssen nichts weglegen, das wünscht man sich eher bei Händen wie K2o.

      Auch wenn eine Overcard floppt, ist man bei 1-3 Gegnern noch oft vorne. Du kannst es mal im Equilator nachprüfen.

      Dass deine Gegner jeden Trash callen ist gut für dich. Du liegst mit KQ zwar im HeadsUp gegen jedes Ace hinten, aber wenn es multihanded wird, ist KQ viel besser. Du weißt mit KQ eher wo du stehst und kannst aggressiv for Value betten.
    • av3cbo0m
      av3cbo0m
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2007 Beiträge: 1.770
      naja wie oft steht man als gegenbeispiel mit AK am ende mit nur A high da?

      das shc gibt dir keine gewinn garantie aber long term wird sich der EV vorteil der gelisteten hände in den entsprechenden situationen bemerkbar machen. und dass, und warum du raisen statt nur callen, und dir den flop angucken sollst ist mathematisch belegt.

      leider bin ich selber noch nicht so weit dass ich dir dass jetzt mal eben locker aus der hüfte selber für verschiedene beispiele vorrechnen könnte...

      edit: naja war doch einer schneller. hab die ganze zeit nach der passage in den artikeln gesucht wo genau das behandelt wird. leider nicht gefunden obwohl ich es gestern erst noch irgendwo gelesen hab ^^
    • LudwigB
      LudwigB
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2007 Beiträge: 515
      Hey avecboom, Du bist ja Platin. Spielst Du immer noch auf Titan und wenn dann welche Limits?

      Zur Frage, gerade TT spielen sich nach einem raise viel besser, als wenn man sie reinlimpt. Ist in BB eine meiner 5 Top Hände bei 30k Samplesize. Daher ist raisen pre-Flop sofort for Value.