ONLINE VS LIVE Tips gesucht

    • eins01
      eins01
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2007 Beiträge: 109
      Morgen spiele ich mein erstes live Multi Table Tournament mit 5-10 Tischen a 10 Spielern (je nach Anmeldungen).

      Nun habe ich mir ein paar Gedanken gemacht, wie ich meine Spielweise anpassen muss komme allerdings in dem wohl wichtigsten Punkt zu keinem für mich zufriedenem Ergebnis.

      Online spiele ich gegen Leute, die oft mehrere Tische gleichzeitig offen haben, nicht unbedingt immer wissen, wie man gerade spielt und einen auch dann noch ausbezahlen, wenn man sehr tight spielt.

      Live stellt sich mir das jedoch anders dar. Angenommen ich kriege die ersten 15-20 Hände keine guten Karten (was durchaus öfter mal vorkommt), so habe ich bereits ein supertightes Image und eigentlich wird mich keiner mehr ausbezahlen wenn ich bei guten Karten anfange zu setzen.

      Um das zum Vorteil zu nutzen muss ich irgendwann wieder etwas mehr loose spielen. Die Frage ist nur, wann und wie.

      Die bislang sinnvollste Idee, die mir kam, war es, einfach von CO oder BU mal mit any two reinzulimpen (solange die Blinds niedrig sind) und dann zu folden (außer man trifft jetzt die Nuts natürlich :D )?

      Oder ist das einfach nur Verschwendung?
  • 14 Antworten
    • MasterBronx
      MasterBronx
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2006 Beiträge: 1.165
      Kaum einer wird sich bei einem Crapshot von deinem Image beeindrucken lassen. Ich würde die tighte Variante am Anfang wählen.
    • Pokersaft
      Pokersaft
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 25.203
      wenn es so eine Variante ist bei der du 15 euro zahlst, und nur der gewinner in die finalrunde kommt, man sich aber so oft nachkaufen will wie man lust hat und es als platz 3 einen lausigen chipkoffer gibt, du aber als platz eins dich für ein weiteres crapshot turnier qualifizieren kannst, dann LASS ES!!

      falls nicht have fun!
    • DocHolifield
      DocHolifield
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 207
      Hi,

      zieh Dir die SnG Artikel hier auf ps.de rein, selbst wenn Du die nur mal überfliegst hast Du ne riesen Edge gegen die meisten da.

      und noch ein paar Tips die Live helfen:

      Karten erst anschauen wenn Du an der Reihe bist.

      Wenn Du Deinen Move gemacht hast nimm immer die gleiche Haltung ein und mach nix bist Du wieder drann bist. (Check das vielleicht zu Hause im Spigel)

      Auch wenn Du eine einfache Entscheidung hast immer ein bisschen warten so ist es nicht so auffällig solltes Du mal eine Schwere Entscheidung haben.

      Wenn möglich Karten nur einmal anschauen, merken und dann nicht mehr bis zum showdown.

      Versuche wenn Du nicht in der Hand bist Deine Gegner zu beobachten, fang links von Dir an und dann weiter gegen den Uhrzeigersinn für das erste mal sollten 2 - 3 reichen.
      Wie sehen sie bei welchen Händen aus und welche hände spielen sie etc.

      Gute Regel Kentnisse setze ich bei Dir mal vorraus.

      Gute Klamotten sind auch nicht verkehrt, muss nich Kravatte sein aber ein schickes Sakko und ein schönes Hemd machen was her.

      Viel Glück, Doc :spade:
    • eins01
      eins01
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2007 Beiträge: 109
      @Doc

      Vielen Dank für die super Tips! Werde sie auf jeden Fall befolgen!
    • Xaris
      Xaris
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2007 Beiträge: 408
      Hallo Doc,

      Karten erst anschauen wenn Du an der Reihe bist.


      Diesen Punkt verstehe ich nicht ganz. Hat dies einen regeltechnischen oder taktischen Hintergrund? Falls letzteres zutreffen sollte, wäre ich über eine kurze Begründung dankbar.

      Gruß der Xaris
    • KillerFalk
      KillerFalk
      Silber
      Dabei seit: 13.08.2007 Beiträge: 1.214
      Original von Xaris
      Hallo Doc,

      Karten erst anschauen wenn Du an der Reihe bist.


      Diesen Punkt verstehe ich nicht ganz. Hat dies einen regeltechnischen oder taktischen Hintergrund? Falls letzteres zutreffen sollte, wäre ich über eine kurze Begründung dankbar.

      Gruß der Xaris
      Damit du beobachten kannst wie die anderen sich am Tisch benehmen und ob irgendwas auffälliges ( Thema Tells ) passiert.
    • Hummel1988
      Hummel1988
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2007 Beiträge: 122
      Original von Xaris
      Hallo Doc,

      Karten erst anschauen wenn Du an der Reihe bist.


      Diesen Punkt verstehe ich nicht ganz. Hat dies einen regeltechnischen oder taktischen Hintergrund? Falls letzteres zutreffen sollte, wäre ich über eine kurze Begründung dankbar.

      Gruß der Xaris
      Du beobachtest erstmal genau, was die anderen vor dir so machen.
    • toffa
      toffa
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2006 Beiträge: 302
      wenn du erst die anderen anschaust, kannste ihnen vllt was ausm gesicht lesen! grinst einer, als er seine karten angeschaut hat? wenn du deine karten sofort anschaust, dann siehste nicht wie sich die anderen verhalten wenn sie ihre karten anschauen! das ist der grund :)
    • Eichhoern
      Eichhoern
      Bronze
      Dabei seit: 26.06.2006 Beiträge: 25
      was mir bei live tunieren oft aufgefallen ist, ist zB dass AA KK oft einfach nur gecallt werden und erst am river geraist werden.
      Auch trifft man oft auf zeitgenossen die zb Qxo gegen reraise callen und bis zum river runtercallen und dann erst folden.
      -> einfach schönes straightforward poker spielen
    • soyasprosse
      soyasprosse
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2006 Beiträge: 814
      jepp: es ist schon immer wieder beeindruckend wie amateur-spieler mit kings oder aces aufwachen, wenn man ihnen vorher 5 mal bei craphands zugeschaut hat.
    • Ischas
      Ischas
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 209
      Original von toffa
      wenn du erst die anderen anschaust, kannste ihnen vllt was ausm gesicht lesen! grinst einer, als er seine karten angeschaut hat? wenn du deine karten sofort anschaust, dann siehste nicht wie sich die anderen verhalten wenn sie ihre karten anschauen! das ist der grund :)
      Außerdem gibst du den Spielern vor dir keine eigenen möglichen Tells und somit Information über deine Karten.
    • Xaris
      Xaris
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2007 Beiträge: 408
      Allerdings gibt man bis zu 9 anderen Leuten aber auch die Möglichkeit, einen selbst beim Kartenschauen zu beobachten.

      Und beim ersten Livetunier ist die das Ausschalten der eigenen Tells auch eher schwierig. Aber ok, denke, dass das späte Anschauen doch mehr Vorteile bringt.

      Vielen Dank fürs Erklären ;)

      P.s.: Und viel Erfolg beim Live Tunier @eins01
    • cruz
      cruz
      Bronze
      Dabei seit: 17.12.2006 Beiträge: 1.226
      hab mal bei sonem crapshot mitgespielt, hat sich eigentlich ganz easy gespielt und ich war lockerer, als ich gedacht hatte.
      anfangs tight spielen, dann wunderst du dich irgendwann, dass schon die hälfte ausgeschieden sind, und dann vollgas, volle aggression, wenn nur der erste weiterkommt.
      naja, lief dann so, dass irgendso ein möchtegern mit ept t-shirt meinte mich mit J8o callen zu müssen, obwohl ich direkt hinter den Blinds meine Kings gepusht habe und er auch überhaupt keine guten odds bekommen hat. Flop xxx River: J, Turn: 8.
    • eins01
      eins01
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2007 Beiträge: 109
      Vielen Dank nochmal für die guten Tips :D

      Das mit dem Karten erst anschauen, wenn man dran ist, war denke ich sehr sinnvoll! In erster Linie halt damit keiner der vor mir dran ist reads auf mich hat.

      Den Punkt mit der Haltung (eine Haltung versuchen immer einzunehmen um die Reads auf mich zu verringern) ist mir sehr schwer gefallen und hat wohl auch nicht geklappt.

      Rausgeflogen bin ich mit QQ am 4-er Tisch im CO mit 13 BB preflop All in gegangen. Hab aber immer noch 25€ eingesackt :D

      Ansonsten kann ich nur sagen dass das schwierigste für mich war, dass einige Leute total crazy gespielt haben. Hatte ich bspw. auf dem turn 2Pair und es war lag ein Flashdraw und habe 3x Potsize gesetzt so konnte ich davon ausgehen, dass der mit dem Flashdraw diesen auch sehen wollte....

      Also Protecten ging gar nicht. Blocking bets dagegen liefen ziemlich gut. Es wurde selten auf ein bet geraist.

      Was die Reads auf andere anging habe ich mich bei manchen sehr schwer getan. Bei manchen gings aber auch ganz gut :D

      Da die blindsstruktur sehr passiv ausgelegt war (Stack 9.000 blinds 50/100 raise alle 20 Minuten) und die Tische leider shorthanded waren habe ich anstatt superweak am Anfang zu spielen mir einige billige flops angesehen und bin damit ganz gut gefahren.

      Bzgl. des Images habe ich mir total unnötig Gedanken gemacht. Die Spieler waren in Ihrem Level total durchmixt so dass man auch in sehr tighten Phasen fast immer einen Mitspieler gefunden habe.