HU push mit underpairs?

    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      so bin mal wieder am SSS spielen. hatte heute folgende situation:

      ich QQ aus UTG bekomme EINEN caller aus CO. flop AA9. pot war ca 12BB gross, ich hatte noch 14 BB übrig. da ich first in war hab ich gepushed.

      richtig so oder gleich check fold?

      wenn ich zB. 2 + caller bekomme und nur ein A auf dem board ist spiele ich die Bitches( :D ) gleich c/f da ja ein A bei vielen callern wahrscheinlicher ist,oder?

      aber auf dem board hab ich mir gedacht, das er ein A hält ziemlich unwahrscheinlich ist und er mir bestimmt auch keins glaubt und so mit any pocket oder sowas wie K9, mich callt. hatte keine stats, war aber ein midstack:60BB.

      sollte ich in diesen situationen immer so verfahren, oder auch c/f spielen?

      achso zur aulösung:

      Board: A :heart: A :spade: 9 :diamond: 3 :diamond: Q :spade:

      er hatte A9 und ich QQ :D

      EDIT: fällt mir gerade noch ein:

      was macht ihr bei selbem stackverältnis und selber situation mit z.B. AQ auf einem 389 board(rainbow). auch die 14 BB first in pushen oder nur c/f?
  • 8 Antworten
    • torwartmani
      torwartmani
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 443
      Original von fiveseven

      ich QQ aus UTG bekomme EINEN caller aus CO. flop AA9. pot war ca 12BB gross, ich hatte noch 14 BB übrig. da ich first in war hab ich gepushed.

      richtig so oder gleich check fold?
      für mich klarer push bei dem board

      Original von fiveseven
      wenn ich zB. 2 + caller bekomme und nur ein A auf dem board ist spiele ich die Bitches( :D ) gleich c/f da ja ein A bei vielen callern wahrscheinlicher ist,oder?
      bei mehreren callern c/f
    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      ok, dann hab ich die situationen heute richtig eingeschätzt, merh wollt ich gar net wissen. oder meint jemand etwas anderes dazu?
    • HaioPaio
      HaioPaio
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2007 Beiträge: 101
      Generell kann man sagen, dass bei einem Flop, den Du geraist hast, immer eine Contibet kommt - Zumindest im Headsup. Hat Dein reststack am Flop nur noch die Größe von 1,5 x Pot kommt immer ein All in, egal was für ein Board kommt. Gilt also auch für deine AQ auf nem Board mit lauter lowcards.
      In deiner Situation ist also bis ein Stack von 18 BB ein push richtig. Ab da an nur noch 2 / 3 Pot setzen, und nach einem call check / fold spielen. Gilt wieder auch für das Beispiel mit AQ.

      Sinn der ganzen Sache ist halt deine Fold Equity zu maximieren. Gelingt auch häufig genug, dass der Gegner sich somit aus der Hand schrecken lässt.
    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      Original von HaioPaio
      Generell kann man sagen, dass bei einem Flop, den Du geraist hast, immer eine Contibet kommt - Zumindest im Headsup. Hat Dein reststack am Flop nur noch die Größe von 1,5 x Pot kommt immer ein All in, egal was für ein Board kommt. Gilt also auch für deine AQ auf nem Board mit lauter lowcards.
      In deiner Situation ist also bis ein Stack von 18 BB ein push richtig. Ab da an nur noch 2 / 3 Pot setzen, und nach einem call check / fold spielen. Gilt wieder auch für das Beispiel mit AQ.

      Sinn der ganzen Sache ist halt deine Fold Equity zu maximieren. Gelingt auch häufig genug, dass der Gegner sich somit aus der Hand schrecken lässt.
      vielen dank, jetzt hab ich alles verstanden. :P
    • SWEBBO
      SWEBBO
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 529
      Dazu hätt ich ne Frage:

      In den Artikeln steht, dass man mit Trash-Hands am Flop nur ne Conti von 2/3 setzen soll, es sei denn der Reststack = Potsize, dann Push.

      Nun ist QQ keine Trashhand, aber bei gleichem Flop mit beispielsweise KQo. Würdest du dann auch direkt AllIn, nur weil dein Reststack = 1,5*Potsize ?

      Ich mach dann ne 2/3 Conti und folde auf Raise. Zu readable? Zu weak?

      Zum Beispiel QQ: Ich denke hier kann man ohne Reads immer AI.
    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      Original von SWEBBO
      Dazu hätt ich ne Frage:

      In den Artikeln steht, dass man mit Trash-Hands am Flop nur ne Conti von 2/3 setzen soll, es sei denn der Reststack = Potsize, dann Push.

      Nun ist QQ keine Trashhand, aber bei gleichem Flop mit beispielsweise KQo. Würdest du dann auch direkt AllIn, nur weil dein Reststack = 1,5*Potsize ?

      Ich mach dann ne 2/3 Conti und folde auf Raise. Zu readable? Zu weak?

      Zum Beispiel QQ: Ich denke hier kann man ohne Reads immer AI.
      hmm ist auch so ne situation, bei der ich mir nciht immer sicher bin.
      IMO: FI pushe ich da HU und auch IP wenn villain HU checked. bei jedem flopdonk von villain folde ich da. aber ich spiele so, weiss auch nicht ob es 100% korrekt ist.
    • HaioPaio
      HaioPaio
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2007 Beiträge: 101
      Die meisten im Forum schreiben, dass man auch mit Trash Hand eine CB AI bei Stack = 1,5 x Pot machen sollte, um eben Spielern, die die SSS kennen keine reads zu geben. Macht für mich auch Sinn. Angeblich steht das auch irgendwo seit neuestem in der Strategiesektion, habe das allerdings auch noch nicht gefunden. Ich werde das auf jedenfall so weiterspielen, da ich bisher damit auch recht gute Erfahrungen gemacht habe.

      Nochmal zum verdeutlichen:

      raised Pot - ich bin der Aggressor mit QQ gewesen. Ein call.

      Flop (12 BB): AA9, reststack (15 BB).

      Behandle ich hier meine Hand als trash und setze nur 8 BB als CB, müsste ich nach einem reraise oder call check / folden. Mein Reststack wäre dann allerdings nur 7 BB groß (20 BB - 5 BB PF raise - 8 BB CB = 7 BB). Der Gesamtpot ist dann allerdings schon 28 BB groß, wenn am flop gecallt wurde. Nach Strategie Sektion könnte man jetzt sagen, das ein check / fold kommt. Man kann aber auch sagen, dass der Pot >> doppelter Stack ist, und somit folgt ohnehin ein AI. Man hat ja schließlich ein Chance von 28 BB zu gewinnen mit nur 7 BB Einsatz. Ich muss also nur noch aus Fünf mal getätigtes AI 1 mal gewinnen um breakeven zu sein. Da der Gegner allerdings auch nur in 1 von 4 Fällen etwas am Flop trifft, ist es eshr viel wahrscheinlicher, dass man mit den QQ am Flop noch vorne ist und die beste Hand hält. Auf Grund dieses commited seins am Turn, würde ich sagen, dass es sinnvoller ist, direkt am Flop zu pushen, um eben eine maximale Foldequity zu generieren, und den Gegner im krassesten Fall dazu zu bringen seine KK zu folden.

      Aus dieser Gesamtheit folgt für mich: Auch bei Trashhands CB AIl, wenn 1,5xPot>=Stack ist.
    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      Original von HaioPaio
      Die meisten im Forum schreiben, dass man auch mit Trash Hand eine CB AI bei Stack = 1,5 x Pot machen sollte, um eben Spielern, die die SSS kennen keine reads zu geben. Macht für mich auch Sinn. Angeblich steht das auch irgendwo seit neuestem in der Strategiesektion, habe das allerdings auch noch nicht gefunden. Ich werde das auf jedenfall so weiterspielen, da ich bisher damit auch recht gute Erfahrungen gemacht habe.

      Nochmal zum verdeutlichen:

      raised Pot - ich bin der Aggressor mit QQ gewesen. Ein call.

      Flop (12 BB): AA9, reststack (15 BB).

      Behandle ich hier meine Hand als trash und setze nur 8 BB als CB, müsste ich nach einem reraise oder call check / folden. Mein Reststack wäre dann allerdings nur 7 BB groß (20 BB - 5 BB PF raise - 8 BB CB = 7 BB). Der Gesamtpot ist dann allerdings schon 28 BB groß, wenn am flop gecallt wurde. Nach Strategie Sektion könnte man jetzt sagen, das ein check / fold kommt. Man kann aber auch sagen, dass der Pot >> doppelter Stack ist, und somit folgt ohnehin ein AI. Man hat ja schließlich ein Chance von 28 BB zu gewinnen mit nur 7 BB Einsatz. Ich muss also nur noch aus Fünf mal getätigtes AI 1 mal gewinnen um breakeven zu sein. Da der Gegner allerdings auch nur in 1 von 4 Fällen etwas am Flop trifft, ist es eshr viel wahrscheinlicher, dass man mit den QQ am Flop noch vorne ist und die beste Hand hält. Auf Grund dieses commited seins am Turn, würde ich sagen, dass es sinnvoller ist, direkt am Flop zu pushen, um eben eine maximale Foldequity zu generieren, und den Gegner im krassesten Fall dazu zu bringen seine KK zu folden.

      Aus dieser Gesamtheit folgt für mich: Auch bei Trashhands CB AIl, wenn 1,5xPot>=Stack ist.
      vielen dank, sehr schön erklärt. nur IMO ist es auf den micros so, das ein push(zumindest bei den fishen/maniacs/gamblern/...) als schwäche rüberkommt. die denken dann meistens:"warum setzt der seinen ganzen stack, wenn der ne gute hand hat, der will doch das ich calle" ich machs aber trotzdem auch so, da man ja nicht nur gegen idioten spielt und es ja longterm ja auch korrekt ist. auf den "höheren" limits(nl100+) sag ich mal ändert sich das evtl. wieder ein bisschen.