meta(?)-game

    • hooni
      hooni
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 4.068
      hi

      ich hab vor kurzem innem cardroom gespielt, wo ich zuvor nur einmal war, auf jeden fall wurd dort nl50 gespielt und wir waren shorthanded.

      nach einiger zeit haben wir halt gelabat und da kam halt auch raus, dass ich nl200 spiele (außerdem hatte ich ne full tilt cappy an). rechts neben mir saß einer, der doch recht taggy - semi lag und sehr gut seine positionen ausgespielt hat.

      der typ schien mir sehr sympathisch (nicht nur wegen seines spielstiles, sondern auch wegen seiner persönlichkeit), so kam es dazu, dass wir uns über einige hände unterhalten haben, die gespielt worden sind (waren jetzt keine besonderen entscheidungen dabei, sondern alles nur recht standard)

      6max

      UTG xxNOTxx
      MP xxRELEVANTxx
      CO ~ 240BB
      BU ~ 200BB [thats me]
      SB xxDOESNTxx
      BB xxMATTERxx

      hero is BU; 86s

      utg fold, mp call, CO raise auf 6BB, hero calls, foldaments, MP calls.
      (an dieser stelle call ich mit der intention in auszuspielen)

      flop: 99T (rainbow) [~20BB]
      MP checks, CO bets 15 BB, hero calls, MP folds.
      (ich call hier nur, weil das mit nem set, trips auch machen würde und er hier sehr oft contibetet)

      turn: 4x [~50BB]
      Co checkt, hero überlegt ne zeit und checkt dann auch.
      (ich checke hier, weil ich das auch ab und zu mit trips, sets, etc. machen würde um nen bluff am river zu inducen)

      river xx [~50BB]
      CO überlegt kurz und checkt dann, hero bets 33BB, CO überlegt sehr, sehr lange und callt dann.
      (meine letzte möglichkeit den pot zu stehlen, seine line sind auch sehr weak aus)

      outcome: CO shows AKo and wins the pot


      ich sagte zu ihm, dann nice call und meinte das auch ernst, weil ich mir ziemlich sicher war, dass hinter seinem call eine gute begründung lag. er sagte dann, dass er gecallt hatte, weil er gedacht hat, dass ich gedacht habe, dass er am flop nur ne standard contibet macht und ich ihn somit ausspieln könne, d.h. in anderen worten: er hat genau das gedacht, was ich gedacht habe ^^.

      ich bin mir extrem sicher, dass mich keine tells oder ähnliches verraten haben.

      meine frage jetzt: er scheint auf nem relativ (!) hohem level zu spielen (nich auf so nem level ^^, aber doch recht hoch)... wie spielt man am besten gegen so einen?? spielt man dann sehr offensichtlich mit sehr guten händen (damit er denkt "neeee, seine monster spielt er nich gegen mich)?? bluffs komplett weglassen??
  • 3 Antworten
    • kriegskeks
      kriegskeks
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 17.571
      Würde definitiv den Flop betten und dann auch noch den River barreln. Mit einem Set lässt du ja massig Value liegen und hoffst quasi auf einen checkraise am Turn. Die einzigen Hände die du hier so spielst sind Bluffs und Pocket Pairs, imo. Achja, Raise Preflop. :P

      On Topic: Hab dazu nen Weekly Content geschrieben, was Gegner über die eigene Hand denken können. Das sollte man gegen gute Spieler immer mit einbeziehen!
    • CorPOK
      CorPOK
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 501
      Original von kriegskeks
      On Topic: Hab dazu nen Weekly Content geschrieben, was Gegner über die eigene Hand denken können. Das sollte man gegen gute Spieler immer mit einbeziehen!
      erm sry, aber kannst du bitte den link geben? ka, wo ich das finde...
    • kriegskeks
      kriegskeks
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 17.571
      Oben auf Strategie gehen, dann Ergänzende Materialien und NL Gold. Der Artikel heißt Hand-Ranges (wurde mal wieder umbenannt sodass der Titel leicht irreführend ist).