Reraise Ranges von Villain nach PFR beurteilen

    • FiftyFifty
      FiftyFifty
      Black
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 931
      Hi Leute.

      Ich würde gerne meinen Chart nochmal reviewen und evtl kleine Fehler ausbessern.
      ( Für alle die den Chart bereits benutzen: Keine Sorge.. Man spielt damit durchaus +EV.. Ich versuche nur noch mehr rauszuholen )

      Jedenfalls bräuchte ich hierfür begründete Annahmen über die Reraise-Ranges der Gegner anhand vom PFR von Villain. Falls nötig müssen noch andere Stats wie AF oder so hinzugezogen werden.. Je weniger Stats wir dafür jedoch benötigen umso besser.

      Also ab wann glaubt ihr reraised Villain auch TT, ab wann AQ.. ?
      Ein Villain mit PFR 18 wird sicher nicht 1/3 = 6% reraisen... Wie setzt man hier die Range?

      usw. usf.

      Ich bin mir durchaus bewusst, dass es wahrscheinlich keine pauschale Antwort dafür geben wird. Trotzdem möchte ich gerne versuchen möglichst genau an die entsprechenden Ranges heranzukommen um gerade bei knappen Push/Fold Entscheidungen besser entscheiden zu können.

      Ich hoffe auf rege Beteiligung.

      Vielen Dank schonmal im Voraus.
  • 15 Antworten
    • FiftyFifty
      FiftyFifty
      Black
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 931
      *bump*

      niemand?
    • Bigne0
      Bigne0
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2006 Beiträge: 1.040
      Ja, da bekomme ich leider auch nie eine pauschale Antwort hin.

      Momentan spiel ich nach Deinem Chart, was aber beim reraise nicht immer anwendbar is.

      Ich lasse hier einfach die CallPfr mit einfliessen, man braucht da nur viele Hände vom Gegner.

      Ich gehe davon aus, dass der CallPfr wert in etwa die Range wiederspiegelt die zwar ge(open)raised wird, aber nicht 3-betted wird.

      Abgezogen vom PFR dürfte das in etwa die 3/4-bet Range ergeben.
      Macht er nie ne 4-bet wirds noch einfacher.

      ne andere Möglichkeit ist mir da auch nicht bekannt, besonders die einzelnen Positionen sollten ja auch beachtet werden, hier muss dann noch dementsprechend runtergerechnet werden.
      Auch die eigene Position finde ich dabei wichtig, da wir vom Gegener ja auch auf eine Range gesetzt werden.


      An den restlichen stats wie VPIP,agrro usw. mache ich nur fest, inwieweit ich ihm wirklich eine Range geben kann, was man bei VPIP Monster ja lassen sollte :) , auch die gemeinsame History usw. kann da sehr ausschlaggebend sein, aber das is ja eh klar.


      Problem dabei is nur, dass man sehr viele stats brauch, damit die Werte gerade bei tougheren Decissions auch überhaupt anwendbar sind.
    • Jarostrategy
      Jarostrategy
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 5.603
      Es gibt doch ein Prog das 3-bet 4-bet Stats anzeigt oder?
    • brotsalat1234
      brotsalat1234
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2007 Beiträge: 5.359
      Spadeeye (Pro) kostet allerdings afaik 250USD im Monat, zumindest die Pro Version.
    • Jarostrategy
      Jarostrategy
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 5.603
      Original von brotsalat1234
      Spadeeye (Pro) kostet allerdings afaik 250USD im Monat, zumindest die Pro Version.
      -.- Hack anyone??? :D
    • klausschreiber
      klausschreiber
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 5.773
      HoldemManager kann zumindest 3-bet Stats anzeigen. 4-bet bin ich mir jetzt nicht sicher.
    • Jarostrategy
      Jarostrategy
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 5.603
      Original von klausschreiber
      HoldemManager kann zumindest 3-bet Stats anzeigen. 4-bet bin ich mir jetzt nicht sicher.
      die wären für uns ja auch nciht ganz so wichtig ;9.
    • klausschreiber
      klausschreiber
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 5.773
      jo, leider ist die HUD und das Datenbankmanagement noch nicht ganz so komfortabel wie in PA. Aber sobald das verbessert ist, werde ich definitiv umsteigen. Denn die Stats, die man sich in der HUD anzeigen lassen kann, sind einfach geil (3-bet, fold to 3-bet, raise und steal aus jeder position einzeln, two barrels, usw.)
    • Mtoy
      Mtoy
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2007 Beiträge: 1.242
      Erstmal abwarten bis PT3 da ist :P (+Ace update)
    • brotsalat1234
      brotsalat1234
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2007 Beiträge: 5.359
      Eine Quelle könnte die Faustregel des Silber Artikels sein, aber die Faustregel ist imho nur bei extremen Multitabling brauchbar ansonsten sollte man sich mehr an den Gegner anpassen. Der Artikel spricht von 1/4 PFR unabhängig von der Position des Gegners (Quelle).


      Wenn ich xarry2 richtig verstanden habe setzt er den Gegner unter Bezugnahme auf History, eigenes Image, eigene Position, Stats auf eine Range und schaut sich dagegen die Equity an. Er hat dazu nen eigenes Chart erstellt. Er hat die Frage auch hier beantwortet. Seine Charts kann man im TS Gold Channel finden.
    • Dominik7
      Dominik7
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 8.052
      Mal so am Rande: Ist so eine Tabelle nicht nutzlos wenn die stacksize bzw die odds die wir bekommen völlig außer Acht gelassen wird und wir uns nur auf den PFR villains bziehen?
      Die Werte sind auf 20BB ausgelegt oder? (Also im advanced sheet oben rechts)
    • brotsalat1234
      brotsalat1234
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2007 Beiträge: 5.359
      Bei der Bestimmung der Reraising Range sind doch die Odds völlig egal, ich brauch die Range ja damit ich die Equity dagegen nehmen kann und mit den Odds vergleiche.
    • FiftyFifty
      FiftyFifty
      Black
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 931
      Also wie brotsalat schon schrieb.. Erstmal ist der Stack völlig egal - klar machen villains auch manchmal andere moves je nach unserer stacksize, aber darauf kann man glaub ich keine rücksicht mehr nehmen.. solche eventualitäten muss man dann schon noch spontan am tisch entscheiden.

      Ich möchte halt einfach nur eine möglichst genaue reraise-annahme von villain anhand des PFR und z.B. AF.., so das ich für einen 20bb stack die equity ausrechnen kann und somit eine gute BASIS für meine Entscheidung am Tisch habe, die dann natürlich oft nicht einfach abgelesen werden kann sondern noch andere faktoren wie eigenen stack, villains stack, limper, deadmoney, image, history der letzten hände.. evtl villain on tilt.. usw..
      Der Chart ist wie so oft gesagt nur eine Hilfe, kein Wundermittel, dass einem das Denken abnimmt
    • DrMindtrap
      DrMindtrap
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2006 Beiträge: 2.914
      da gibts wohl keine andere möglichkeit als sich eine gigantische datenbank vorzunehmen und entsprechende hände, die bis zum SD gegangen sind zu analysieren :D

      -> gigantische Datenbank anyone?
    • Davyder
      Davyder
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 1.764
      Spiele hauptsächlich auf Titan und habe noch paar geminte Hände in der DB. Wenn cih alle Spieler rausfiltere, wo ich über 500 Hände habe (159 spieler, insgesamt 192k hände), haben die nen PFR von 6.1, und nen 3bet wert von 2.3.

      Mit dem 1/3 ist das also nicht so schlecht gerechnet!

      Das ganze kann man sich auch als Popup bei holdemmanager anzeigen lassen. Ich mag den HM :D