Gl├╝cksspielmonopol in ├? offenbar unmittelbar vor dem Fall

    • haubi
      haubi
      Global
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 83
      Habe eben auf orf.at gelesen, daß die österreichische Bundesregierung anscheinend die Abschaffung des Monopols für Glückspiele plant. Darunter fällt dann natürlich auch Poker (Video-Poker :D , hab ich noch nie gehört), wie man im folgenden Artikel lesen kann
      Hört sich doch interessant an! Bin gespannt wie sich die Sache weiterentwickelt.

      Artikel von orf.at:

      Unmittelbar vor der Sommerpause plant die Bundesregierung offenbar die Abschaffung des Monopols für Glücksspiele.

      Morgen wollen die Regierungsparteien ßVP und BZß die Novelle zum Glücksspielgesetz absegnen, berichtet die Tageszeitung "Die Presse" (Donnerstag-Ausgabe). Damit könnten Lotto und Toto nicht nur bei den Lotterien gespielt werden, sondern auch bei anderen Anbietern. Dasselbe gilt für Roulette, Baccarat & Co.

      Novomatic-Gruppe in den Startlöchern
      Die Abschaffung des Monopols würde den Weg für die niederösterreichische Novomatic-Gruppe frei machen, die sich zusammen mit der Telekom Austria für das lukrative Lotteriengeschäft interessiert.

      Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen das Glücksspiel - Lotto, Video-Poker und diverse Online-Spiele - in heimische Wohnzimmer bringen, schreibt die Zeitung. Voraussetzung dafür ist eine Lizenz für elektronische Lotterien, die erst durch eine Gesetzesnovelle erteilt werden kann.

      Auch Staat profitiert
      Der geplante Schritt sei eine reine Marktöffnung, von der auch der Staat profitieren würde. ßber die Telekom Austria, an der die Republik 25,01 Prozent hält, würde sich der Staat indirekt Zugang zum stark wachsenden Glücksspielmarkt eröffnen.

      Verlierer der ßffnung des Marktes wären die Casinos Austria sowie die Lotterien, deren Chef Leo Wallner von der Maßnahme nicht begeistert ist. Wallner zur "Presse": "Wir wurden nicht einmal informiert, sondern haben nur durch Zufall Wind von der geplanten Liberalisierung bekommen. Es handelt sich um eine Nacht- und Nebelaktion, die eines demokratischen Staates nicht würdig ist".
  • 15 Antworten
    • francis05
      francis05
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2005 Beiträge: 1.324
      Nß 4 ever :D

      Naja bin mal neugierig ob das ganze durchgesetzt wird und obs dann wirklich etwas bringt wahrscheinlich Bingo übers Telefon^^ schauma mal
    • ciRith
      ciRith
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 18.556
      freut mich für euch!
      ich hab was gegen staatliche monopole.. gut das wenigstens euer land was macht
    • Goaranga
      Goaranga
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.666
      Kommt zu mir nach HAuse Bacarat spielen Ich biete auch Roulette an :D
      Es gibt auch Getränke gratis und so...
    • Bake
      Bake
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 397
      Original von haubi
      ... die eines demokratischen Staates nicht würdig ist".[/I]
      sagt der staatliche Monopolist :O
    • bonifaz
      bonifaz
      Bronze
      Dabei seit: 19.11.2005 Beiträge: 1.149
    • homerjaysimpson
      homerjaysimpson
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2006 Beiträge: 3.390
      wenn ich schon das wort casino austria höhre kommt mir das kotzen!

      diese casinos sind die größten abzocker die es gibt!, erstens bieten sie NUR glückspiele an und haben jegliche pokervarianten rausgenommen (bis auf das idioten poker mit 5 karten), dazu sind getränkepreise immens hoch, sprich die größten knauser die es gibt

      die schadenfreude überwiegt sehr und freu mich dass dieses scheiss monopol endlich abgeschafft wurde, es war schon nicht mehr auszuhalten!
    • Panny1
      Panny1
      Black
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 12.224
      Heisst das nun aber auch, dass man völlig legal z.B. öffentliche Pokerturniere abhalten kann?
    • bonifaz
      bonifaz
      Bronze
      Dabei seit: 19.11.2005 Beiträge: 1.149
      Original von Panny1
      Heisst das nun aber auch, dass man völlig legal z.B. öffentliche Pokerturniere abhalten kann?
      Nein! - bzw. nicht ohne Glücksspiellizenz
    • bonifaz
      bonifaz
      Bronze
      Dabei seit: 19.11.2005 Beiträge: 1.149
      Original von homerjaysimpson
      wenn ich schon das wort casino austria höhre kommt mir das kotzen!

      diese casinos sind die größten abzocker die es gibt!, erstens bieten sie NUR glückspiele an und haben jegliche pokervarianten rausgenommen (bis auf das idioten poker mit 5 karten), dazu sind getränkepreise immens hoch, sprich die größten knauser die es gibt

      die schadenfreude überwiegt sehr und freu mich dass dieses scheiss monopol endlich abgeschafft wurde, es war schon nicht mehr auszuhalten!
    • Tanzhase
      Tanzhase
      Black
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 1.381
      http://www.orf.at/?href=http%3A%2F%2Fwww.orf.at%2Fticker%2F224051.html

      Glücksspielmonopol: Abschaffung vom Tisch
      Eine Abschaffung des Glücksspielmonopols in ßsterreich ist offenbar vorerst vom Tisch. "Das wird nicht mehr behandelt", sagte Lotterien-Generaldirektor Leo Wallner heute zur APA. Das bestätigten dann auch die Klubchefs der Regierungsparteien ßVP und BZß, Wilhelm Molterer und Herbert Scheibner.

      Zuvor hatten heimische Medien ("Kurier", "Presse") über eine unmittelbar bevorstehende Abschaffung des Monopols berichtet. Wallner rechnet auch für die Zukunft mit keiner Abschaffung des Monopols: "Ich glaube nicht, dass es zu einer ßnderung kommt."

      Furcht vor aggressiver Werbung
      Laut Wallner wäre mit der Zulassung für eine zweite Konzession für elektronische Glücksspiele bereits eine "völlige Liberalisierung eingetreten". "Dann hätten viele hereinbrechen können", meinte der Chef der Casinos und Lotterien. Derzeit besitzt die Lotterien AG die einzige Konzession für Glücksspiele in ßsterreich.

      ßber eine solch schwerwiegende ßnderung müsse gut nachgedacht werden, mahnte Wallner, das sei eine grundsätzliche politische Entscheidung. Eine Liberalisierung des Marktes bedeute aggressive Werbung, die wiederum mit dem Spielerschutz nicht vereinbar sei. "Es gibt hier keinen Mittelweg, wie es auch keine halbe Schwangerschaft gibt."


      Finanzminister Karl-Heinz Grasser zeigte sich hingegen an einer Lockerung interessiert. Ein heimischer "qualitativ hochwertiger Anbieter" könnte den hohen Abfluss ins Ausland eindämmen. Grasser betonte jedoch, dass es sich dabei um keine Regierungsinitiative handle, "das liegt in der Hoheit der Parlamentsparteien".

      Vor allem der Spielerschutz könnte laut Grasser davon profitieren, wenn es einen zweiten Anbieter im Glücksspielgeschäft gebe. Die Diskussion betreffe aber lediglich den Markt des elektronischen Glücksspiels, dieser werde derzeit von mehren "illegalen ausländischen" Betreibern beherrscht, die heimischen Unternehmern das Geschäft wegnehmen würden.

      ßhnlich die Argumentation des BZß. Scheibner meinte zu dem Thema, dass mit der angedachten Lockerung nicht das Glücksspielmonpol fallen werde, sondern es um den Versuch gehe, den "Wildwuchs ausländischer Internet-Wettanbieter zu kanalisieren".

      Die SPß sprach sich gegen die Abschaffung aus.
    • Mike1982
      Mike1982
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2006 Beiträge: 341
      :evil: So schnell können die ihre Meinung ändern :evil:
    • homerjaysimpson
      homerjaysimpson
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2006 Beiträge: 3.390
      Original von Mike1982
      :evil: So schnell können die ihre Meinung ändern :evil:
      ein anruf vom dem idioten wallner reichte...
    • Goaranga
      Goaranga
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.666
      Tja somit fallen leider die Gratisgetränke bei mir zuhause weg ;(
    • Wurzel
      Wurzel
      Bronze
      Dabei seit: 20.03.2006 Beiträge: 504
      Original von bonifaz
      Jetzt ist es (voerst) eben ein Duopol (neue Wortkreation :D )
      Dipol ;)
    • oblom
      oblom
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2005 Beiträge: 1.733
      In dem Zusammenhang solte erwähnt werden, dass der ßVP/Wien-Chef Johannes Hahn direkt von der Novomatic in die Politik gewechselt ist.

      Geht halt nix über perfektes Lobbying, auch wenn es diesmal noch nicht gereicht hat. Ein Schelm, wer sich Böses denkt. :rolleyes: