ich treffe gegener nicht???

    • cubaner
      cubaner
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 4.245
      hoffe das passt hier rein ?(


      kann mir bitte jemand den rechenweg erklären mit dem ich die folgende situation ausrechne:

      "ich habe z.b. 66 er AA "

      meine 66 treffen ein set in 11,76% der fälle (oder 7.5 zu 1) das ist noch easy zu rechnen
      (48/50 * 47/49 * 46/48= 88,24....100 - 88,24= 11,76% .....soweit richtig oder?)

      wieoft aber treffe ich mein set er aber nicht und umgekehrt ???

      bitte für beide varianten
      A) am flop
      B) bis zum river!


      Mathekönner bitte an die arbeit :D
  • 11 Antworten
    • cubaner
      cubaner
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 4.245
    • SlowLarry
      SlowLarry
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2006 Beiträge: 940
      Ich rechne sowas am liebsten ohne Berücksichtigung der Kartenreihenfolge:

      Es gibt insgesamt 19600 verschiedene Flops (50 über 3), davon enthalten 2*946 (2 mögliche 6er, kombiniert mit 44 über 2 Restkarten) Flops genau eine 6 und kein A. Dazu kommen die 48 möglichen Flops 66x, die mir Quads bescheren (und dem Gegner eventuell ein Set, was ja egal ist).

      Damit ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich am Flop mein Set treffe, der Gegner aber nicht (+ die Wahrscheinlichkeit, dass ich Quads treffe)

      (2*946 + 48)/19600 = 9,9%


      Bis zum River geht das genauso, außer dass man natürlich mögliche Straights und Flushes berücksichtigen müsste (bezüglich Straights wären wir mit 66 im Vorteil gegenüber AA, in Punkto Flush im Nachteil).
      Es gibt 2118760 verschiedene Boards (50 über 5) bis zum River, davon enthalten 2*135751 (2 mögliche 6er, kombiniert mit 44 über 4 Restkarten) Boards genau eine 6 und kein A. Dazu kommen die 13244 (44 über 3) Boards mit beiden 6ern, aber keinem A und die 2*946 (2 mögliche Asse, kombiniert mit 2 Restkarten) Boards mit beiden 6ern und nur einem A.

      Insgesamt ist also die Wahrscheinlichkeit, dass ich mein Set bis zum River treffe, aber der Gegner nicht (+ die Wahrscheinlichkeit, dass ich Quads treffe, aber der Gegner nicht)

      (2*135751 + 13244 + 2*946)/2118760 = 13,5%


      Wegen der erwähnten Flush- und Straightmöglichkeiten und vor allem wegen der wahrscheinlichen Variante, dass AA unimproved als Overpair durchhält, ist aber wohl die (Preflop-)Equity für Deine Fragestellung entscheidender als per Hand ausgerechnete Wahrscheinlichkeiten.
      Laut Pokerstove hast Du mit 66 gegen AA Preflop eine Equity von 19,54%.
    • cubaner
      cubaner
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 4.245
      danke erstmal für die rechnerei! mathe in der oberstufe ist schon verdrängt :D


      angenommen sein stack nach ner preflopbet ist mehr als 10X so groß wie seine bet, dann nehm ich nen "sicherheitsabschlag" und sag minimum 15X so groß wie die bet ;) dann hab ich doch im grunde, wenn ich davon ausgeh das er in den meißten fällen zum all in zu bewegen ist mit AA (bei 10% chance alleine mit meinem set vorne zu liegen) nen netten longterm call oder irre ich mich hier gewaltig???
    • emrah999
      emrah999
      Black
      Dabei seit: 29.03.2006 Beiträge: 3.873
    • cubaner
      cubaner
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 4.245
      Original von emrah999
      wieso gibst du beide hände nicht einfach in stove ein und lässt dir deine gewinnchancen ausrechen?
      .
      weil ich wissen will wie man es ausrechnet!
      das mit dem 15* so großen stack klingt ganz sinnvoll!
    • Beromaennchen
      Beromaennchen
      Bronze
      Dabei seit: 28.07.2006 Beiträge: 3
      Original von SlowLarry
      Es gibt insgesamt 19600 verschiedene Flops (50 über 3
      Wie errechnet man sowas ???
    • FA_Morgoth
      FA_Morgoth
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2005 Beiträge: 1.173
      Original von SlowLarry

      Es gibt insgesamt 19600 verschiedene Flops (50 über 3), davon enthalten 2*946 (2 mögliche 6er, kombiniert mit 44 über 2 Restkarten) Flops genau eine 6 und kein A. Dazu kommen die 48 möglichen Flops 66x, die mir Quads bescheren (und dem Gegner eventuell ein Set, was ja egal ist).

      Damit ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich am Flop mein Set treffe, der Gegner aber nicht (+ die Wahrscheinlichkeit, dass ich Quads treffe)

      (2*946 + 48)/19600 = 9,9%

      Passt imo nicht auf die situation.
      Die Wahrscheinlichkeit dass ich set over set hinten liege müsste demnach ja ca 11,74-9,9 = 1,84% sein. D.h. Unser gegner müsste in 15,6% der Fälle in denen wir nen set machen auch nen set treffen.
      Das kann natürlich nicht sein. Ich schätze mal es sollten ca knapp 8% sein.
      Das liegt denk ich mal daran, dass du davon ausgegangen bist, dass noch 4 A im Deck sind, was ja nicht stimmt wenn der Gegner AA hält.

      Kannste das in der rechnung ändern ?
      mich würde das genau Ergebnis interessieren :) (sind wohl ~10.8%)
      Genauso würden mich die genauen Werte bis zum river interessieren.


      Annahme:
      ich mache mein set 11,74%
      ~1% liege ich set over set hinten und verliere meinen stack.
      10,8% liege ich set vs AA vorne und gewinne im schnitt 0.50% des stacks des gegners. (der gegner lässt sich ja nich immer stacken, z.b. wenn er kk hat und nen A aufm board kommt, oder wenn er nur AK hat.)

      stacks 100 BB
      0,108*(0,5*100BB +1,5BB) - 0,01*100BB = 4,56 BB
      d.h. ich gewinne im schnitt nur 0,0456% des gegnerstack.
      -> gegnerstack sollte 22 mal so gross wie unser call sein.

      gewinnt man dagegen 0,66% des gegnerstacks im schnitt, käme man auf 16 mal.

      ich finde 2/3 des stacks aber schon recht optimistisch.
      --> ich würde eher mit ner 20er als ner 15er regel spielen.
      Man lässt set over set ausser acht.
    • Thond
      Thond
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 1.730
      edit

      mist, nicht posten bevor man alles gelesen hat :)
    • reality
      reality
      Bronze
      Dabei seit: 11.08.2006 Beiträge: 67
      Original von SlowLarry

      Es gibt insgesamt 19600 verschiedene Flops (50 über 3)
      Verstehe nich wie du darauf kommst.
      Sind es nich einfach 52*51*50=132600 verschiedene mögliche flops?
      bzw wenn man annimmt man hat 66 und der Gegner AA
      48*47*46=103776

      Die Wahrscheinlichkeit dass die erste Karte eine bestimmte ist, ist doch 1/52.
      Dass die 2. eine bestimmte ist, ist 1/51, und die dritte 1/50, also die Wahrscheinlichkeit für einen bestimmten Flop 1/132600.

      Da die Gesamtwahrscheinlichkeit irgendeinen Flop zu treffen (die Summe der Einzelwahrscheinlichkeiten) 100% (also 1) ist, muss es 132600 Flops geben.
    • garten309
      garten309
      SuperModerator
      SuperModerator
      Dabei seit: 02.07.2006 Beiträge: 12.097
      Original von reality
      Original von SlowLarry

      Es gibt insgesamt 19600 verschiedene Flops (50 über 3)
      Verstehe nich wie du darauf kommst.
      Sind es nich einfach 52*51*50=132600 verschiedene mögliche flops?
      bzw wenn man annimmt man hat 66 und der Gegner AA
      48*47*46=103776

      Die Wahrscheinlichkeit dass die erste Karte eine bestimmte ist, ist doch 1/52.
      Dass die 2. eine bestimmte ist, ist 1/51, und die dritte 1/50, also die Wahrscheinlichkeit für einen bestimmten Flop 1/132600.

      Da die Gesamtwahrscheinlichkeit irgendeinen Flop zu treffen (die Summe der Einzelwahrscheinlichkeiten) 100% (also 1) ist, muss es 132600 Flops geben.
      @reality
      Du hast einen Denkfehler. Es spielt keine Rolle ob der Flop zB. A :heart: 8 :diamond: 6 :club: ist oder 8 :diamond: 6 :club: A :heart: ist. Das heißt bei jedem Flop gibt es noch unterschiedliche Anordnungsmöglichkeiten, die spielerisch aber keinen Unterschied machen und daher als gleich anzusehen sind. Das heißt bei jedem Flop hab ich noch 6 verschiedene Anordnungsmöglichkeiten. 13.2600 / 6 = 22.100
      Eine andere Möglichkeit wäre auch 52 über 3 also 22.100 verschieder Flops.

      Wenn ich allerdings zwei Karten weiß, bleiben nur mehr 50 über 3 oder 50*49*48/6 = 19.600 verschiedene Flops.

      In diesem Bsp. ist es aber 66 gegen AA gegangen. Das heißt ich weiß 4 Karten. Das heißt hier hat SlowLarry einen Fehler.

      Dadurch hab ich 48*47*46/6 oder 48 über 3 verschiedene Flops sind 17.296.

      Am Flop vorne:
      66x hier kann x auch das A sein = 1*1*46=46
      6xx hier darf x kein A und keine 6 sein = 2*(44 über 2)=1.892

      (46+1892)/17.296 = 11,2%

      Am River vorne:
      Insgesamt gibt es 48 über 5 verschiedene Möglichkeiten von Flop bis River
      Sind daher 1.712.304.

      66Axx hier darf x kein A sein = 1*1*2*(44 über 2) = 1.892
      66xxx hier darf x kein A sein = 1*1* (44 über 3) = 13.244
      6xxxx hier darf x kein A und keine 6 sein = 2*(44 über 4) = 271.502

      (1.892 + 13.244 + 271.502)/1.712.304 = 16,7%
    • Sportbernd
      Sportbernd
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 22.448
      danke garten sehr aufschlußreich