Unterschiede zwischen Anbietern

    • Garvin
      Garvin
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2006 Beiträge: 88
      Ich mache nun seid über einem Jahr folgende Beobachtung.

      Obwohl ich bei verschiedenen Anbietern das gleiche Poker spiele, nimmt die Entwickung meiner BR ganz verschiedene Entwicklungen.

      Ich kann es zwar statistisch nicht belegen, aber es ist mehr als eine subjektive Empfindung: Auf verschiedenen Pokersites ist die "Spielweise" sehr unterschiedlich. Ich habe auch den Eindruck, dass die Kartenverteilung eine andere ist.
      Konkret gesprochen: Ich bekomme auf PP wesentlich mehr bad beats, als auf PS und auch seltener Monsterhände.

      Klingt sehr spekulativ, aber ich bitte euch, das jetzt mal nicht so abzutun.
      Ich denke auch, dass Erklärungen wie, "bei X spielen mehr Fische" nicht ausreichend sind. Denn bei allen Anbietern sehen auf den Microlimits ca. 60% den Flop. Ich habe auch mal die Behauptung gelesen, dass die verschiedenen Sites verschiedene Zufallsgeneratoren benutzten; aber soweit mein rudimentäres mathematisches Wissen reicht, wäre diese Erklärung unlogisch.

      Habt ihr Erklärungsvorschläge
  • 9 Antworten
    • pilgrim3030
      pilgrim3030
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2007 Beiträge: 1.459
      samplesize


      grundverstaendnis von poker



      subjektive wahrnehmung.







      nuff said.
    • justAddi
      justAddi
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 1.360
      Original von pilgrim3030
      samplesize


      grundverstaendnis von poker



      subjektive wahrnehmung.







      nuff said.
      #2
    • Nahsh
      Nahsh
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2007 Beiträge: 705
      ich glaub es hängt eher mit der spielweise auf den einzelnen pokerseiten zusammen.
      auf der einen callen sie einfach alles runter, was deine semi full bluffs nutzlos macht. während auf anderen sie auch mal am flop oder turn folden.
      ich komm zum beispiel super mit pp zurecht, aber bei titan bekomm ich mit der gleichen spielweise dick aufs maul.
    • Katersche
      Katersche
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2007 Beiträge: 4.341
      Original von Nahsh
      ich glaub es hängt eher mit der spielweise auf den einzelnen pokerseiten zusammen.
      auf der einen callen sie einfach alles runter, was deine semi full bluffs nutzlos macht. während auf anderen sie auch mal am flop oder turn folden.
      ich komm zum beispiel super mit pp zurecht, aber bei titan bekomm ich mit der gleichen spielweise dick aufs maul.

      #2
    • Garvin
      Garvin
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2006 Beiträge: 88
      Original von pilgrim3030
      samplesize


      grundverstaendnis von poker



      subjektive wahrnehmung.







      nuff said.

      Ich habe keine Ahnung, was du sagen willst.
    • cryx
      cryx
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2005 Beiträge: 1.574
      Gibt auf jeden Fall Unterschiede bei der Spielweise. FTP z.B. ist sehr viel aggressiver als Party. Muss man sich halt entsprechend bewusst werden und seine Spielweise anpassen.
    • RicFlair
      RicFlair
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 2.865
      Original von cryx
      Gibt auf jeden Fall Unterschiede bei der Spielweise. FTP z.B. ist sehr viel aggressiver als Party. Muss man sich halt entsprechend bewusst werden und seine Spielweise anpassen.
      habe ich von nem NL200/400 spielern genau andersrum gehört aber ok, eindrücke sind subjektiv;)

      finde aber auch, dass es unterschiede gibt. bei PS spielen sie besser als auf PP finde ich
    • derfun
      derfun
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2007 Beiträge: 771
      Ich versuche mal deine Verschwörungsteorien ernst zu nehmen.
      Ich bin überzeugt davon, das auf den verschiedenen Seiten zum Teil unterschiedliche Spielertypen, durchaus auch auf unterschiedlichen Limits, spielen. Ich schätze das es daher kommt, dass man das Gefühl bekommt, bei gleicher Spielweise schlechter abzuschneiden. Zeigt aber eigentlich nur, das wir noch zu statisch und zu wenig den Gegner spielen.

      Nun zu deiner Kartentheorie. Hier kann ich genauso wenig wie du belegen, dass es Unterschiede in Sachen Bad Beats und Monsterhände gibt. Aber ich kann subjektiv mit meiner kleinen Samplesize genau das Gegenteil behaupten.
      Ich spiele in etwa auf Party gleich häufig wie auf Stars. Auf Stars hatte ich bereits 2 Straigth Flushs und einen Royal, auf Party war 4oak Kings die bisher beste Hand. FL 15/30 auf Party nach 7800 Händen break even (ohne Points)
      FL 10/20 auf Stars nach 11k 50$ up.
      NL SSS auf Party mittelerfolgreich, d.h. noch keine Mördergewinne aber ein stetiges auf.
      NL SSS auf Stars nach 5k Händen aufgegeben, weil ca. 30 Stacks down.

      Sieht für mich also so aus, als ob ich bei gleicher Spielweise bei Stars auf FL gut abschneide und bei Party auf NL, wobei ich die deutlich besseren Hände, aber auch die schlimmeren Bad Beats (NL SSS) auf Stars hatte.
    • igel2006
      igel2006
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2006 Beiträge: 3.255
      Sind Fische auf Party >> Titan?