Ich weiss nicht mehr weiter, aber aufgeben will ich nicht!!!

    • thehoshi77
      thehoshi77
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2007 Beiträge: 10
      Tach zusammen,

      ich "versuche" jetzt seit 3 Monaten eine Pokerkarriere zu starten. Gehört das es Onlinepoker gibt hatte ich schon... Ein Freund von mir meinte dann er spiele hin und wieder mal ein paar SnG... Wenn ich Lust hätte könnte ich mal zuschauen.

      Gesagt, getan...

      Was soll ich sagen, was ich gesehen habe hat mir Gefallen und ich war voller Tatendrang.

      Also gleich los, PaysafeCard 25€ gekauft, bei PokerStars einen Account eröffnet und gleich in einer Nacht meine BR auf knapp 75$ hochgespielt.
      Zudem Zeitpunkt wusste ich nur, da gibts was das NL heisst und wenn man die hohen Limits spielt, kann man auch schon mal gewinnen...

      Superfreude... das war ja einfach...

      Wie ihr das alle wahrscheinlich kennt, kommt nach dem Hoch noch ein Hoch (meine BR war kurze Zeit später auf 120$) und dann ein ganz ganz großes Tief... Broke! Ende!...

      Was hab ich falsch gemacht, wie kann ich mich verbessern, wo kann ich was nachlesen, wie kann ich spielen, ohne noch einmal mein eigenes Geld einzusetzen? Ich hab dann doch nochmal 25€ eingezahlt... ähnlicher Verlauf wie oben schon beschrieben... 2. mal broke!

      Dann auf PokerStrategy gestossen... Super da bekommst Du 50$!!!
      Alles brav gelesen, Quiz gemacht, alles richtig beantwortet, 50$ bei PartyPoker angelegt... Vllt läufts hier ja besser

      Bisschen was zu SSS gelesen, bisschen BRM und los gings... Was soll ich sagen... Ich bin wieder broke gegangen... X(

      Meinen vorerst letzten Versuch hab ich dann mit 25€ auf Everest gestartet... Ok, ok ich weiss... Zu fischig, bla bla bla... Hab ich dann auch festgestellt und nachdem ich meine AA, KK, QQ und AK grundsätzlich verloren habe blieb auch hier von meiner BR nix mehr übrig...

      Ich will jetzt noch einen letzten Versuch wagen und hoffe auf eure Hilfe!

      Zunächst möchte ich wissen, wo man als absoluter Beginner am besten anfangen kann zu spielen um auch etwas zu lernen...
      Dann brauch in noch eine ungefähre Angabe mit welchem Startkapital man starten sollte.

      Ich möchte das hier, wie andere auch schon, als Tagebuch führen...

      Wenn ich also den 4. und letzten Versuch angehe werde ich euch auf dem Laufenden halten, Hände posten und auf zustimmende, korrigiernde oder mahnende Worte von euch warten!

      Danke und bis dahin...
  • 35 Antworten
    • Powaaah
      Powaaah
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2007 Beiträge: 1.508
      Eigentlich kann bei der SSS nicht so viel falsch laufen. 25 stacks zu verlieren mmh.. mmh... . Was mir persönlich aufgefallen ist weil ich in letzter zeit auch mal nen bisl rumSSSle entweder die shortstackler haben die SSS nicht verstanden oder es sind gar keine SSSler die man sieht. Ich habe mich auch nach nen double up selbst schon erwischt wie ich mit QQ doch noch gespielt habe anstatt die süßen weg zu legen. Ich behaupte wenn du dich eisern an die strategie hälst dann kann EIGENTLICH nicht so viel schief gehen. Disziplin ist das zauberwort.

      Ansonsten solltest du dir erstmal gedanken machen, schließlich hast du schon 3x selbst eingezahlt und es hat immernoch nicht geklappt. Ich meine nach den 50$ von PS.de verdonken nochmal eincashen ist ok, solange man weiß was man tut. Wenn man sich sicher ist zu wissenw as man falsch gemacht hat und sich relativ sicher ist das abgestellt zu haben. Nur dann kann es was werden. Bevor du nochmal einzahlen solltest. Würde ich dir empfehlen die art die du spielen möchtest FL, BSS, SSS oder auch SnGs nicht nur durch zu lesen in form der artikel. Nein, du musst sie richtig durcharbeiten. Am besten nimmst dir nen block, nen stift und dann fast du den text zusammen mit den informationen die dir wichtig sind, die du brauchst. Dann kannste am tisch immer auf deinen zettel zurück greifen. Es bietet sich an preflop, flop, turn, river auf nen extra blatt zu machen. ;) Das du in jeder situation nicht erst das ganze ding lesen musst.
    • Forstning
      Forstning
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2007 Beiträge: 1.727
      Du bist psychisch labil und/oder undiszipliniert. Mindestens einen Monat Pause machen und alles nochmal von vorne durchlesen. 50$ reichen in jedem Fall und es ist kaum möglich Broke zu gehen, da es immernoch ein kleineres Limit als NL10 gibt. Starte auf Titan, spiel nur 2 tables und guck dir nach jeder Session (max 1h) alle wichtigen Hände in Ruhe nochmal an.
    • aero7
      aero7
      Bronze
      Dabei seit: 20.10.2007 Beiträge: 710
      Original von Powaaah
      Was mir persönlich aufgefallen ist weil ich in letzter zeit auch mal nen bisl rumSSSle entweder die shortstackler haben die SSS nicht verstanden oder es sind gar keine SSSler die man sieht. Ich habe mich auch nach nen double up selbst schon erwischt wie ich mit QQ doch noch gespielt habe anstatt die süßen weg zu legen. Ich behaupte wenn du dich eisern an die strategie hälst dann kann EIGENTLICH nicht so viel schief gehen. Disziplin ist das zauberwort.
      Ich spiele keine SSS und kenn mich mit der Strategie nicht aus, aber man foldet allen Ernstes QQ nur weil man mit nem doppelten sss stack am tisch sitzt??? Wie geil ist das denn :D
    • Katersche
      Katersche
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2007 Beiträge: 4.341
      duz bist süchtig,hör einfahc auf und gut ist
    • polfruk
      polfruk
      Bronze
      Dabei seit: 28.04.2006 Beiträge: 1.126
      is aber so. nur noch AA und KK wird gespielt, schrott wie QQ oder AK wird gefoldet! zum glück spiel ich BSS :D
    • marion
      marion
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2006 Beiträge: 120
      Original von thehoshi77

      Zunächst möchte ich wissen, wo man als absoluter Beginner am besten anfangen kann zu spielen um auch etwas zu lernen...
      Dann brauch in noch eine ungefähre Angabe mit welchem Startkapital man starten sollte.

      Hallo!

      Ich bin damals noch mit $5 auf Pokerstars angefangen. (Fixed Limit)
      Wenn du dich ans Bankrollmanagement hälst (300-BB-Regel) kann eigentlich nichts schief gehen.

      Für fixed Limit finde ich Pokerstars oder Partypoker nicht schlecht. (Meine Meinung!)

      Wichtig ist, die Theorie zu verinnerlichen. Ich habe mir auch die Strategiesektionen nochmals mit einem Stift zusammengefasst und neben mir am PC liegen gehabt. Vor allem die Charts liegen noch heute immer dabei.

      Und Beispielhände durcharbeiten, coachings hören kann auch nicht schaden.

      Viel Erfolg.

      marion
    • BigAndy
      BigAndy
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 22.040
      Cach $10 bei PokerStars ein und spiel FL 0.02 / 0.04
      Lern Theorie, poste Hände und schau Coachings.

      Und wenn du trotzdem wieder bei Null angelangt bist, solltest du aufhören mit dem Poker: denn wer es auf dem Limit mit $10 schafft, Broke zu gehen, der ist nach meiner Meinung ungeeignet als Pokerspieler.
    • thehoshi77
      thehoshi77
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2007 Beiträge: 10
      Wow...

      so eine kurze Zeit und schon so viele Antworten!

      Hierfür schon einmal vielen Dank...

      @ Katersche: Sucht äußert sich wohl ein bisschen anders... ist ja nicht so, dass ich krankhaft versuche voran zu kommen und dabei Haus und Hof verspiele.

      Zu den anderen Antworten:
      Ja ich gestehe ich war wohl manchmal viel zu undiszipliniert und wahrscheinlich auch etwas zu voreilig... wollte wohl gleich am Anfang zu viel auf einmal. Jetzt werde ich mich erst einmal nur mit der Theorie beschäftigen und, wie ihr mir schon geraten habt, alles Wichtige zusammenschreiben.

      Jetzt hab ich hier 2 Aussagen bekommen zu: Wo Neuanfang?
      und eine Dimension von: 5$-50$ als Einstieg. Hmmm.... also nehm ich jetzt die 5, die 10 oder die 50? ?(
      Erlauben kann ich sie mir auf jeden Fall alle...

      Wo beginne ich nun meinen Neuanfang: Bei Stars (Acount schon vorhanden, mit der Software und allem eigentlich super zufrieden) oder bei Titan (Account noch nicht vorhanden)?

      Habt ihr vllt noch Pro und Contras für mich?

      Habe bei meinen ersten "Versuchen" immer so an durchschnittlich 4 NL Tischen gespielt. Sind das für den Anfang doch zu viele? Ist vllt NL für den Anfang auch nicht das Richtige?
      Vllt habt ihr hierzu auch noch eine Aussage über ;)

      omg... wieviele Fragen hab ich hier gleich gepostet? :rolleyes:
      Vielen Dank!
    • PommesPapst
      PommesPapst
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 11.609
      ich würde dir noch empfehlen, solange du das gefühl hast noch unerfahren zu sein, lieber ziemlich tight preflop zu spielen und postflop auch keine moves zu machen. das starting hands chart hilft dir hier bestimmt ganz gut, damit du dich möglichst aus marginalen situationen raushalten kannst.

      gerade am anfang ist es bestimmt noch sehr schwer, den verlust noch minimieren zu können, indem man eine gute hand foldet, weil einfach ein wenig an erfahrung fehlt und man somit einige hände überspielt.

      also: strategieartikel lesen, handbewertungen anschauen, coachings besuchen, eventuell das ein oder andere buch lesen, solides spiel spielen, keine experimente, ans bankrollmanagement halten, videos gucken.

      das müsste eigentlich reichen für den anfang. wenns zuviel wird, lass dir zeit, es hat ja keine eile, aber gerade in den ersten paar wochen als ich z.b. anfing poker zu spielen, habe ich vlt nur ein drittel bis ein viertel der zeit, in der ich mich damit beschäftigt habe, wirklich an den tischen gespielt. die restliche zeit habe ich mit den oben genannten theoriesachen verbracht.
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.818
      Da du vorher schon etwas Erfahrung mit Pokern gesammelt hattest ist es schon relativ bedenklich das du mit der 'Idiotensicheren' Variante SSS dann nochmal Broke gegangen bist.
      Ich vermute dir fehlt etwas die Geduld die man zum Pokern braucht.

      Bisschen was zu SSS gelesen, bisschen BRM und los gings


      Insbesondere dieser Satz lässt mich vermuten das du bisher nicht die richtige Einstellung zum Pokern gefunden hast. Wenn du denkst du könntest mit bischen lesen und bischen spielen das grosse Geld abgreifen dann bist du einfach auf dem Holzweg.
      Du solltest entweder versuchen deine Einstellung zu ändern indem du dich gewissenhaft und intensiv mit der Materie auseinandersetzt, d.h. gerade am Anfang du spielst nur sehr wenig und analysierst alleine oder in den Foren deine gespielten ausgebiegst.
      Wenn du dazu keine Geduld hast dann hör lieber ganz auf, das ist ja auch keine Schande und erspart die wahrscheinlich jede Menge Frust.
    • Tobra1971
      Tobra1971
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2007 Beiträge: 49
      Ich bin zwar noch nicht broke gegangen und kann demnach das Gefühl nicht nachempfinden, aber ich denke, dass ich in zumindest ähnlicher Situation schon steckte. Vor Pokerstrategy hab ich nen Account bei Stars eröffnet mit 15$ und war ruckzuck auf 300$. Ich dachte, die Welt gehört mir und hab mich für den geilsten Pokerhengst der Welt gehalten. Dann gings - natürlich - bergab. Gott sei Dank konnte ich mich bei ungefähr 100$ auffangen. Da hab ich ne Pause eingelegt, mich mit Theorie befasst (diverse Bücher) und bin mit neuem Mut an die Sache. Doch immer noch zu ungestüm.
      Dann bin ich über PS.de zu PartyPoker gekommen und hab mit der SSS angefangen. Viel Theorie und ein bisserl Praxis. Nach anfänglichen Erfolgen kam meine alte Schwäche, die Ungeduld, ins Spiel. Ich hab angefangen, ein bisschen zu experimentieren. Obendrein hab ich meine starken Hände verloren und so weiter. Bei nur noch 13$ angekommen, hab ich auch hier gepostet und hab einige Hilfe erfahren. Ich habe Handbewertungen gelesen, selber Beispielhände gepostet, nochmals Theorie gepaukt und nach eindeutigen Leaks gesucht. Danach gings stetig bergauf - sicher mit immer wieder mal einem bitteren Beat. Mittlerweile bin ich mit gecleartem Bonus auf NL25 aufgestiegen und hab eine BR von ca. 220$. Es geht und funktioniert definitiv!
      Bei Stars spiel ich hin und wieder noch SNGs und auch dabei kann mir die Theorie von hier deutlich helfen. Wie meine Vorredner schon schrieben, pauk Theorie und versuche, Deine Schwachstellen auszumachen. Halte Dich definitiv an das SHC und lass Dich durch dämliche Beats nicht entmutigen (oder on Tilt bringen!).
      Ich denke, dass PartyPoker eine gute Plattform ist, um mit der SSS aufzusteigen. Titan kann ich schlecht einschätzen. Stars könnte auch funktionieren, doch hab ich da den Eindruck, dass ein wenig tighter und solider gespielt wird.
      Was das Eincashen angeht, würde ich an Deiner Stelle wohl erneut mit 50$ beginnen und versuchen, noch einmal neu anzufangen. Entscheide Dich halt, ob FL, NL oder SNG Dein Ding sind und dann gehts ab. Aber, und das solltest Du vielleicht ernsthaft in Erwägung ziehen, wenn auch das nicht klappt, hör besser auf!

      Cheers,

      Tobra
    • thehoshi77
      thehoshi77
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2007 Beiträge: 10
      Danke für alle die bis jetzt so ermutigend und mahnend hier geantwortet haben. Ich werde jetzt die Theorie bis zum 01.02. verinnerlichen und dann bei Stars 50$ eincashen und neu starten...

      Ich halte euch auf dem laufenden und hoffe auf eure Hilfe bei Themen wie Handbewertungen und Fragen...

      Danke!
    • Sascha26
      Sascha26
      Black
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 2.177
      Wer 3x Broke geht, der sollte das Pokerspielen einfach sein lassen. Spiel Skat oder so, ich glaube das ist für dich das beste bevor du Haus und Hof verlierst.

      Gruß

      Sascha
    • MrQNo
      MrQNo
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2006 Beiträge: 1.767
      Original von Sascha26
      Wer 3x Broke geht, der sollte das Pokerspielen einfach sein lassen.
      So ein Unfug.

      Wer sich ernsthaft bemüht, alle Bücher auswendig kann, alle Strategieartikel hier und auf ähnlichen Seiten verinnerlicht hat, jede Hand ins Strategieforum gestellt hat, alle Videos kennt und DANN 3x broke geht, der sollte mit Pokern aufhören. Aber ganz schnell.

      Wer - wie der OP - dreimal geglaubt hat, dass es reicht, gut drauf zu sein, um langfristig beim Pokern zu gewinnen, der sollte sich entweder auf den Arsch setzen und Theorie pauken und dann die ersten 100k Hände EXAKT nach Theorie spielen, ohne in dieser Lernzeit je vom Wege abzuweichen, egal für wie toll er sich hält (man könnte den Eindruck gewinnen, dass der OP diesen Weg gewählt hat) ODER das Pokern bleiben lassen.

      SSS ist Geschmackssache. Ich bin mit Begeisterung beim Fixed Limit. Da ist es wichtiger, Karten, Board und Action einzuschätzen, während beim No Limit mehr gegen den Gegner als gegen die Karten gespielt wird. Und SSS reduziert das noch weiter, jedenfalls solange, bis man im Gold-Content an die Steal-/Resteal-Problematik herangeführt wird. Ab da wird auch SSS recht anspruchsvoll. Aber welchen Weg man auch immer geht: Unten anfangen. 0.1/0.2 ist ein guter Start, höher auf keinen Fall. Und dann strenges BRM. Anbieter ist eher egal. IIRC ist der Rake bei allen etwa gleich, ebenso die Fischigkeit. Bei Party wird man mehr PS.de-ler finden, dafür gibts da auch die meisten Strategy Points. Titan käme noch in Frage, aber alle Seiten, auf denen man den Einstiegsbonus in einer bestimmten Zeit freispielen muss, sollte man auf später verschieben.
    • in2fire
      in2fire
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2007 Beiträge: 233
      Jede Woche 10$ einzahlen und versuchen damit eine Woche lang auszukommen.
      So habe ich angefangen und in der 5. Woche habe ich ganz ohne Theorieartikel und Bücher break even geschafft.

      Vielleicht bist du auch so ein learning-by-doing Lerntyp wie ich.
      Ich schnalle es nur, wenn ich viel spiele und dabei auf die Fresse falle.

      Solche Lerntypen sind hier bei Pokerstrategy allerdings sehr selten anzutreffen :D .
    • Snoopy1177
      Snoopy1177
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2008 Beiträge: 4
      Hallo spiele jetzt ca 2 wochen auf Titan Poker, habe 50$ Startkapital erhalten und mich mit der Short Stak Strategie auf 75$ hochgearbeitet. Versuche mich ständig wieterzubilden und halte mich an die Strategie. Hatte die letzten Tage einen Downsteam und pendle zwischen 65 u 75$ BR hin und her. Ich habe angefangen die Sache anzuzweifeln mich dennoch gezwungen nach dem Schema weiterzuspielen. Meinem momentanen Tief wird auch wieder ein Hoch folgen..
      Bleib bei der Strtegie u dem Bankrollmanagment dann gehst du auch bei einem Downstream nicht Broke u der Weg nach oben erfordert nun mal Disziplien...
    • alexbrunson
      alexbrunson
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2007 Beiträge: 172
      Original von Sascha26
      Wer 3x Broke geht, der sollte das Pokerspielen einfach sein lassen. Spiel Skat oder so, ich glaube das ist für dich das beste bevor du Haus und Hof verlierst.

      Gruß

      Sascha

      haha selten son unfug gelesen , bevor ich mich mit theorie und ps.de beschaeftigt habe bin ich etwa 25mal broke gegangen ;D
      und das hat dann nix mit sucht zu tun, sondern nur dass man denkt man is da POKERGOTT

      naja jetzt bin ich winningplayer und ich kan dem op nur empfehlen

      1. DISZIPLIN ohhne die wird man nix!!!
      2. BRM!!!!!!!!!! wenn man sich nich ans BRM hält geht man irgendwann fast sicher pleite und mit brm GEHT DAS FAST NICHT!
      3. PAUKEN PAUKEN PAUKEN!
    • Sascha26
      Sascha26
      Black
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 2.177
      Unser Kollege ist schon 2x broke gegangen nachdem er PS.de schon gekannt und das Quiz bestanden hatte. Also hat er es nicht verstanden um was es beim pokern geht und ich bezweifle das er es jetzt weiß. Deswegen sollte er es einfach sein lassen, damit würde er sich viel Ärger ersparen.

      Gruß

      Sascha
    • Nerd1960
      Nerd1960
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2008 Beiträge: 77
      Seh ich auch so Sascha,entweder versteht er nicht was er liest oder er will mit Gewalt das Geld wiederholen was er verloren hat.
      No Diziplin ,No Bankroll,no Poker sag ich mal.
    • 1
    • 2