"On the bubble" Strategie ?

    • z4pYa
      z4pYa
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2006 Beiträge: 45
      Hi,

      habe gestern ein 5$ Rebuy Turnier auf PokerStars gespielt.
      Es lief recht gut, jedoch bekam ich bei noch 200 verbleibenden Spielern überhaupt keine Karten mehr. Konnte mich durch so manche Stealraises noch über die Runden retten, jedoch fiel mir auf, dass die Tische dermaßen tight sind und fast alle Pötte Preflop entschieden werden.
      Gibt es für solche Phasen des Spiels entsprechende Strategien, bei welchen man auch ohne gute Karten zu haben, Chips holen kann?
      Weiß jemand wie man in dieser Phase zu spielen hat?
  • 4 Antworten
    • PresidentScrooge
      PresidentScrooge
      Bronze
      Dabei seit: 06.05.2006 Beiträge: 207
      Pure Bluff am Preflop vllt?

      So mach ichs zumindest in SNGs. Besonders als BB, SB, Button und CO sollte man jede halbwegs brauchbare Hand dafür benutzen. Man muss deren Passivität ausnutzen.

      Ist zumindest mal wieder meine bescheidene Erfahrung.
    • numb3r1
      numb3r1
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 866
      ja steal raises sind on the bubble sehr wichtig, besonders gegen medium stacks, die sich in the money retten wollen.
      du musst dir aber über legen, mit was die gegner callen würden? AK,AQ,AJ,
      AA,KK,QQ,JJ,TT,99,88 sind da favoriten, deswegen machen kleine aces oft keinen sinn, weil sie fast immer dominiert sind.
      ich versuch oft mit suited connecters oder one gap suiteds zu stealen, dann bist du nur 40:60 unterdog und nicht 30:70 oder schlechter.

      mal ein extremes Beispiel:
      JTs gegen AA 21:79
      A9o gegen AA 8:92

      man sollte es mit den steals aber nicht übertreiben, beim 2. oder 3. mal hintereinander wirst du oft schon gecallt

      schau dir einfach mal die guides hier im forum an
    • Konrad
      Konrad
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2006 Beiträge: 428
      Original von numb3r1
      ja steal raises sind on the bubble sehr wichtig, besonders gegen medium stacks, die sich in the money retten wollen.
      du musst dir aber über legen, mit was die gegner callen würden? AK,AQ,AJ,
      AA,KK,QQ,JJ,TT,99,88 sind da favoriten, deswegen machen kleine aces oft keinen sinn, weil sie fast immer dominiert sind.
      ich versuch oft mit suited connecters oder one gap suiteds zu stealen, dann bist du nur 40:60 unterdog und nicht 30:70 oder schlechter.

      mal ein extremes Beispiel:
      JTs gegen AA 21:79
      A9o gegen AA 8:92

      man sollte es mit den steals aber nicht übertreiben, beim 2. oder 3. mal hintereinander wirst du oft schon gecallt

      schau dir einfach mal die guides hier im forum an
      Und mit was würdest du die Steal-Raises callen?
    • Andragon
      Andragon
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 902
      Original von Konrad
      Original von numb3r1
      ja steal raises sind on the bubble sehr wichtig, besonders gegen medium stacks, die sich in the money retten wollen.
      du musst dir aber über legen, mit was die gegner callen würden? AK,AQ,AJ,
      AA,KK,QQ,JJ,TT,99,88 sind da favoriten, deswegen machen kleine aces oft keinen sinn, weil sie fast immer dominiert sind.
      ich versuch oft mit suited connecters oder one gap suiteds zu stealen, dann bist du nur 40:60 unterdog und nicht 30:70 oder schlechter.

      mal ein extremes Beispiel:
      JTs gegen AA 21:79
      A9o gegen AA 8:92

      man sollte es mit den steals aber nicht übertreiben, beim 2. oder 3. mal hintereinander wirst du oft schon gecallt

      schau dir einfach mal die guides hier im forum an
      Und mit was würdest du die Steal-Raises callen?

      Das sagt er dir doch in dem Post auch. Was die Gegner callen solltest du auch callen. Man muss immer daran denken, das man zum raise call immer eine Stärklere Hand braucht als für das raise. Auch ein blind stealer hat mal AQ oder AJ ;)