#20 Playing +200BB deep (3) - Flopplay von MiiWiin (silber)

  • 8 Antworten
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      1) warurm machst du ueberhaupt ne conti, wenn du auf jegliche action foldest?
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.773
      Wir können hier gut vorne liegen, zudem können wir natürlich keine freecards verteilen.

      Ich würde hier mit AK etc. ja auch contibetten und auch Action folden.

      Hier ist der fold möglich, weil wir am Turn kaum Karten erwarten können die uns gefallen und ich hier am Flop für über 200BB gegen einen Reg nicht broke gehen möchte.
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      yeah, aber sag doch mal ne hand mit der du callst.. dass du ak auch foldest ist mir klar, wenn du schon KK foldest.

      ich raise dich hier mit any2, wenn du so tight bist.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.773
      Original von hazz
      yeah, aber sag doch mal ne hand mit der du callst.. dass du ak auch foldest ist mir klar, wenn du schon KK foldest.

      ich raise dich hier mit any2, wenn du so tight bist.
      Sicehrlich kannst du hier mit any2 recht erfolgreich bluffen.

      Jedoch spielen wir hier gegen einen relativ tighten Spieler auf NL25, nicht gegen dich auf einem höheren Limit.

      Wenn du grundsätzlich recht loose c/r am Flop, und wir darauf einen read hätten, würde natürlich gepusht werden.
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      auch 200bb+ deep?
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.773
      Original von hazz
      auch 200bb+ deep?
      Worauf bezieht sich die Frage?

      Über 200BB deep ist die Fold Equity natürlich höher.

      Ich habe zwei Möglichkeiten: Folden und billig aus der Angelegenheit rauskommen oder 3-betten (pushen war übertrieben). Wenn ich 3-bette, ist die Frage, ob ich noch aus der Hand rauskomme.

      In dieser Situation raist uns ein recht tighter Spieler, der dies wohl meistens mit einer starken Hand macht anstatt eines Bluffs.

      Dementsprechend bin ich nicht bereit, hier eine 3-bet zu investieren.

      Wenn ich jedoch weiß, dass mein Gegenspieler gerne blufft und ziemlich aggressiv ist, sieht die Sache anders aus. Natürlich ist es ein perfekter Spot zum bluffen, wie in Teil 1 der Serie ausführlich erwähnt.
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      ..auf den looseren villain (nicht maniac) - 3bet/fold? oder vielleicht doch nur call den cr und am turn schaun?
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.773
      Original von hazz
      ..auf den looseren villain (nicht maniac) - 3bet/fold? oder vielleicht doch nur call den cr und am turn schaun?
      Ich denke eigentlich schon, dass man nach einer 3-bet noch raus kommen könnte aus der Hand, solange wir gegen einen regular treffen. Natürlich verwandeln wir damit unsere Hand ebenfalls in einen pure Bluff, weil wir any 2 hier 3-bet/folden könnten. Wäre aber gegen loosen reg durchaus eine Alternative, wenn wir ihn häufig auf einen Bluff setzen würden.

      Aber nicht gegen den tighten Villain aus der Beispielhand, da sind wir mit einem direkten fold meist besser dran.