SSS bei Pot-Limit Hold'Em spielbar?

  • 17 Antworten
    • aragon20
      aragon20
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 1.020
      kurz ja

      länger, potsize pre + potsize flop = am turn allin, also spielt sich sss auf PL nahezu genauso wie NL,

      außer, dass auf Stars die PL Tische fast noch looser sind als die NL
    • Mtoy
      Mtoy
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2007 Beiträge: 1.242
      Google einfach mal nach Slotboom. Empfehle dir aber Fullring für SSS @Omaha.

      Maniac am Tisch suchen und rechts von ihm Platz nehmen.
      Slotboom minrase seine brauchbaren Hände um am Flop schon genug im Pot zu haben.
      Wenn du etwas Glück hast, bekommst du vom Maniac ein Reraise, hälst du nun KKxx - AAxx und kannst dich zu 33% commiten .. doit :P
    • klausschreiber
      klausschreiber
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 5.773
      ok, danke für eure Antworten.

      @Mtoy:
      hab deinen Post nicht ganz verstanden. Was meinst du mit "@Omaha"? Ich will nicht Omaha, sondern Texas Hold'Em spielen. Und meinst du wirklich, dass Miniraises profitabler sind, als Standardraises? Außer vielleicht in bestimmten Situationen, glaube ich das eigentlich nicht.

      @all:
      gibt es irgendwelche Besonderheiten für SSS auf Pot-Limit zu beachten?

      Außerdem kann man sich dort auch mit 10BB an den Tisch setzten, ist aber wahrscheinlich swiniger als mit 20 BB, oder? Möchte nach Möglichkeit so unswingreich (gibts das Wort? :D ) wie möglich spielen, da dort das niedrigste Limit NL200 ist und ich nicht vorhabe, mehr als 200€ zu riskieren (armer Schüler :D )
    • Mtoy
      Mtoy
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2007 Beiträge: 1.242
      Ich bin mir nicht sicher warum, aber ich dachte ich hätte Omaha im ThreadTitel gelesen. SRY :rolleyes:
    • klausschreiber
      klausschreiber
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 5.773
      jo, kein Problem. Trotzdem danke für den Hilfeversuch.

      Weiß sonst noch jemand etwas dazu?
    • gertrud16
      gertrud16
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2006 Beiträge: 412
      Moin,

      war immer 'n dummer Fehler, aber ich habe mich bei Stars schon öfter an PL-Tische gesetzt... wird me deutlich looser gespielt und hat auf eine geringe Samplesize sehr gut funktioniert...

      aufm Flop pushen wird meist schwierig aber dein Status könnte suggerieren, dass Du postflop auch nicht nur doof bist...
    • Bigne0
      Bigne0
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2006 Beiträge: 1.040
      Ich habe als Shorti in etwa 15k auf PL gezockt und im gegensatz zu den normalen Tischen ist die Winrate 8x höher.

      Abgesehen vom möglichen Glück wird hier Preflop extrem light gecallt, dafür wird Postflop meisst seeehr nitty oder eben seehr loose gezockt.

      Aggressive Gegner sind mir da noch nicht untergekommen.


      Kleiner Tip: Als SSS immer Potsize betten wenn gespielt, somit ist der Pot am Flop auch immer nahe dem Stack und wir können quasi pushen.
    • DrMindtrap
      DrMindtrap
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2006 Beiträge: 2.914
      ich hab bei stars auch immer mal (eigl aus versehen) nen PL tisch dabei gehabt. Komischerweise bin ich auf den PL tischen loosing-player im gegensatz zu den anderen. Dürfte aber nur Varianz sein :D
    • klausschreiber
      klausschreiber
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 5.773
      Vielen dank für eure Antworten.

      Noch 3 Fragen:
      Wenn ich die Kommentare richtig werte, wird auf PL ja wohl mehr gecallt und in einem Casino ist es ja eh meist recht fischig. Solle ich da mit Contibets mit Trash vorsichtiger sein, als online bei No-Limit? Oder ist AK/AQ/AJ high sogar oft nach einem Call noch die beste Hand? Oder kommt man meist gar nicht in Heads-Up Situationen? :D

      Man kann sich dort ja auch mit 10BB einkaufen. Wenn man aber noch nie als Ultrashortstack gespielt hat, wahrscheinlich nicht so empfehlenswert, oder? Außerdem geht preflop pushen bei Pot-Limit ja meist nicht, was bei 10BB eigentlich richtig wäre.
    • Bigne0
      Bigne0
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2006 Beiträge: 1.040
      Original von klausschreiber
      Vielen dank für eure Antworten.

      Noch 3 Fragen:
      Wenn ich die Kommentare richtig werte, wird auf PL ja wohl mehr gecallt und in einem Casino ist es ja eh meist recht fischig. Solle ich da mit Contibets mit Trash vorsichtiger sein, als online bei No-Limit? Oder ist AK/AQ/AJ high sogar oft nach einem Call noch die beste Hand? Oder kommt man meist gar nicht in Heads-Up Situationen? :D
      Das kommt darauf an, da kann man nix pauschales sagen, ich glaube aber nicht dass es in dieser Hinsicht anders als bei NL sein soll.
      Ich habe mein Spiel nur an die jeweiligen Fische angepasst, wie ich bei NL auch tue. Spiel also PL genauso wie NL, als Shorti gibts da bis auf Preflop Push kein Unterschied.

      Original von klausschreiber
      Man kann sich dort ja auch mit 10BB einkaufen. Wenn man aber noch nie als Ultrashortstack gespielt hat, wahrscheinlich nicht so empfehlenswert, oder? Außerdem geht preflop pushen bei Pot-Limit ja meist nicht, was bei 10BB eigentlich richtig wäre.

      Klar kannste das machen, die USSS spielste dann einfach nach Equity wie bei der SSS, nur halt ohne Chart.
      Liegst Du vorn .. push und sind die Blinds tight kann man bei USSS auch stealen & restealen.
      Nur der Preflop Push geht halt nicht, was Dir zu noch mehr Varianz verhilft.

      Das or von der SSS ist zwar für die USSS etwas zu tight, kann aber leicht angepasst verwendet werden.

      Ich setzte mich aber auch gerade erst mit der USSS auseinander.
    • Brainiac265
      Brainiac265
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 1.854
      mit SSS im livegame wär ich generell sehr vorsichtig... bei 30-40 hands/h dauerts natürlich ewig bis du ne samplesize hast, und bei 1 -tabling wir einem sicher auch sehr schnell langweilig, wenn so alle 30-45minuten mal ne spielbare hand vorbei kommt^^
    • Fred4BadBeat
      Fred4BadBeat
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2007 Beiträge: 666
      ... viel wichtiger wäre die Frage, (U)SSS im Livegame, was machste wenn Du broke bist? Glaube nicht, dass der Rebuy im Casino so einfach ist, wie online, oder wie läuft das? Kannst ja nicht erst aufstehen, und zur Kasse gehen. Oder Chips "aus der Tasche" herzaubern, denke mal, das finden die Mitspieler und so auch nicht gerade gelungen ...

      Edit: und Ratholing, also Chips verschwinden lassen geht ja wohl noch weniger ...

      Jemand da Erfahrungen?
    • Orko06
      Orko06
      Bronze
      Dabei seit: 17.06.2007 Beiträge: 203
      Also ich denke das Hauptproblem wird sein das du

      a) kaum spielbare Hände bekommen wirst....-langweilig an 1 Table

      b) was willste denn tun wenn du laut sss den tisch verlassen solltest. Oder willst nur 1 Double Up und dann aufstehen. Auch das könnte nen kurzer Abend werden bzw weiterspielen wäre mit dem Stack unprofitabel.


      Ein weiteres Problem bzw. der unterschied zum NL Holdem SSS ist ja im Grunde nur das Raise First in. Hällste beispielweise AA in erste position kannste ja nicht standadmäßig erhöhen und protecten. Vielleicht kriegste dann mit sehr starken Händen nen Famaly Pot weil alle auf Grund der uten pot Odds mit Trash calen. Sobald erstmal 1er erhöht hat kannste eigentlich dein A GAme spielen. Am Flop kannste deine Conti ja auch standadmäßi 2/3 pot machen.
    • klausschreiber
      klausschreiber
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 5.773
      danke für eure Antworten.

      Klar spiele ich bei der SSS nicht viele Hände, aber BSS ist mir zu teuer. Nachkaufen kann man auch im Casino, denke ich, relativ einfach, oder? Passiert ja auch bei der BSS oft, dass jemand broke geht.
      Bezüglich Chips aus dem Stack nehmen: Das wird wohl nicht gehen, aber ich spiele dann halt mit größerem Stack weiter und passe meine Starthände dann halt immer mehr an die BSS an. Ich will nur nicht gleich mit 200€ an den Tisch, weil ich als Schüler nicht in 5 Minuten 200€ verdonken kann/will. Ich will insgesamt eigentlich höchstens 200€ einsetzen, und da hab ich bei der SSS halt immerhin 5 Stacks, anstatt nur einem.

      @Bigne0:
      vielen Dank für die ausführliche Antwort.
      Spielst du nach diesem Chart von hazz? Weißt du, (oder ein anderer), ob es vom BB Verlust her swiniger ist als normale SSS oder nicht?
      Original von hazz
      also nen orc sollte das einfachste sein..

      UTG 10.1%, 44+ A9s+ AQo+ KTs+ QTs+ JTs
      UTG+1 11.3%, 44+ A9s+ A5s AJo+ KTs+ QTs+ JTs
      UTG+2 12.8%, 44+ A9s+ A5s AJo+ K9s+ KQo QTs+ JTs T9s
      UTG+3 15.2%, 22+ A9s+ A5s AJo+ K9s+ KJo+ Q9s+ J9s+ T9s
      UTG+4 18.9%, 22+ A7s+ A5s-A3s ATo+ K8s+ KJo+ Q9s+ QJo J9s+ T9s 98s
      CO 24.6%, 22+ A2s+ A8o+ K7s+ KJo+ Q8s+ QTo+ J8s+ JTo T8s+ 98s 87s
      BU 32.7%, 22+ Ax+ K5s+ KTo+ Q8s+ QTo+ J7s+ JTo T7s+ 97s+ 87s 76s
      SB 58.4%, 22+ Kx+ Q2s+ Q7o+ J3s+ J8o+ T4s+ T8o+ 95s+ 97o+ 84s+ 87o 74s+ 76o 64s+ 53s+ 43s

      tighte blinds mehr stealen, limper wenn man ne edge hat und >orc ist. etc..

      @Orko06:
      Mit doppeltem Stack ist es vielleicht nicht so profitabel, wie mit 20BB oder 100BB, aber ich denke, dass es trotzdem noch profitable ist, wenn man seine Starthände anpasst. Je nachdem, wie groß mein Stack ist, kann ich ja dann auch auf 100BB auffüllen. Ich will nur nicht sofort 200€ eigenens Geld riskieren.
    • Orko06
      Orko06
      Bronze
      Dabei seit: 17.06.2007 Beiträge: 203
      Die Tastatur ist übrigens nen Krampf die Hälfte der Buchstaben hakt irgendwie....schön zu lesen oder.. Neue muß herund "Famaly" sticht auch irgendwie ins Auge lol. Naja
    • Bigne0
      Bigne0
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2006 Beiträge: 1.040
      [quote]Original von klausschreiber

      @Bigne0:
      vielen Dank für die ausführliche Antwort.
      Spielst du nach diesem Chart von hazz? Weißt du, (oder ein anderer), ob es vom BB Verlust her swiniger ist als normale SSS oder nicht?
      Original von hazz
      also nen orc sollte das einfachste sein..

      UTG 10.1%, 44+ A9s+ AQo+ KTs+ QTs+ JTs
      UTG+1 11.3%, 44+ A9s+ A5s AJo+ KTs+ QTs+ JTs
      UTG+2 12.8%, 44+ A9s+ A5s AJo+ K9s+ KQo QTs+ JTs T9s
      UTG+3 15.2%, 22+ A9s+ A5s AJo+ K9s+ KJo+ Q9s+ J9s+ T9s
      UTG+4 18.9%, 22+ A7s+ A5s-A3s ATo+ K8s+ KJo+ Q9s+ QJo J9s+ T9s 98s
      CO 24.6%, 22+ A2s+ A8o+ K7s+ KJo+ Q8s+ QTo+ J8s+ JTo T8s+ 98s 87s
      BU 32.7%, 22+ Ax+ K5s+ KTo+ Q8s+ QTo+ J7s+ JTo T7s+ 97s+ 87s 76s
      SB 58.4%, 22+ Kx+ Q2s+ Q7o+ J3s+ J8o+ T4s+ T8o+ 95s+ 97o+ 84s+ 87o 74s+ 76o 64s+ 53s+ 43s

      tighte blinds mehr stealen, limper wenn man ne edge hat und >orc ist. etc..

      Ja, das openpush chart von Hazz ist gut, dazu darfst aber nicht vergessen je nach Gegner auch mal tigher/looser zu reagieren.
      Ich glaube auch, dass Du das chart etwas tighter machen musst, da es bei Potlimit kein openpush gibt und Du zu wenig FE hast.
      Ich weiss nämlich nicht ob das chart von Hazz auch für openraises mit reststack geeignet ist, frag Ihn am besten mal, wenn ja kannst Du das benutzen.



      P.S.: Hab USSS erst ein paar Hände gespielt, kann also nix über den EV sagen.
    • klausschreiber
      klausschreiber
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 5.773
      ok, vielen Dank Bigne0. Werde dann mal schauen, ob ich USSS oder SSS spiele.