Fehler im SHC

    • hova
      hova
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2006 Beiträge: 3.677
      Bei JJ(/QQ) und Early steht Raise/Reraise. Das Raise stimmt, aber das Reraise ist moneyburning. Jeder Reraise committed einen in diesem Spot, da man mit AA-JJ und 4:1 reststack/raisesize shoven mussen und eine Equity Edge hat man nur gegen Maniacs, von denen es zu wenige gibt.

      Hat jemand vom Pokerstrategy Staff mal das SHC über eine gute Samplesize ausgetestet? Mit JJ/QQ renne ich jetzt über eine gute Sample nur in bessere Hände (ich mache gute Tableselection mit weniger als 3 SSS leuten an meinen tischen) und das Limit auf dem ich SSS gerade ausprobiere (NL25) sollte genug puffer für gegnerische Fehler lassen, aber das SHC ist für QQ/JJ mit positionsunabhängigen moneyburning pur. Für die Blinddefense stimmts gerade noch.
  • 13 Antworten
    • Publius
      Publius
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2006 Beiträge: 1.339
      Original von hova
      Jeder Reraise committed einen in diesem Spot, da man mit AA-JJ und 4:1 reststack/raisesize shoven mussen und eine Equity Edge hat man nur gegen Maniacs, von denen es zu wenige gibt.

      Könnte es sein, dass du etwas falsch verstanden hast?
      Das ReRaise bezieht sich auf eigenes Handeln und die 4:1 Regel gilt nach einem gegnerischen ReRaise. Ein ReRaise bedeutet aber ohnehin fast immer, All-In zu gehen.

      Ich pushe nach einem Raise JJ und QQ normalerweise und wenn ich auf mein Raise ein ReRaise bekomme, gehe ich meistens All-In. (Ausnahmen jeweils nur nach Stats oder Reads)
      Mit beiden Hände mache ich gut Gewinn. (Mehr als 1 PTBB/Hand)
    • chrischiberlin
      chrischiberlin
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2007 Beiträge: 13.112
      klar läuft man öfter mal in bessere hände, aber langfristig gesehen, glaube ich, dass sich das lohnt.
    • hova
      hova
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2006 Beiträge: 3.677
      Original von Publius

      Könnte es sein, dass du etwas falsch verstanden hast?
      Das ReRaise bezieht sich auf eigenes Handeln und die 4:1 Regel gilt nach einem gegnerischen ReRaise. Ein ReRaise bedeutet aber ohnehin fast immer, All-In zu gehen.

      Ich pushe nach einem Raise JJ und QQ normalerweise und wenn ich auf mein Raise ein ReRaise bekomme, gehe ich meistens All-In. (Ausnahmen jeweils nur nach Stats oder Reads)
      Mit beiden Hände mache ich gut Gewinn. (Mehr als 1 PTBB/Hand)
      Du hast in deinem zweiten Absatz selbst erkälrt, worauf ich hinaus wollte. Mit einem Reraise läuft es mit JJ und QQ immer auf ein All-in hinaus, es sei denn du hast mehr als 19BB.

      Welche Hände schlägst du denn, wenn du einen UTG raiser mit JJ/QQ reraised? Was haben die da meistens?

      Der Gewinn sagt wenig aus, es ist die Equityedge gegen eine UTG raising range.
      Ja ich mahce auch Gewinn mit der SSS, aber wenn ich einen UTG raiser mit JJ/QQ reraise, dann hat er entweder dieselbe Hand (coinflipAQ/AK, JJ/QQ) oder was beeseres.

      Wenn du mir 10 Hände zeigen kannst aus deiner Datenbank in denen du einen Early raiser mit JJ/QQ 3bettest und es preflop all-in geht und du ihn dominated hast, dann entschuldige ich mich für den Thread und kann nachvollziehen, dass es bei mir wohl nur zur Zeit abweicht von der Range, von der PS.de ausgeht.
    • PimpMySpeed
      PimpMySpeed
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 2.932
      Original von hova
      es sei denn du hast mehr als 19BB.
      Öhm, nein?
    • Tornano
      Tornano
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2007 Beiträge: 1.351
      Rechnen würde helfen... es ist nicht möglich mit einem 20BB Stack bei einem Raise aus UTG mit JJ langfristig Verlust zu machen.

      Die Wahrscheinlichkeit, dass einer der Neun nach Dir AA oder KK (die beiden Hände die gegen Deine Range +Ev sind) hat liegt ungefähr bei ~8,1%. In 91,9% der Fälle gewinnst Du also die Blinds und in 8,1% der Fälle verlierst Du Deine 20BB mit einer Wahrscheinlichkeit von ~82% oder gewinnst mit einer Wahrscheinlichkeit von 18% weitere 20BB.

      0,919*1,5 BB= 1,3785BB
      0,081*,82*(-20BB)= -1,3284BB

      Hier breche ich die Rechnung mal ab, weil ja schon klar ist, was dabei am Ende herauskommt...

      Das hättest Du aber ohne weiteres auch selber ausrechnen können...
    • eins01
      eins01
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2007 Beiträge: 109
      Stecke da zwar nicht so richtig drin, bzgl. der Berechnungen, aber müßte man nicht berücksichtigen, dass wenn jmd. callt er auf jeden Fall ein hohes Ass hat und sich dann mal durchrechnen, wie hoch die Chance ist, (bei JJ) dass A,K oder Q aufm Board liegt? Eigentlich kann man davon ausgehen (bei JJ) würde ich denken, dass ich mit JJ in 2 von 3 Fällen verliere sobald A,K oder Q liegt. Es gibt also schon mal, Flush und Connectors außen vorgelassen, 9 Karten (AAA,KKK,QQQ) die einen 2/3 Verlust bedeuten würden.

      Ob im Ergebnis nun das SHC richtig ist oder nicht, keine Ahnung :D

      Aber die Rechnung von Tornano halte ich für nicht ausreichend.
    • masterEder
      masterEder
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2007 Beiträge: 168
      Original von eins01
      aber müßte man nicht berücksichtigen, dass wenn jmd. callt er auf jeden Fall ein hohes Ass hat
      auf den micros callen die dich teilweise auch mit AT, TT, 99, AJ .... gegen die liegst du vorne
    • Tornano
      Tornano
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2007 Beiträge: 1.351
      Die guten Spieler spielen aber gegen unsere Range und nicht gegen JJ oder QQ...

      Schreibt Ihr immer in den Chat, mit welcher Hand Ihr gerade raised?

      Ihr erweitert das Problem jetzt gerade auf Calls mit Händen, die gegen unsere Range hoffnungslose Underdogs sind, das hat mit der gestellten Frage (Reraise mit einer dominanten Hand) rein gar nichts zu tun...

      Btw. dürfte es schon ausgesprochen schwierig sein AK profitabel gegen einen 20BB Stack der mit JJ oder QQ geraised hat zu spielen...
    • hova
      hova
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2006 Beiträge: 3.677
      Ich rede nicht übers raisen von JJ/QQ. Es geht rein um das 3betten.
    • Tornano
      Tornano
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2007 Beiträge: 1.351
      Ok, dann kommt es auf Reads und Stats an. Auf den unteren Limits, wo die Leute wenig über Position nachdenken, bekommt man aber oft eine schlechtere Hand gezeigt.

      Einen anderen PS.de-Shortstack, der aus early geraised hat, reraised Du nach Strategie ja auch nur mit AA oder KK.
    • Jarostrategy
      Jarostrategy
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 5.603
      Wie groß ist denn deine Samplesize hm?

      Also bei mir JJ/QQ und auch TT(spiel ich nur selten) in Early auf über 100k Hands +ev gewesen.

      Und bei allen die ich sonst kenne eigentlich auch xD .

      Jaro ;)
    • RedMoon
      RedMoon
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2007 Beiträge: 1.675
      Original von masterEder
      Original von eins01
      aber müßte man nicht berücksichtigen, dass wenn jmd. callt er auf jeden Fall ein hohes Ass hat
      auf den micros callen die dich teilweise auch mit AT, TT, 99, AJ .... gegen die liegst du vorne
      Da callen die die sogar J8o gegen meinen early raise mit den Rockets und ziehen sich zum River die Straight. :evil:
    • Publius
      Publius
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2006 Beiträge: 1.339
      Also ich habe in meiner Datenbank mal nach folgenden Händen gesucht:
      In UTG wird geraised, ich bin in MP und reraise mit QQ oder JJ.

      Ergebnis 3 Mal laufe ich gegen KK+ mit QQ und gegen QQ+ mit JJ aber immerhin 9 Mal spiele ich gegen andere Hände.

      Das Verhältnis reicht mir jedenfalls vorläufig und ich habe erst mal keine Lust aufwendig weiter Listen durchzusehen.

      Falls jemand andere belastbare Zahlen vorlegen kann, werde ich weiter sehen.