ORC bei 1/3 Blinds ?

    • nopi
      nopi
      Gold
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 1.702
      Hallo Open-Raiser,

      man soll ja bei einer 1/3 Blind-Struktur etwas tighter beim Open-Raisen werden. Zitat irgendwoher "Empfohlene Adaption vs unknown: MP2 bis CO den Kicker ein raufsetzen".

      Wie verhält es sich dann mit folden Holdings?
      MP2: JTs
      MP3: T9s, QJo
      CO: T9s, 98s, JTo

      sind das Open-Raises?

      Gruß, nopi

      P.S. Vielleicht geistert hier ja irgendwo ein 1/3-ORC rum ... 'weiß das jemand?
  • 8 Antworten
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Alle Hände sind für mich Standardopens auch in einer 1/3 Struktur. Ich würde nicht auf 3/6 tighter als ORC spielen, sondern eher auf 5/10 etwas looser (siehe z.B. Stoxtrader-Buch für ein etwas looseres Chart).
      Merklich tighter sollte man nur mit openraises aus dem SB und mit completes aus dem SB werden IMO.
    • OurSilence
      OurSilence
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 1.673
      Original von FjodorM
      Alle Hände sind für mich Standardopens auch in einer 1/3 Struktur. Ich würde nicht auf 3/6 tighter als ORC spielen, sondern eher auf 5/10 etwas looser (siehe z.B. Stoxtrader-Buch für ein etwas looseres Chart).
      Merklich tighter sollte man nur mit openraises aus dem SB und mit completes aus dem SB werden IMO.
      Ich denke auch, dass es bis zum SB keinerlei Ändrungen bedarf. Im Endeffekt ändert sich nichts an Deiner Ausgangsposition. Bei dem Spiel vom SB etwas tighter completen und raisen, so wie über mir bereits geschrieben.
    • kombi
      kombi
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 9.244
      Original von OurSilence
      Original von FjodorM
      Alle Hände sind für mich Standardopens auch in einer 1/3 Struktur. Ich würde nicht auf 3/6 tighter als ORC spielen, sondern eher auf 5/10 etwas looser (siehe z.B. Stoxtrader-Buch für ein etwas looseres Chart).
      Merklich tighter sollte man nur mit openraises aus dem SB und mit completes aus dem SB werden IMO.
      Ich denke auch, dass es bis zum SB keinerlei Ändrungen bedarf. Im Endeffekt ändert sich nichts an Deiner Ausgangsposition. Bei dem Spiel vom SB etwas tighter completen und raisen, so wie über mir bereits geschrieben.
      Nach dieser Argumentation könnte man die Blinds ja auch ganz weglassen. ;>

      JTo vom CO mucke ich, genau wie solche Sachen wie K7o vom BU. Alles Sachen die sowieso kaum +EV.
    • JanieJones
      JanieJones
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2006 Beiträge: 699
      Original von OurSilence
      Original von FjodorM
      Alle Hände sind für mich Standardopens auch in einer 1/3 Struktur. Ich würde nicht auf 3/6 tighter als ORC spielen, sondern eher auf 5/10 etwas looser (siehe z.B. Stoxtrader-Buch für ein etwas looseres Chart).
      Merklich tighter sollte man nur mit openraises aus dem SB und mit completes aus dem SB werden IMO.
      Ich denke auch, dass es bis zum SB keinerlei Ändrungen bedarf. Im Endeffekt ändert sich nichts an Deiner Ausgangsposition. Bei dem Spiel vom SB etwas tighter completen und raisen, so wie über mir bereits geschrieben.
      das dead-money ändert sich doch, oder?
      bei 2/4 sind die blinds ja 3$. bei einem raise setze ich also 4$ um 3 zu gewinnen. das dead money ist demnach 75% des einsatzes.

      bei 3/6 sind die blinds 4$. das dead-money also 66.67% des einsatzes.

      spielt das keine rolle? bei der 1/2 struktur muss ich die blinds demnach weniger oft bekommen, damit der open raise profitabel ist.
      nur mal meine kurze überlegung dazu.
    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.149
      Das spielt schon eine Rolle, man muss in einer 1/3 Struktur generell tighter stealen als in einer 1/2 Struktur. Ob man jetzt wirklich in jeder Position den Kicker um eins raufsetzen soll, oder das z.B. durch den geringeren Rake im Vergleich zu 1/2 und 2/4 ausgeglichen wird weiß ich nicht, außerdem würde ich Karten mit guter playability eher raisen, diese machen den Gewinn ja postflop und nicht nur durch das Folden der Gegner. Zudem muss man sich an die Gegner anpassen.

      Ich will nurnoch sagen, dass Stoxx empfiehlt KJo aus MP2 zu folden, bei eienr 1/2 Struktur zwar auch, aber bei einer 1/3 sowieso, es ist also wohl sinnvoll etwas tighter zu werden.
    • OurSilence
      OurSilence
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 1.673
      Ne, doch nicht.
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      Kleine Überlegung , durch die Blindstruktur müssten die Blinds doch auch tighter defenden oder ?

      Der BB bekommt etwas schlechtere odds zum defenden wenn sb foldet
      3,3333:1 statt 3,5:1
      und den sb kostet eine 3bet um einiges mehr womit er einiges tighter 3-betten muss.

      Das heißt unsere steals werden minimal erfolgreicher sein als bei einer 1/2 Struktur . Außerdem zahlen wir auch weniger rake als im vergleich zu 2/4 .

      reicht das nicht aus um den niedrigeren sb auszugleichen ?
    • Cornholio
      Cornholio
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2006 Beiträge: 25.674
      Ich denke schon, ich raise da auch etwa orc außerhalb des SB, vermeide aber tendenziell looser zu werden. Aber halt immer nach Gegner.