raise und 3beting ranges?

    • CoreWars
      CoreWars
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2006 Beiträge: 68
      als NL neuling folgende fragen zu den betingranges.
      über einen raise geh ich drüber mit 66+, AK, AJs+ ?
      was bleibt denn da noch übrig für die 3bet?
      JJ+ AK, AKs?
      die limits die zunächst angepeilt sind: NL25/NL50
      standart gegen unknown...

      konnte keinen strategie artikel zu dem thema finden.
  • 4 Antworten
    • Schamane
      Schamane
      Black
      Dabei seit: 21.12.2006 Beiträge: 3.895
      Kommt immer auf den gegner an also wie oft er raist usw. Dann natürlich auf deine position....Da kann man im prinzip jedes pair 3betten ak aq usw auch. Gegen bu raiser kannste auch ma losser 3betten aber das is alles auf nl25 un nl50 noch nich so wichtig. Da kommste aufjedenfall mit abc poker weiter. Übrigens 3 bet is wenn du über einen raise nochma raist einen reraise zu raisen wäre dann ne 4bet.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Also auf NL25/NL50 mit mittleren Pockets wie 66-88 oder AJ zu reraisen find ich schon etwas sehr loose. Im Blindbattle oder gegen sehr loose Raiser ist's ok, ansonsten denk ich für NL25/NL50 ist eine tightere Range 99 oder TT+, QQ+ besser. Gegen manche UTG-Raiser 3bette ich nicht mal AQ (bzw. bereue ich es meistens wenn ich es doch tu)

      4betten mit JJ ist imho auch schon sehr close, aber bei entsprechender Raise/3-Bet-Range wohl okay. Aber nachdem man mit einer 4bet eigentlich meistens vorhat auch gleich broke zu gehen, und man meistens hinten liegt, bin ich zumindest auf so passiven Limits stark gegen 4betting mit JJ. Auf NL25/NL50 wird so wenig bluff3gebettet, dass man mit JJ in den meisten Fällen gegen die 3bet-Range des Gegners hinten liegt.

      Gerade als NL-Neuling würd ich dir etwas tightere 3bet/4bet-Ranges empfehlen.
    • Radioghost
      Radioghost
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 4.664
      Original von tomsnho
      Also auf NL25/NL50 mit mittleren Pockets wie 66-88 oder AJ zu reraisen find ich schon etwas sehr loose. Im Blindbattle oder gegen sehr loose Raiser ist's ok, ansonsten denk ich für NL25/NL50 ist eine tightere Range 99 oder TT+, QQ+ besser. Gegen manche UTG-Raiser 3bette ich nicht mal AQ (bzw. bereue ich es meistens wenn ich es doch tu)

      4betten mit JJ ist imho auch schon sehr close, aber bei entsprechender Raise/3-Bet-Range wohl okay. Aber nachdem man mit einer 4bet eigentlich meistens vorhat auch gleich broke zu gehen, und man meistens hinten liegt, bin ich zumindest auf so passiven Limits stark gegen 4betting mit JJ. Auf NL25/NL50 wird so wenig bluff3gebettet, dass man mit JJ in den meisten Fällen gegen die 3bet-Range des Gegners hinten liegt.

      Gerade als NL-Neuling würd ich dir etwas tightere 3bet/4bet-Ranges empfehlen.
      #2, sehe ich genauso :)
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      auf jeden fall tighter 3betten wie schon gesagt.

      abc valuepoker is your line.