1/2 - der "Horror-limit-Hilfe-Thread"

    • Benido
      Benido
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 13.853
      dieses thema hier is so n mittelding aus "hilfe- ich brauche echt n rat" und dem "fakt" das viele spieler von ps.de auf 1/2 einfach probleme bekommen und viele den aufstieg auf 2/4 nicht schaffen, obwohl sie gute spieler sind.

      erst einmal meine gedanken und fragen zu 1/2. ich spiele erst gut 1,5k hände auf 1/2 und es is auf der BR noch nicht viel passiert, ich bin "nur 25BB" im minus- eigentlich kein schlimmer zustand, kein problem, sowas passiert immer, ich war auch schon 15BB im plus. es geht einfach um die art und weise wie die leute da spielen, das is unglaublich!

      die hälfte am tisch sind fisch, eigentlich großartig, die andere hälfte ordentliche spieler... die eine hälfte is aggressiv, die andere passiv. cold call mit 66 aus SB gegen ne 3bet? kein problem! AA limp is n standardmove, AKs wird auch maximal coldgecallt.

      ich habe noch nie soviele gute hände verloren, allein gerade eben in der session mehrere FHs gegen FHs... flush gegen flush, flopped straight gegen flush, alles dabei... die leute sind noch fischiger und bleiben noch länger in der hand (klar der cold call soll ja nicht umsonst sein!) und spielen ihre scheisse bis zum schluss! ich bin dankbar dafür! ich weiß das das auf lange zeit nicht gutgehen kann, aber dazu kommt dann diese mischung aus aggressivität und passivität die einfach 1/2 für mich (vielleicht und hoffentlich nur) am anfang unlesbar macht... ich kann NICHT sagen was die leute haben! ich sehe mich selber als guten reader! aber das is teilweise halt echt krass!

      am liebsten hätte ich ja für jedes limit einen eigenen thread im jeweiligen bereich (also PP oder PS im forum) aber solange sollte dieser hier herhalten...
      meine frage, gerade an die alten hasen, die es schon geschafft haben:
      worauf sollte man achten, was is wichtig, wie spiele ich richtig? ich weiß das es keine pauschalen ansätze gibt, aber kleine tipps, auf die ihr geachtet habt wären super...

      wie gesagt, es is bei mir noch nicht viel passiert, aber ich will nicht, das ich wie viele andere wieder auf .5/1 zurückmuss! ich will 1/2 schlagen! von anfang an! und dieser thread soll wie gesagt auch eine hilfe sein für solche leute die ähnliche probleme haben oder hatten und vielleicht bekommen könnten, aber hoffentlich nicht bekommen weil sie hier lesen wie es "besser" geht...


      danke euch allen!

      benido
  • 280 Antworten
    • Nekroma
      Nekroma
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 589
      erstmal : HSV !! - Sehr symphatisch !! :)

      1. Der größte Fehler den du machen kannst ist das Limit nach einem bestimmten Schema zu spielen. Auf 1/2 sind genau wie auch auf 0.5/1 alle Arten von Spielern vertreten.

      2. Wichtig sind valuebets. Moves, die hier vermittelt werden sind kontraproduktiv gegen absolute Fische.

      3. Auf dem Limit machen die Gegner mehr moves als auf 0.5/1, d.h. wenn du nen Tag vor dir hast heisst ein turnraise nicht automatisch fold mit midpair (wie es bei passiven Fischen oftmals so ist).

      4. Gerade beim Limitwechsel, stell dir nicht das Geld vor, sondern rechne in BB. D.h. cap flop nutflushdraw for value ab 2 Gegner und nicht denken ich treff ja eh nichts.

      5. Gegen superagro unberechenbare Gegner ist nen calldown oftmals gut.
      Bsp. Du callst im BB nen raise aus CO mit Q9s.HU - Board Q3K - er bettet, - call flop , call turn, call/bet river. Meiner Meinung nach verlierst du somit am wenigsten und gewinnst am meisten.

      6. Draws gegen viele Gegner nicht zu agro spielen, fold equity ist meist sehr gering. Wenn du dann triffst kannst mass value rausholen.

      7. Blind Defence gewinnt an priorität!

      Mehr fällt mir im Moment grad nicht ein - wichtig ist, bleib auch bei Badbeats gelassen, niemals Geld vorstellen, kein Schienendenken "das klappt ja nie". -> bei ersten Anzeichen von tilt -> pause. Gerade bei neuen "großen Beträgen" geht sowas schneller.

      joa , gl =)
    • KevinhoStar
      KevinhoStar
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2006 Beiträge: 5.699
      ein super thread
      hoffe da kommt noch mehr nach nekromas gutem beitrag!
    • MrNike
      MrNike
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2005 Beiträge: 2.826
      Original von Nekroma
      Mehr fällt mir im Moment grad nicht ein - wichtig ist, bleib auch bei Badbeats gelassen, niemals Geld vorstellen, kein Schienendenken "das klappt ja nie". -> bei ersten Anzeichen von tilt -> pause. Gerade bei neuen "großen Beträgen" geht sowas schneller.
      Das ist der wichtigste Punkt. Da sehe ich noch probs bei mir .... auf 1/2 SH was echt ein Fischteich hoch 10 ist .... man verliert halt mal schnell 40 BB wenn man 2 Draws net trifft und dich ein Fisch 2 mal auffem River mit seinem 4 Outer wegluckt.

      Ich bin sicher das ich 1/2 FR/SH problemlos schlagen kann, wenn ich genau diesen Punkt beherzige. Bin im Moment wieder 50 BB im Minus nach 10000 Händen auf 1/2 FR/SH. Das liegt genau an dem Problem.

      Ich arbeite dran.

      Greetings,

      MrNike
    • Benido
      Benido
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 13.853
      So sehe ich das auch... ich habe noch nie so viele krasse bad beats bekommen weil fische in der hand geblieben sind! wie gesagt... FHs over FHs... flushes alles... die vögel sind schwach, aber die mischung aus passiv und aggressive macht es unberechenbarer als .5/1... ich bin frohen mutes und dank eines upswings auf .5/1 und 2er boni gut gerüstet...

      trotzdem, auch an die anderen: worauf sollten wir und alle anderen die dieses limit noch schlagen wollen, achten??
    • Nani74
      Nani74
      Black
      Dabei seit: 15.12.2005 Beiträge: 12.416
      1. Der größte Fehler den du machen kannst ist das Limit nach einem bestimmten Schema zu spielen. Auf 1/2 sind genau wie auch auf 0.5/1 alle Arten von Spielern vertreten.



      Falsch, hier meine stats

      < 0,5/1 40.000 Hände mit 4,1BB/100
      0,5/1 30.000 Hände mit 2,3BB/100
      1/2 40.000 Hände mit 0,02BB/100
      2/4 80.000 Hände mit 2,1BB/100


      Alle die ich persönlich kenne oder denen ich vertraue was sie sagen, haben im 1/2 Fullring fixed limit viel schlechtere performance als in jedem anderen Limit. Dieses Limit ist defintiv anders warum auch immer und das ist keine selektive Wahrnehmung sondern nachweisbar (siehe oben).
      Auch damals als Korn in seinem Coaching 1/2 gespielt hat um zu zeigen dass 1/2 auch spielbar ist, hat er , bewusst oder unbewusst weiss ich nicht, nicht FullRing sondern SH gespielt was auf diesem Limit klar schlagbarer ist, abgesehen davon sagt 1Session diesbzgl sowieso nichts, auch wenns mal schön war Korn auf diesem Limit zu sehen, nur leider nicht FR.

      Ich habe das Limit obwohl ich dort kein winningplayer war, übersprungen und nun knapp 100.000 Hände auf 2/4 und wieder meine 2BB/100 wie vorher. Wer sagt das seih alles nur Einbildung hat dieses Limit nicht nach den Vorgaben hier gespielt oder einfach nur Glück gehabt.
    • Nekroma
      Nekroma
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 589
      :rolleyes:

      Deine stats sind doch kein "Beweis" dafür, dass das Limit nicht schlagbar ist...

      Mit den nötigen PA/PT Stats sind die Gegner genauso einzuordnen wie auf 0.5/1 oder 2/4. Warum sollte man 1/2 nicht schlagen können? Die Gegner sind garantiert im allgemeinen schlechter als auf 2/4. Redet euch nicht ein, dass es nicht spielbar ist, sogut wie jeder, der jetzt auf >2/4 ist, hat das Limit 1/2FR mitgenommen. Dass die alle Glück gehabt haben oder anders gespielt haben liegt nicht wirklich nahe ...

      Nicht einreden lassen, das 1/2 fr nicht schlagbar ist, wenn ihr gleich mit der Einstellung daran geht, dann mag es so sein... wie war das gleich ... self fullfilling prophecy ...

      Immerwieder gibt es Threads mit "1/2 FR nicht schlagbar" , "2/4 SH nicht schlagbar, "3/6 SH nicht schlagbar" , "5/10 SH nicht schlagbar" "FR ab 3/6 nicht mer schlagbar" und und und ... dort schreiben dann die, bei denen es gerade sch..... läuft, die anderen, die ihre 2BB/100 machen schreiben nicht in den thread und schon sieht es so aus als wäre das limit wirklich nicht schlagbar ~ das lesen dann andere und ~bam - s.f.p.
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      natürlich kann man 1/2 schlagen und es ist mit sicherheit auch leichter als 2/4. auf jedem Limit gibt es viele leute, die probleme haben, nicht nur auf 1/2. Ich spiele selbst dieses Limit und es stimmt, daß die gegner teilweise sehr schwer einzuordnen sind. ohne reads ist es ein sehr unangenehmes Limit, aber auch auf den Micros kann man die meisten gegner nicht readen, trotzdem würde niemand behaupten, man könne die micros nicht schlagen.

      Das problem ist, daß man den gegner mit falschen erwartungen gegenübertritt, meist überschätzt man sie einfach. nur weil ein maniac mich mal geblufft hat, darf ich nicht jeden turnraise ignorieren. das war lange zeit mein fehler, ich habe den gegnern nichts mehr geglaubt, weil ich ein paar mal an maniacs geraten bin. dann habe ich viele teure calldowns mit mäßigen händen gemacht, und das hat meine winrate gedrückt.

      wenn man gegen einen unbekannten gegner spielt, dann muß man einfach solide spielen, wie es einem hier beigebracht wird. das ist vor allem ein psychisches problem für viele, da 1/2 ein relativ swinglastiges limit ist. man darf sich einfach nicht aus der ruhe bringen lassen und versuchen grobe reads auf die gegner zu bekommen, man braucht keine 10k Hände bei PT für jeden gegner, es reicht völlig wenn man bei manchen weiß, daß sie maniacs oder TAGs sind. das erleichtert das spiel ungemein.

      Auf jeden Fall ist 1/2 kein besonders schweres Limit, höchstens ein unbequemes.
    • Nani74
      Nani74
      Black
      Dabei seit: 15.12.2005 Beiträge: 12.416
      Deine stats sind doch kein "Beweis" dafür, dass das Limit nicht schlagbar ist...


      Nein aber die Zusammenfassung von allen Stats aller Spieler die ich kenne, warum soll ein bestimmtes Limit keine besondere Anziehungskraft auf einen bestimmte Spielercharakter haben ?
      1/2$ ist z.Bsp das erste Limit wo 1$ als erstes steht, und keine halben Dollar als Bet haben. Wer weiss, vielleicht hat es auch einen anderen Grund, ich jedenfalls habe mich intensiver mit der Thematik beschäftigt und mir die Stats von vielen Spielern schicken lassen, die schon mehrere 100k Hände gespielt haben und zu 80% in diesem Limit eine ungewöhnlich hohe Abweichung nach unten haben.
      Und es ist einfach nicht wahr das der selbe Spielertyp in allen Limits gleich häufig auftaucht, jedenfalls kann ich nur jeden raten dieses Limit zu meiden, und wenn ich das sage dann hat das schon sehr viel Gehalt, denn ich war wehemender Vertreter der Ansicht jedes Limit ab 0,5/1 muss mit 30k Händen über 1BB/100 geschlagen werden um aufzusteigen.
      Auch ist die Masse die über negative Erfahrungen bzgl. des 1/2 Limit schreibt wesentlich größer als vereinzelte Meldungen wie Du erwähnst (3/6sh, 2/4sh usw... )
      Du darfst weiterhin nicht vergessen, es handelt sich hier um FR nicht SH, das heisst die Schwankungen sind wesentlich geringer als bei SH und TROTZDEM gibt es eine ungewöhnlich, signifikant vom Durchschnitt abweichende Masse an Spielern die dieses Limit als extrem schwer einschätzt.
      Ich finde es etwas gemein, Spielern sagen das Limit ist genauso wie alle anderen, damit verschiebt man die Realitäten.
      Wer sich intensiv damit befasst und auch eine ausreichende Anzahl von Spielern befragt die sehr viel Pokererfahrung haben und die nicht, als Supporter dieser Seite direkt involviert sind, der wird eine hohe Anzahl an Spielern finden, die jetzt erfolgreich medium/high stakes Pokern aber das Limit 1/2 gar nicht oder nur knapp geschlagen haben.
      Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel und ich maße mir auch nicht an die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben, nur ist dieses Thema, wie schon erwähnt über sehr lange Zeit von mir analsysiert wurden, durch Forenlesen, Chats, Unterhaltungen und meinen eigenen Erfahrungen.
    • Nani74
      Nani74
      Black
      Dabei seit: 15.12.2005 Beiträge: 12.416
      aber wie bei so vielen Themen, werden alle immer das glauben was sie denken, aber mich ärgert es wirklich immer wenn Spieler die auch das Zeug haben richtig gute Spieler zu werden, in dem Limit probleme haben, und dann kommen Kommentare, wie das Limit ist leichter als 2/4, und ist eh ganz normal, denn das ist definitiv schwachsinn.

      sry für die deutliche ausdrucksweise.
    • Chris~
      Chris~
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2005 Beiträge: 935
      ich hab nach 15k händen auf 1/2 (50% sh & 50% fr) weiterhin 2bb/100, genau wie die letzten 20k hände auf 0.5/1

      schwerer als 0.5/1 isses schon, logisch, unschlagbar auf keinstn, leichter als 2/4 is auf jeden fall
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      Nani, nur weil du probleme auf dem Limit hattest und andere Leute gefunden hast, die ebenfalls schwierigkeiten auf 1/2 hatten, ist das limit nicht schwerer zu schlagen als andere. ich kann sicher unzählige leute finden, die auf 2/4 probleme haben, aber 1/2 schlagen. alles eine frage der personenauswahl.

      du glaubst auch nur, was du denkst. ein guter spieler schlägt 1/2 langfristig genauso wie jedes andere low limit. das ist kein schwachsinn, sondern ein einfacher fakt. wie soll es denn ein limit geben, daß ein guter spieler nicht schlagen kann? das widerspricht jeder logik. wer besser spielt als die gegner macht gewinn, so einfach ist das. klar kann das dauern, bis sich der skill durchsetzt, aber das weiß jeder hier.

      wenn du behauptest, daß 1/2 überdurchschnittlich vielen probleme macht, dann ist das deine subjektive meinung. wie viele spieler hast du denn befragt, um eine halbwegs brauchbare samplesize zu haben? 10 bis 20? das soll aussagekraft haben? also wirklich, natürlich gibt es leute, die viel pech auf dem limit haben oder hatten. natürlich gibt es leute, denen die aggressiven gegner auf dem limit nicht liegen. aber trotzdem kann man das limit mit gutem spiel schlagen, wie jedes andere auch.

      zu behaupten, 1/2 wäre schwerer als 2/4, das ist schwachsinn. auf 1/2 sehe ich so viele fische und maniacs, die alle profit abwerfen. auf 2/4 gibt es die auch, aber deutlich weniger. 2/4 ist ruhiger zu spielen, aber nicht profitabler.

      und versuch bitte niemanden in deinen posts zu beleidigen, das hast du dir in letzter zeit irgendwie angewöhnt.
    • GPLegend
      GPLegend
      Bronze
      Dabei seit: 04.01.2006 Beiträge: 159
      Ich will jetzt nicht in die gleiche Kerbe hauen, wie viele andere, aber ich kann auch bestätigen bzw. werde den Eindruck nicht los, dass das Limit sehr viel unangenehmer ist als 0.5/1$. Die Bets kommen in einer extrem seltsamen Reihenfolge bzw. ich habe noch nie soviele Turn check/raises erlebt wie hier.
      Gut, ich habe nur 1400 Hände gespielt und ausgerechnet in diesem Limit richtig schlechte Karten bzw. Flops getroffen. (Ergebnis in 1400 Händen = -129BB!!) Aber 'ne Conti-Bet interessiert da niemanden. Die Fische und Maniacs callen alles runter und bluffen auch noch fleißig am River, das es nicht mehr schön ist.
    • Chris~
      Chris~
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2005 Beiträge: 935
      genau das will man doch, das jeder fish jeden müll runtercallt und dir durch nen bluffraise und andere dumme moves mehr value bringt
    • suru
      suru
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2005 Beiträge: 3.735
      naja ich find 1/2 ok
      koennte schlimmer sein :-)
    • GPLegend
      GPLegend
      Bronze
      Dabei seit: 04.01.2006 Beiträge: 159
      Original von Chris~
      genau das will man doch, das jeder fish jeden müll runtercallt und dir durch nen bluffraise und andere dumme moves mehr value bringt
      Sicher will man das. Aber wenn die Kollegen dann immer ihr Bottom-Pair runter callen und du mit deinen Overcards UI folden musst dann könntest du die Nasen echt würgen. :D
    • Benido
      Benido
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 13.853
      first of all...

      danke allen!!! meinungen sind meinungen, die sollte man respektieren. ich habe nicht umsonst den "horror-limit" titel gewählt... wenn es wohl ein limit gibt das "viele" hassen und das viel diskutiert wird dann wohl 1/2! an alle die gut durchgekommen sind: GLßCKWUNSCH!!! aber ihr solltet auch respektieren das es anscheinend "vielen" (und ich habe niemanden befragt, ich habe nur viel darüber gelesen, das viele leute 1/2 erst im xten anlauf geschlagen haben!!!) schwer fällt 1/2 zu spielen!

      zurück zu meiner ausgangsfrage: gibt es ein mittel, eine strategie die euch einfällt, die euch zum schlagen des limits gebracht hat???
    • Nani74
      Nani74
      Black
      Dabei seit: 15.12.2005 Beiträge: 12.416
      wie gesagt limit übersprungen und wenn du unter die kritische 300BB fällst dann halt wieder 0,5/1^. Spiel einfach so als gäbe es das limit 1/2 nicht. das wäre mein rat
    • Boku
      Boku
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 2.358
      Ist doch übertrieben...Als ob ein Limit verhext wäre und unschlagbar ist...
      Ich hab 1/2 genau so geschlagen wie 05/1 und ich muss sagen ich stell da kaum einen Unterschied fest, die Gegner sind ein wenig weniger passiv, halt vereinzelte Lags, aber ein so großer Unterschied, dass das Limit so grausam sein soll hab ich da beim besten Willen nicht festgestellt o_O
      Und hab da knapp 100K Hände auf dem Limit gespielt, da müsste einem das auffallen.
    • netix
      netix
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2006 Beiträge: 43
      Hm ka ob es am Limit liegt ein normaler down war oder supertilt. jedenfalls erlitt ich einen meinen schlimmsten downs bislangen auf 1/2 und das waren gut 200+BB.

      eine mischung aus wenigen monstern und wenn nicht gut ausbezahlt, tricky playern, 2nd best händen und bisschen tilt.

      wird wohl weniger am limit als an mir selbst liegen.

      trotzdem hasse ich das limit :)