Online Poker in DE bald verboten?

    • Norb
      Norb
      Einsteiger
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 10
      Es ist soweit, die Spitzenpolitiker in diesem unserem Lande haben ein Auge auf die rechtliche Grauzone Online Poker geworfen. Und hier wird es bald entsprechende Reaktionen geben. Dank der derzeitigen großen Koalition dürfte es kaum Hindernisse geben und wie schnell Gesetztesvorlagen, die sogar das Grundgesetz massiv verändern, hier in Kraft treten, hat man ja unlängst gut beobachten können.

      Tja Leute, die Zeit ist reif. Eigentlich gibt es nur 2 Alternativen. Die eine ist, der Staat kassiert kräftig mit und die andere Alternative lautet, das Ganze bei saftigen Strafen schlicht und einfach zu verbieten. Da sich Alternative Nr. 1 kaum in die Tat umsetzen läßt und unser Internet ja bekanntlich ein gesetzübergreifender Raum ist, der unseren Politikern schon länger ein Dorn im Auge ist, ist man nun fleißig dran, die Alternative Nr. 2 in die Tat umzusetzen. Wer das nicht glauben kann, sollte mal einen Blick über unsere nationalen Grenzen werfen und wird feststellen, dass man in anderen Ländern schon deutlich weiter ist. In Frankreich ist z.B. schon seit Jahren der private Einsatz von Verschlüsselungssoftware verboten (z.B. PGP usw.). Wer erwischt wird, darf mit saftigen Strafen rechnen.

      Hier in Deutschland hat der Gesetzgeber ja ohnehin die Tendenz, jeden geistig Minderbemittelten vor seiner eigenen Dummheit zu schützen und dies kommt dem Staat bei seinem Vorhaben sehr entgegen. Wo kommen wir denn hin, wenn jeder glaubt, er sei Johnny Chan und fängt an, Haus und Hof zu verzocken?

      Tja, dann ist es hier bald aus, mit der Hype des Pokerspielens. Am besten schaut Ihr Euch schon mal nach einer anderen Freizeitbeschäftigung um. Ich habe gehört, dass Hütchenspielen auf der Straße wieder sehr in Mode gekommen ist.

      Mit sarkastischen Grüßen,

      Norbert
  • 122 Antworten