premium starter in reihe verlieren

    • jms68
      jms68
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2007 Beiträge: 578
      also gestern und heute wars bei mir extrem:
      ich bekam die schlimmsten "schlechte karten" die es geben kann. ich bekam jede menge top-starter (ca. 3mal soviel als üblich) die aber im verlauf zu 90% zu verleireren wurden.


      sachen wie kk oder qq gegen aa versteh ich ja 1,2 mal auch. und das sich von 20 oesd/f-drwas keine materialisiert mag ja mal angehen. auch das 20 AK oder KQ nur den pfosten treffen, kommt vor. und das JTs und kosnsorten nur selten was bringt is klar.

      das man mit AJ und 99 preflopp ständig von irgendjemand (oft demselben helden) totgeraist wird, kommt auch vor. wenn man dann (falls irgendwer dabei bleibt, im show 73 oder ähnliches sehen muss und das mehrmals) irgendwann mit auch mit A9 all-in - aber ausgerechnent dann gegen QQ läuft und natürlich null trifft kann auch alles passieren.

      ebenso das man mit 88 oft NUR overcards floppt, andreseits aber mit top-pockets im gepäck im flop mit flachstrassen/flush combis kobnfrontiert wird mag ja in, seien wir grozügig: in 65% der fälle auch normal sein.
      oder das man bei minipaar-gegner-raise-wegleger im flop sein set sieht, beim dranbleiben aber natürlich nur overs trifft is sogar normal.
      auch, das jeder bluff geraist oder bei jeder echten hand gefaltet wird, kommt sehr oft vor.
      und das man top trio gegen top trio+kicker, oder second nut gegen topnut und topnut gegen full haus und fullhaus gegen veirling verliert kann ja auch 2,3 MAL passieren. uswusf.

      wie gesagt: ich halte es für völlig normal, das obige sachen MANCHMAL passieren.

      aber wenn das alles 2 tage AUSSCHLIESSLICH und kombiniert geschiet, dann zweifelt man doch mitunter an der realität. das is fast, als ob im roulette 2000mal hintereinander die 9 fällt und gleichzeitig die geraden zahlen gewinnen.

      das sind ja keine betbeats oder downies, das is doch ne handfeste verschwörung: ich weiss nich wer dahinter steckt aber die bords wurden doch alle gelegt um mir mein geld zu rauben. fakt.

      ich hab 5 wochen geackert um auf 110 zu kommen. und nur anderthalb tage um fast wieder bei null (die 50 von hier) zu sein.

      ich glaub ich spiel nich ganz so schlecht: immerhin hatte ich ne stackverdopplung in nem monat.
      ich räume allerdings ein, das ich irgendwann nich mehr an podds und wahrscheinlichkeiten geglaubt habe und falsche entscheidungen getroffen habe - und zwar (je nach "gefühl") in beide richtungen: gute und bezahlbare drwas verfrüht wegwarf oder teure/schlechte gecallt oder gar getillt-raised habe. bzw. 2paar gegen offensichtliches draw-bord in hoffnung auf fullhaus überspeilt oder bei unwahrscheinlichen draw ängstlich wegwarf, etc.

      aber diese miesen entscheiungen haben mich bestenfalls 20% des stacks gekostet - den rest hab ich solide verloren.

      ich hoffe heut wirds besser, aber mir zittern schon richtig dein knie wenn ich nur an den tisch denke. ;-(
  • 2 Antworten
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.973
      Wie wäre es denn mal mit einer Pause?
      Deine letzten Zeilen klingen stark nach Tilt. Du sollst mathematisch korrekt spielen und nicht nach Bauchgefühl. Dass man mal ein paar Tage hat, bei denen deine Gegner irgendwie alles zu treffen scheinen ist völlig normal. Ich durchlebe die Tage genau das gleiche; jedes Board entwickelt sich zur halben Straight/Flush. Da wird mit Q2 preflop allin gemoved und deine Asse gebustet...Man muss versuchen damit umzugehen. Mir persönlich fällt das auch extrem schwer, weil ein gewisser Ehrgeiz mir dann immer sagt:"Hey, du hast gerade gegen nen absoluten Fisch verloren, jetzt zeige ihm mal wie man richtig Poker spielt." Aber meine Vernunft verbietet mir das. Aber wenn ich gegen den Vollfisch schon wieder verliere, weil der sich mal wieder den 3 Outer auf dem River holt und dann mit 300 BB am Tisch sitzt, schließe ich einfach die Software und gehe ne Runde ums Haus um mich abzuklimatisieren, weil dein A-Game bringst du dann nicht mehr.
      Man muss irgendwie einen Weg für sich finden damit umzugehen! 3 Stacks verlieren geht schnell, die wieder reinzuholen dauert in der Regel länger.

      Btw:
      Downswings können bis zu 20k Hände und mehr dauern!
    • jms68
      jms68
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2007 Beiträge: 578
      ah danke.

      haste gut erkannt: son bissl tille ich schon gerade.
      aber persönlich nehm ich das kaum. mir isses wurscht ob ich gegen hai oder hering verliere. das geld ist gleichgut weg. und auf lange sicht zahlt der hering ja aus.
      aber was ist lange sicht?

      20k macht mein stack nich mit.